1. Nobby1960, 04.09.2016 #1
    Nobby1960

    Nobby1960 Threadstarter Erfahrenes Mitglied

    Hallöchen,

    habe eine Frage: In meiner Ersatzteilesammlung habe ich eine Display/Digitizer-Kombi, bei der die schwarze Schicht auf der Rückseite teilweise abgewischt ist (siehe angehängtes Foto). Das macht das Display an den goldenen Stellen durchsichtig, wenn man es gegen eine Lichtquelle hält. Elektronisch ist das Ding noch in Ordnung. Könnte man eine solche schwarze Beschichtung (z.B. durch mattschwarzen Autolack) wieder aufsprühen, um das Display zu retten? Vorher den schwarzen Rest mit Alkohol vollständig entfernen. Das Frontglas ("Gorilla Glass") ist in einem fast neuwertigem Zustand.

    Mit welchem Klebstoff klebt man denn so ein Display wieder plan in den Mittelrahmen, dass auch die unteren LEDs nicht seitlich durchscheinen? Samsung hat dazu eine gummiartige, dunkelgraue Masse verwendet.

    Gruß, Nobby
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2016
  2. Nobby1960, 04.09.2016 #2
    Nobby1960

    Nobby1960 Threadstarter Erfahrenes Mitglied

    Fürs Einkleben bin ich mittlerweile fündig geworden:

    Samsung I9100 Galaxy S2 Rahmen Klebestreifen

    Das Display ist jetzt sauber. Legt man es in den Rahmen, erscheint auch alles dunkel. Ich weiß eben nicht, in wie weit da Streulicht entsteht. Ich kann es noch nicht im Betriebszustand testen, mangels eines intakten Mainboards. Eines ist gebrickt und geht zur Reparatur (falls noch möglich), bei einem anderen ist der Power-Taster hinüber (vom vielen Aus- und Einbauen). Aus meinem einzigen betriebsfähigen S2 möchte ich das Board nicht herausnehmen.

    Ich musste die Display/Digitizereinheit vom Mittelrahmen trennen, weil mir dummerweise der Stecker für den Home-Taster und die Anzeige-LEDs abgerissen ist. Die wohl größte Herausforderung für einen Smartphone-Hobbybastler wie mich :scared: Sehr hilfreich dabei ist ein Haarfön und am besten zugeschittene Kärtchen aus stärkerem Karton zum ganz vorsichtigen Trennen. Keinesfalls ein scharfes Küchenmesser dazu nehmen, wie ein "Spezialist" in einem YouTube-Video zeigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2016
    Nick Knight bedankt sich.
  3. Nobby1960, 05.09.2016 #3
    Nobby1960

    Nobby1960 Threadstarter Erfahrenes Mitglied

    Konnte das Display mal provisorisch anschließen ("Freiverdrahtung"), dass wenigstens die Akku-Ladeanzeige kam - zuerst die normale, dann die hellweiße Custom-Anzeige. Es sah im Mittelrahmen schon mal ganz gut aus, unauffällig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.09.2016
    Nick Knight und Darkmenneken haben sich bedankt.
  4. Nobby1960, 10.09.2016 #4
    Nobby1960

    Nobby1960 Threadstarter Erfahrenes Mitglied

    Weiter zum Thema "Jugend" forscht :D

    Das Display befindet sich nun eingeklebt im Rahmen. Nur rate ich von diesem oben von mir verlinkten Kleber ab. Er ist erstens sehr fummelig anzubringen und zweitens hält er nur die Außenseite des Glases, die an beiden Seiten nur wenige Millimeter Auflagefläche hat. Dazu ist die Klebefolie transparent, die LED-Anzeigen unten scheinen leicht durch. Es gibt bei ebay etwas besseres:

    LCD Kleber Klebepad Bildschirm Rahmen Adhesive Sticker Samsung Galaxy S2 I9100

    UND das fürs Glas:

    Klebepad Klebefolie Kleber 3M Sticker für Samsung Galaxy S2 Display Glas

    oder man wechselt gleich den Mittelrahmen, der Kleber ist anscheinend dabei, kostet knapp 5 Euro:

    Samsung Galaxy S2 i9100 Display Touchscreen Mittelrahmen Frame Homebutton Kleber

    Der Boden des Mittelrahmens besteht aus Leichtmetall. Wenn Teile des Digitizers damit in Kontakt kommen, führt das zum plötzlichen Einfrieren des Displays und Absturz des ganzen Geräts oder die Touch-Funktion will nicht. Wie oft ist mir das passiert, aber Board und Display leben immer noch ;) Nun hat mein Testboard mittlerweile weder Power- noch Volume-Taste. Das viele Biegen hielten die extrem dünnen Flexleitungen nicht durch. Dazu hat mein Testboard noch einen Wackelkontakt, der das Mikrofon manchmal ausfallen lässt. Draufklopfen hilft. Zum Reboot habe ich die App "Neustart", in den Downloadmodus komme ich via Jig.

    Überhaupt musste das Board so einiges über sich ergehen lassen, Akku zum "Abwürgen" dauernd raus und rein, bis hin zu zum Absturz mitten während einem der gefühlt über 70 Flashes. (immer wieder Stock/Custom...Stock/Custom...) Ist aber anscheinend nicht totzukriegen. Momentan streame ich damit Musik via WLAN, schon stundenlang. Ein intaktes Board ist zu mir unterwegs.

    Noch zwei dumme Fragen zum Schluß:

    1. Wie kann ich ohne Volume-Taste die Hörerlautstärke zum telefonieren einstellen? In den Einstellungen ist alles vorhanden, nur keine Telefon-Hörerlautstärke (ROM siehe Signatur, Android 5.1.1)

    2. Wie starte ich die Kiste ohne Power-Taste, ohne immer neu zu flashen? Das geht wohl nicht so einfach, wenn überhaupt.

    Gruß, Nobby
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2016
  5. AlterSack, 11.09.2016 #5
    AlterSack

    AlterSack Fortgeschrittenes Mitglied

    Habe gerade mein GT I 9100 zum Verkauf eingestellt.
    Bestzustand mit allen Funktionen. Evtl. darauf zurückgreifen.
    Erspart zunächst viel Ärger.
     
    Nick Knight und Nobby1960 haben sich bedankt.
  6. Nobby1960, 11.09.2016 #6
    Nobby1960

    Nobby1960 Threadstarter Erfahrenes Mitglied

    Danke für Deinen Hinweis. Ich habe ja noch ein einwandfrei funktionierendes S2 in sehr gutem Zustand, das wohl noch nie geöffnet wurde. Was ich jetzt da mache, dient eigentlich nur zur Befriedigung meines Basteltriebs und um Erfahrungen über das Innenleben zu bekommen, in wie weit man ein S2 als Hobbyschrauber noch reparieren kann, wenn kein ernsthaftes Hardware-Problem (gebricktes Mainboard etc.) vorliegt. :)

    Schönen Sonntag und Gruß
    Nobby
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2016
  7. Nick Knight, 11.09.2016 #7
    Nick Knight

    Nick Knight Ehrenmitglied

    Da du ja eh am basteln bist, dann löte dir doch einfach Neue an. ;)

    Gruß Nick Knight
     
    Nobby1960 bedankt sich.
  8. Nobby1960, 11.09.2016 #8
    Nobby1960

    Nobby1960 Threadstarter Erfahrenes Mitglied

    Wäre keine schlechte Idee, aber dazu brauche ich erst mal eine vernünftige Lötstation, damit ich auch feine Sachen löten kann. Beim Ansetzen meines 30 W-Hammers verdampft bereits die Flexfolie :D

    Gruß, Nobby
     
  9. Nick Knight, 11.09.2016 #9
    Nick Knight

    Nick Knight Ehrenmitglied

    Wegen der Sache würde ich mir auch überlegen eine Lötstation zu kaufen. Dann lieber schauen ob es eine Handy/Elektronik Firma/Werkstatt in der Nähe gibt, die das für schmalen Taler machen.

    Gruß Nick Knight
     
    Nobby1960 bedankt sich.
  10. Nobby1960, 11.09.2016 #10
    Nobby1960

    Nobby1960 Threadstarter Erfahrenes Mitglied

    Gute Idee, ich wohne nicht in einer Kleinstadt, eher in einer kleinen Großstadt. Hier müßte es eine Firma geben, die mir die beiden Teile anlötet. Mit dem richtigen Werkzeug sind die insgesamt 7 Lötstellen schnell gemacht.

    Gruß, Nobby
     
    Nick Knight bedankt sich.
  11. Nick Knight, 11.09.2016 #11
    Nick Knight

    Nick Knight Ehrenmitglied

    Also Kaufen und das machen lassen. :)

    Gruß Nick Knight
     
  12. Nobby1960, 11.09.2016 #12
    Nobby1960

    Nobby1960 Threadstarter Erfahrenes Mitglied

    Okay :thumbup:

    Gruß, Nobby
     
  13. Nobby1960, 13.09.2016 #13
    Nobby1960

    Nobby1960 Threadstarter Erfahrenes Mitglied

    Mir ist wohl beim Ausbau der Display/Digitizerkombi ein Fehler passiert. Auf alle Fälle konnte ich deutlich lokalisieren, dass die Freezes und gelegentlichen Touch-Aussetzer am Flexkabel liegen. Da bin in wohl zu hart "reingefahren" und es gab eine Beschädigung. Am besten also mit dem Abheben des Glases oben links beim Loch der Frontkamera anfangen und nur höchstens 1 cm tief mit Pappstücken abheben. Wenn's zu schwer geht, mit dem Fön neue Wärme zuführen. Dann sich nach rechts im Uhrzeigersinn langsam weiter vorarbeiten. Erst ab ca. in Höhe der Powertaste beginnt der verklebte Teil des Displaybodens und die Elektronik endet. Da muß man weiter rein, weil es komplett mit dem Rahmen verklebt ist. Dann geht's weiter in Richtung Hometaste und LED-Anzeigen. Auf alle Fälle immer auf die Flexleitung achten, damit diese keinerlei seitliche Knicke bekommt, sonst war's das. Und auch nicht zu oft ins Mainboad rein- und rausstöpseln, die Stecker verkraften das nicht, jedes unnötige Biegen, Ziehen oder gar Knicken der Flexleitung lassen. Da sind eine Menge hauchdünner Leiterbahnen auf engstem Raum untergebracht, (Multilayer?) wie man auch an den vielen Kontakten des zweireihigen Steckers sehen kann. Dass sowas überhaupt funktioniert...

    Gruß, Nobby

    PS: Mein nächster Versuch startet bald, da soll ein noch sehr gut erhaltenes Display aus einem vermackten Mittelrahmen in einen neuen verpflanzt werden. Drückt mir die Daumen :unsure:

    Da gibt's übrigens Profis, die können mit einem speziellen Schneidedraht und Wärme nur das Glas abheben und auswechseln. Das wäre mir im wahrsten Sinne des Wortes zu heiß. Meist ist bei einem Glasbruch sowieso das Display hinüber.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2016
  14. Nobby1960, 20.09.2016 #14
    Nobby1960

    Nobby1960 Threadstarter Erfahrenes Mitglied

    Das war nun meine allerletzte Display-Operation. Dieses Mal löste sich die Display/Digitizer-Einheit vom Frontglas, was ich absolut NICHT haben wollte. Ich schaffte es tatsächlich, das Frontglas so vorsichtig wie möglich in Bruchstücken vom Display zu lösen. Dann klebte ich es in den neuen Mittelrahmen, es funktioniert noch bestens. Nun kommt's aber: Es gibt ja bei ebay sehr günstig S2-Frontgläser mit Randkleber zu kaufen. Anscheinend funktionieren diese auch ohne direkte Display-Verklebung. Nur hat man dann nicht mehr den Effekt, Frontglas und Display sind eine Einheit, Glas auf Glas ohne Adhäsion spiegelt leicht. Da gibt es diesen LOCA-Kleber auf Silikonbasis, der aber nur unter UV-Licht aushärtet. Sicher ist das ganze auch kein Kinderspiel, damit ein brauchbares Ergebnis ohne Flecken oder Luftblasen rauskommt. Möchte mir auch wegen einer einzigen Reparatur keine UV-Einheit kaufen. Hat jemand von Euch schon mal sowas gemacht oder mir einen Tipp?

    Wenn ich das Teil ohne Glas bei ebay verticke, bekomme ich trotz voller Funktion kaum noch was dafür.

    Gruß, Nobby
     
  15. Nick Knight, 20.09.2016 #15
    Nick Knight

    Nick Knight Ehrenmitglied

    Was soll ich zu Deiner Erfahrung sagen.....
    Ich habe meine Meinung dazu schon lange geteilt: Es ist Preiswerter ein in Teilen besseres zu verwenden als "angeblich neu Teile"
     
  16. Nobby1960, 20.09.2016 #16
    Nobby1960

    Nobby1960 Threadstarter Erfahrenes Mitglied

    Du hast Recht, Nick Knight. Irgendwie musste ich diese Erfahrung wohl spüren. Mainboards und sonstige "beweglichen Teile" lohnen sich noch zum tauschen. Aber beim Display in Einzelteilen hört es auf, das ist ein wirtschaftlicher Totalschaden.

    Gruß, Nobby
     
    Nick Knight bedankt sich.
  17. Nobby1960, 21.09.2016 #17
    Nobby1960

    Nobby1960 Threadstarter Erfahrenes Mitglied

    Heute kam das Frontglas. Naja, für eine Heimbastelei sieht das Ding eigentlich ganz gut aus. Funktion perfekt:
     

    Anhänge:

    Darkmenneken und Nick Knight haben sich bedankt.
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.