(Mainboard)Schaden wegen zu hoher Außentemperatur?

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere (Mainboard)Schaden wegen zu hoher Außentemperatur? im Samsung Galaxy S2 (I9100) Forum im Bereich Samsung Forum.
H

huzein

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

habe hier ein SGS2 von einem Kunden, der meint, dass das Handy bei einer Außentemperatur von 35°C aufeinmal ausging. Ist die Folge bei derartig hohen Temperaturen ein Feuchtigkeitsschaden, d.h. kann das Mainboard davon was abkriegen oder liegt der Schaden in anderen Bereichen, wie zB dem Display?

Grüße
 
qu4nd

qu4nd

Ehrenmitglied
Bei hohen Temperaturen bzw. der damit oft verbundenen Luftfeuchtigkeit kann es je nach Situation sicherlich vorkommen, dass zB das Mainboard und/oder seine Komponenten einen Schaden davontragen...

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
 
M

mat_eo

Neues Mitglied
Also in Deutschland liegt das Problem sicherlich nicht an der hohen Luftfeuchtigkeit (wo soll die sein?)

Wahrscheinlicher ist eher, dass durch direkte Sonneneinstrahlung auf das Display, sich dieses erhitzt hat und die Wärme weitergegeben hat an Hitze produzierende Komponenten wie CPU usw. Dadurch könnte höchstens ein Schaden entstehen. Glaube ich aber auch nicht, da sich das Gerät vorher automatisch abschalten sollte.
 
H

huzein

Erfahrenes Mitglied
Ich vermute mal auch, dass das nicht in Deutschland geschehen, sondern evtl. im Urlaub oder an einem anderen sonnigen Gebiet.
Jedenfalls konnte keine Verbindung per JTag hergestellt werden, damit hat das Mainboard sicherlich was abbekommen. Der Besitzer sagt, es ist nicht ins Wasser gefallen noch sonst was. Nach Sonneneinstrahlung ging das Gerät dann plötzlich aus und ging dann nicht wieder an. Das Gerät war im gerooteten Zustand.

Gruß
 
H

HipHopRulez

Lexikon
Na siehst du irgendwelche Korrosionsschäden auf der Platine? Wie sieht's mit dem Indikator aus?
 
teekompressor

teekompressor

Experte
huzein schrieb:
...der meint, dass das Handy bei einer Außentemperatur von 35°C aufeinmal ausging. Ist die Folge bei derartig hohen Temperaturen ein Feuchtigkeitsschaden...
Ganz sicher nicht! Wäre bestimmt auch der erste Fall von Spontankorrosion ;-)
Bei direkter Sonneneinstrahlung im Sommer sind die 35°C Außentemperatur eher uninteressanter, als die tatsächliche Temperatur, die das Telefon dadurch erreicht. Diese kann im Extremfall (z.b. auf Armaturenbrett im Auto) so hoch sein, dass sich das Grät zumindest ausschaltet. Dem Akku tut die Hitze auch nicht gut. Allerdings sollte sich das Smartphone nach Abkühlung wieder einschalten lassen. Es sei denn, dass tatsächlich ein Bauteil die Hitze dauerhaft nicht vertragen hat. Hat das S2 überhaupt eine Schutzabschaltung? Da Ihr ja sicher den Akku schon getauscht oder ein Netzteil angeschlossen habt, würde ich auch auf das recht hitzeempfindliche Display tippen. Aber müsste das Telefon dann nicht beim Einschalten noch einen Mux machen?
 
H

huzein

Erfahrenes Mitglied
Naja es war auch sicherlich nicht einfach schwups aus. Schätze mal, dass das Handy für längere Zeit der Temperatur ausgesetzt war. Akku wurde vom Besitzer gewechselt und per Netzanschluss auch getestet.

Es gibt einige Stellen, die als Korrosionsschaden gelten könnten, zu 100% bin ich mir aber nicht sicher.
 
L

lukyluke993

Ambitioniertes Mitglied
Wenn gerootet dann vielleicht gebrickt aber er will es nicht sagen?

Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Android-Hilfe.de App