Austausch des Flexkabels zum An-/Ausschalten

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Austausch des Flexkabels zum An-/Ausschalten im Samsung Galaxy S Plus (I9001) Forum im Bereich Weitere Samsung Geräte.
S

Starshine78

Neues Mitglied
Hallo,

bei meinem S Plus müsste ich das Flexkabel für die Power Taste austauschen. Leider bin ich mir nicht so sicher wie genau ich an die Sache herangehen muss. :confused2:

Auseinandergelegt habe ich das Smartphone schon einmal die Tutorials die es im Netz zu finden gibt sind hierfür echt toll.

Hat jemand von euch schon einmal genau dieses Flex Modul ausgetauscht? Ist das gelötet oder gesteckt? Muss ich irgendetwas anderes noch dabei beachten? Bisher habe ich nichts daran gemacht, da ich mir wirklich nicht sicher bin. Und bevor ich irgendetwas kaputt mache wollte ich euch einmal um Rat fragen.

Wäre echt toll wenn mir hierzu jemand weiterhelfen könnte!

Schönes Wochenende!
Starshine78
 
Keinbockwurst

Keinbockwurst

Lexikon
Ich kann dazu nur sagen das det Kabel gesteckt sein sollte :)

Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk
 
XeLLaR

XeLLaR

Experte
Hier mal ein bild davon:



Wie man sieht ist es festgelötet, und mit dem Löten von Flexkabeln ist echt nicht zu Spaßen, da kann man schonmal den ein oder anderen Schnell lötpunkt wegfetzen, und dann wars das mit dem Handy.

Dein Fehler war es auseinander zu nehmen: Ich hätte es auf Werkszustand zurückgesetzt, und dann die Garantie in anspruch genommen.
 
S

Starshine78

Neues Mitglied
Vielen Dank schon mal.... leider kann man aufgrund eigener Blödheit keine Garantie in Anspruch nehmen :rolleyes2:.

Mir ist das Teil nämlich ins Wasser gefallen. Es hat auch alles soweit funktioniert bis dass dann der An/Ausschaltknopf iwann seinen Dienst eingestellt hat. Und dann is mir der Akku nach Wochen doch einmal ausgegangen und Trick 17 mit an USB vom PC anschließen hat nicht geklappt, egal welcher Akkuladezustand. Das Ding wurde nur geladen, aber hochgefahren ist es leider nicht.

Da der Kunststoffknopf i.O. aussieht hoffe ich dass es dieses Flex Modul ist.

Mit dem Löten hast schon recht, die Bauteile sind sehr hitzeempfindlich. Vielleicht gebe ich es mal meinem Elektriker, natürlich ohne Anspruch auf Unversehrtheit des Smartphones. ;-)
 
XeLLaR

XeLLaR

Experte
Mir ist das Teil nämlich ins Wasser gefallen. Es hat auch alles soweit funktioniert bis dass dann der An/Ausschaltknopf iwann seinen Dienst eingestellt hat. Und dann is mir der Akku nach Wochen doch einmal ausgegangen und Trick 17 mit an USB vom PC anschließen hat nicht geklappt, egal welcher Akkuladezustand. Das Ding wurde nur geladen, aber hochgefahren ist es leider nicht.
Meine meinung:

Ich denke das Telefon hat den geist aufgegeben. Dadurch das du das Handy nach dem wasserschaden weitebenutzt hast ist alles nurnoch schlimmer geworden. Durch die durch die Leitung fließende Spannung haben die leitungen angefangen zu Korrodieren(Rosten) Und irgendwann sind die halt mal durch.
Ich würde da nicht lange mit rumspielen.


Für das nächste mal wenn dir ein Handy ins Wasser oder sonstwas fällt das es beschädigt oder in das Handy eindringt(PS Jetzt ist es zuspät für das S+) Sofort AKKU RAUS!! Das ist ausschlaggebend!! unter keinen umständen den Akku drinlassen oder Aufladen, niemals!


1. Handy fachgerecht öffnen
2. Alle demontierbaren Teile entfernen. Insbesondere Display usw. Bei Buzzern, Micros und Lautsprechern die aufgelötet sind, kann es anschließend zu Problemen kommen!
3. Platine in Isopropanol 96% oder höher legen Mindestens 24 Stunden. Aber auch mehrere Tage sind kein Problem
4. Platine entnehmen und gründlich Bürsten Benutze dazu einen Schulborstenpinsel oder Ähnlich. Und bitte mit Gefühl!
5. Mit einer Arztspritze besonders unter den geklebten Chips, und anderen unzugänglichen Stellen ausspülen.
Gibt es in der Apotheke. Insbesondere Cobba und Hager. Das sind chips, wo man keine "Beinchen" sieht. Die liegen unterhalb des Chip-Körpers und von daher nur schwer zugänglich.
6. Platine in ein sauberes Iso-Bad legen (Spülung) Das der Dreck richtig entfernt wird. Siehe oben!
7. Gut Trocknen ZB: Auf den Lüftungsschlitzen des eingeschalteten Monitors für mindestens 1 Stunde. Gerne länger.
8. Zusammenbauen und Ausprobieren Wenn es noch nicht 100% Läuft, Schritt 1 bis 8 wiederholen.
9. Evtl. Softwareupdate Leider leidet manchmal auch die Software nach einem Wasserschaden. Da hilft nur update.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Starshine78

Neues Mitglied
Mein Bekannter hat mir das Flexkabel fachmännisch getauscht. Das ganze musste gelötet werden. Danach lief mein Smartie wieder tadellos... Ich habe mir somit eine Menge Geld gespart, und musste nur ein paar EUR für das Flexkabel löhnen...
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
hat jetzt aber auch ein Jahr gedauert :rolleyes2: