Browser überfordert Hardware des Galaxy S2

Meerjungfraumann

Meerjungfraumann

Enthusiast
2.272
Vivaldi 6.5 benötigt mindestens Android 8.0. Auf einem Telefon mit Android 7 und früher ist deshalb kein Update der 6.4 mehr möglich, die mit Android 7 läuft. Anscheinend geht es ihnen so gut, die Hürde höher zu setzen als die meisten anderen. Auf alten Telefonen kommt dafür der Via Browser bei mir drauf. Vivaldi wird auch immer langsamer auf einem Galaxy S3 Neo mit 1,5GB RAM und Lineage OS 18.1.
Dass die Hardwareanforderung angestiegen ist, ist allgemein spürbar, da Vivaldi 6.5 furchtbare Darstellungsfehler auf dem Galaxy S2 mit EOS (basiert auf Lineage OS 20) zeigt. Die GPU kann die Darstellung nicht mehr stemmen.
Ich ahne, weshalb es kein Android 14 Custom ROM für das S2 gibt...
 
Irgendwann ist die Hardware allein vom OS selbst überfordert (voll ausgelastet), da jede neuer Version des OS mehr Ressourcen benötigt.
Und Apps werden auch immer weiter entwickelt und an die neuen OS Versionen angepasst, da kommt dann auch irgendwann der Zeitpunkt, an denen ältere, zum Teil auch abgekündigte, OS Versionen nicht mehr unterstütz werden können, da die aktuelle Ebtwicklungsumgebung die alten OS nicht mehr unterstützen (weil abgekündigt).

Auf meinem Windows 11 Laptop laufen auch keine Anwendungen mehr von Windows XP (oder älter).
Und auf meinem uralten 486er PC läuft maximal nur Windows 98se und mit diesem ist Surfen im Internet, heutzutage nahezu unmöglich, hier laufen auch nur noch uralte Seiten von der WayBackMachine auf einem ebenso uralten Netscape Navigation 4.7 oder dem Nachfolger Firefox 1 & 2…

Irgendwann ist die Hardware eben nur noch ein Museumsstück und das S2 das 2011 mit Android Gingerbread (2.3.3) auf den Markt kam, darf man nach 12 Jahren gerne in Rente schicken oder eben aus nostalgischen Gründen, mit dem letzten OS (JellyBean) und den alten Apps weiter betreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ressourcen lassen sich mit Custom Roms ohne Google Dienste einsparen und mit Apps, die ebenfalls mit wenig auskommen. Das erste ist klar, aber dass man trotz einer aktuellen Android Version weiterhin zu Apps abseits des Mainstreams gezwungen wird, kann ein Schock sein nach dem Aufwand.
Hier im Forum kommen immer wieder Leute, die eine höhere Android Version auf ihrem Telefon haben wollen, damit eine bestimmte App genutzt werden kann. Wenn es die Android Version vom Hersteller nicht mehr gibt, ist Custom ROM auch keine Lösung, wenn die Rohleistung der Hardware bereits gering ist. Dann ist von dem Vorhaben abzuraten.
Etwas anderes ist es bei einem ehemaligen Flagschiff, bei dem es immer noch genug Leistung gibt, wo nur zu früh der Support eingestellt wurde. Das Galaxy S2 war zwar auch eins gewesen, aber wie schon richtig bemerkt, ist die Hardware auch für die Einsteigerklasse mittlerweile unterirdisch. Ich werfe das Telefon nicht weg sondern mache damit, was möglich ist, weil es mir Spaß macht.
Und da braucht es keinen vernünftigen Grund.
 
  • Freude
Reaktionen: KleinesSinchen
Mein S2 liegt hier auch noch rum, als Museumsstück, mit ein LOS CR. Es handelt sich um die zweite Version mit dem Texas-Instruments SoC. Welche zwar weniger Leistung hat und überall als Downgrade gegenüber der ursprünglichen Version mit den Exynos SoC betitelt wurde.

Wenn ich mich noch richtig erinnere, war es aber bei dem 9100G so, dass die Kernelsourcen für diesen SoC offen waren und daher mehr und modernere CRs gebaut werden konnten.
 

Ähnliche Themen

2
Antworten
6
Aufrufe
466
20Keili
2
X
Antworten
8
Aufrufe
1.202
FlorenceN
F
Zurück
Oben Unten