Kameraschutzabdeckung verkratzt - ein Lösungsvorschlag

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kameraschutzabdeckung verkratzt - ein Lösungsvorschlag im Samsung Galaxy S2 (I9100) Forum im Bereich Samsung Forum.
franc

franc

Experte
Hallo,

die Schutzscheibe der Kamera des SGS2, sie ist aus durchsichtigem Plastik, war bei mir bereits so zerkratzt, dass Bilder immer so einen schwachen Schleier aufwiesen. 8 MP Bilder waren jedenfalls nicht mehr so scharf.

Zuerst versuchte ich es mit Polieren, aber das ist heikel und brachte mich nicht weiter. Nachdem ich nun in diesem Tread schon kurz geschildert hatte, wie ich dieses Problem mit dem verkratzten Schutzglas schließlich gelöst hatte, will ich hier mal eine kurze Anleitung mit ein paar Fotos einstellen.

Zuerst sei betont, dass das Mittel der Wahl auf jeden Fall eine neue Gehäuserückseite ist. Die Kameraabdeckung ist an der Rückwand angebracht und kann mit dieser somit einfach ausgetauscht werden.
Ein Nachteil dieser Methode ist, dass die Rückwand erstens angelblich mindestens 20.- Euro kostet und zudem nicht ganz so einfach auszubauen ist. Sie ist nämlich so fest an das Chassis geklickt, dass man sie mit Kraft und nur einem nicht metallenem aber auch sehr flachem Gegenstand aufhebeln muss, nachdem man die sieben Schrauben gelöst hat.
Es gibt hierzu aber Anleitungen (youtube etc.).

Mir war das zu teuer, mein S2 ist schon anderthalb Jahre alt und ich habe die Schutzscheibe mit Hausmitteln ersetzt.
Nämlich so:

1. Akkudeckel entfernen.

2. Der Blechrahmen mit dem fein geriffelten Rand, der die Aussparungen für Kamera und Blitz hat, muss entfernt werden.
Der Rahmen ist aufgeklebt und oben zudem mit einer Nase ins Gehäuse eingehängt.
Mit einem flachen, dünnen Schraubenzieher oder Messer greift man an der Unterseite (nicht oben bei der Nase) unter den Rahmen und hebelt ihn gegen den Widerstand des Klebstoffes vorsichtig auf. Er sollte dabei nicht verbiegen, man greift also immer mal an eine andere Stelle, wohlgemerkt nicht oben, da dort nicht der Klebstoff, sondern zudem die Nase den Rahmen am Gehäuse hält.
Evtl. hilft dabei ein Fön, wobei ich es auch ohne hinbekommen habe, ohne den Rahmen zu beschädigen. Der Fön könnte die Kamera beschädigen, wenn er zu heiß ist.

3. Hat man den Rahmen aufklappen können, kann man ihn nun ganz raus nehmen und die Schutzscheibe raus brechen. Sie kann ruhig kaputt gehen, sie ist ja eh verkratzt. Diese Scheibe ist auch eingeklebt, auf die Scheibe ist von innen zudem eine dunkle Schablone aufgeklebt. Diese habe ich nicht wieder übernommen und habe auch keine Nachteile festgestellt bisher.

4. Ich habe nun aus einer normalen SGS2 Displayschutzfolie nur die Aussparung für die Home-Taste entnommen und zurechtgeschnitten, dass sie genau auf die Kamera passt (siehe Bilder).

5. Den Rahmen wieder zu klappen und leicht andrücken, er klebt noch. Falls nicht, kann man Pattex o.ä. verwenden, ich würde keinen zu guten Kleber verwenden, damit man es wieder auf kriegt.

6. Obendrein habe ich noch über den Rahmen überstehend einen Tesastreifen geklebt, der zusätzlich durch den Akkudeckel gehalten wird. Den kann man einfach ersetzen und der schützt gegen Staub, der sonst durch den Rahmen eindringen könnte.


Diese Lösung ist sicher Pfusch (Mama sagt: "Pfusch hält am längsten"), noch mal betone ich, dass es am Besten ist, das Gehäuserückteil auszutauschen.

Vielleicht nützt das ja doch dem ein oder anderen, ich bin bislang damit zufrieden, die Schleier bei den Fotos sind weg.

Gruß franc
 

Anhänge