Wie Wlan-Frequenzband einstellen? Option fehlt bei meinem S2

Foh

Foh

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hi,

ich habe einige Wlan Videostreaming Probleme. Es ruckelt.
Nu wollte ich mal nur das 2,4 oder nur das 5.0 Frequenzband ein / abschalten.
Leider finde ich dazu keine Option. Unter Erweiterte Wlan Einstllungen fehlt die Frequnzbandauswahl.
Woran kann das liegen?
Kann ich mein OS mit einem Toll nachrüsten? (Android 4.1 gerootet)

Liegt es vielleicht am custom Kernel? (PhilZ-cwm6-XWLSD-OXX-4.93.6)
 
Dr.No

Dr.No

Ehrenmitglied
Hast du denn in deinem Router die W-LAN-Frequenzen (SSiD) je Kanal unterschiedlich eingerichtet (verschiedene Namen)? Dann kannst du am Handy entscheiden ob du mit dem 2,4GHz oder 5GHz-Funkkanal verbunden sein möchtest.
 
A

AlterSack

Fortgeschrittenes Mitglied
Lt. Datenblatt kann das nur 2,4 GHz
 
Foh

Foh

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Was hast du für ein Datenblatt??

Dr.No schrieb:
Hast du denn in deinem Router die W-LAN-Frequenzen (SSiD) je Kanal unterschiedlich eingerichtet (verschiedene Namen)? Dann kannst du am Handy entscheiden ob du mit dem 2,4GHz oder 5GHz-Funkkanal verbunden sein möchtest.
Das wäre ein Workaround, aber entspricht nicht dem Auswahldialog den ich meine.
Das Wlan mit 2,4 UND 5.0 Frequenzband und nur einer SSID müsste im S2 einen Auswahldialog bereitstellen, in dem man sich für eines der beiden Frequenzbänder entscheiden kann, oder automatische Auswahl. (s.screenshot)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt, Gruß von hagex
Onslaught

Onslaught

Super-Moderator
Teammitglied
Diesen Auswahldialog gibt es bei Samsung nicht. Ist mir noch bei keinem meiner Samsunggeräte untergekommen und das waren schon einige.
 
A

AlterSack

Fortgeschrittenes Mitglied
Im Netz nach Datenblättern gesucht. Die meisten geben nur WLAN mit den Sicherheitsstufen an.
Hier aber fündig geworden. Weit nach unten Scrollen.

Samsung Galaxy S2 Daten | Datenblatt
 
Foh

Foh

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Das ist kein Datenblatt von Samsung, sindern ein unvollständiges Schmierblatt.
Selbstverständlich hat das S2 5ghz Unterstützung.


Onslaught schrieb:
Diesen Auswahldialog gibt es bei Samsung nicht. Ist mir noch bei keinem meiner Samsunggeräte untergekommen und das waren schon einige.
Wenn Samsung diese Auswahlmöglichkeit in ihrem Firmware OS nicht mitliefert, dann müsste es doch irgendwo eine App geben die das ergänzt?!
Ich bin da leider noch nicht fündig geworden :-(
In einigen Custom Roms ist diese Option jedenfalls integriert, wie zu sehen, und dann sollte sich diese Option zumindest bei gerooteten Geräten doch auch integrieren lassen ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt, Gruß von hagex
Onslaught

Onslaught

Super-Moderator
Teammitglied
Wenn das ein Custom ROM hat, dann musst du auch das Custom ROM nehmen.

Stock hat es nicht.

Das Wie Wlan-Frequenzband einstellen? Option fehlt bei meinem S2 ist der Weg den ich schon seit Jahren gehe und fahre gut damit.
Mir erscheint eine solche Auswahlmöglichkeit unnötig. Ist aber nur meine Vorliebe.

Meine SSID's am Router haben schon seit eh und je den Zusatz -2G oder -5G (Also z.B. SSID-2G und SSID-5G)
Damit entscheide ich dann auch, in welches Frequenzband ich mich einlogge.
 
Foh

Foh

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Onslaught schrieb:
Wenn das ein Custom ROM hat, dann musst du auch das Custom ROM nehmen.
Wieso? Mein S2 mit CustomRom dient nur zum experimentieren. Zum universellen Einsatz sind CRs kaum zu gebrauchen.
Alle meine anderen S2 laufen mit orig OS.


Onslaught schrieb:
Mir erscheint eine solche Auswahlmöglichkeit unnötig. Ist aber nur meine Vorliebe.
Wenn man am Smartphone das Band auswählen kann braucht man keine 2 Wlans laufen zu lassen.
Ein Switch am Phone ist doch viel praktischer.
Außerdem suchen sich manche Geräte selber das beste Frequenzband aus. Wenn man die Frequenzbänder in unterschiedliche SSID splittet funktioniert das nicht mehr.

Habe grade eine App gefunden, die probiere ich mal aus ....
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.vrem.wifianalyzer
 
Onslaught

Onslaught

Super-Moderator
Teammitglied
Foh schrieb:
Wenn man am Smartphone das Band auswählen kann braucht man keine 2 Wlans laufen zu lassen.
Doch, das macht durchaus Sinn.

Da das 5 Ghz Frequenzband, sobald es durch eine Wand muss, immer schlechter ist, als das 2 Ghz Band, wechselt das Handy, zugunsten der vermeintlich besseren Signalstärke, viel zu früh in das langsamere Netz. Obwohl das vom WLAN Durchsatz noch gar nicht nötig wäre.

Ich übernehme lieber selbst, wann ich welches Netz nehme, als das irgendeiner Vorgabe zu überlassen.
Und da ich nicht in einem Palast wohne, sondern in einer überschaubaren 85 qm Behausung, weiß och ja wo mein Netz schlecht wäre. Da bei mir aber die 5Ghz Abdeckung überall hervorragend ist, gibt es keinen Grund auf das 2,4 Ghz Netz zu wechseln.
 
Foh

Foh

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Onslaught schrieb:
Da bei mir aber die 5Ghz Abdeckung überall hervorragend ist, gibt es keinen Grund auf das 2,4 Ghz Netz zu wechseln.
Na, dann wäre doch der Switch am Phone genau das richtige für dich.
So kannst du selbst bestimmen, wann du zu 2,4 wechseln willst.
Und alle Geräte die das selber gut managen behalten die Möglichkeit den Wechsel automatisch durchzuführen.

Die Frequenzbänder auf 2 SSID zu splitten hat keine Vorteile, sondern nur Nachteile.
 
Onslaught

Onslaught

Super-Moderator
Teammitglied
Öhm nein. Ein Switch (auf dem Handy per App) ist doch völlig unnötig. Ich möchte mich ja gar nicht ins 2,4 Ghz Netz einwählen. Ergo benötige ich keine Switch-Möglichkeit.
 
Foh

Foh

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Onslaught schrieb:
Ich möchte mich ja gar nicht ins 2,4 Ghz Netz einwählen.
Dann lässt du den switch eben immer auf 5.0
So brauchst du kein zweites Wlan, und andere Geräte behalten die Möglichkeit zwischen den Bändern zu wechseln, wenn sie wollen, oder sollen.

Kannst es natürlich auch lassen wie es ist, aber Vorteile hat das keine.

ps: zu frühe Netzwechsel kannst du übrigens auch unterbinden, indem du festlegst bei welcher Signalstärke der Wechsel erst stattfinden soll. ...
 
Onslaught

Onslaught

Super-Moderator
Teammitglied
Foh schrieb:
indem du festlegst bei welcher Signalstärke der Wechsel erst stattfinden soll. ...
Das hat z.B. schonmal nicht jeder Router (meiner zwar schon, ist aber Nebensache).

Foh schrieb:
aber Vorteile hat das keine.
Doch, hab ich ja schon zur Genüge beschrieben. Ausserdem belastet mir keine zusätzliche App, die unnötig ist, die Akkulaufzeit.

Ich habe durch getrennte Frequnezbänder ja auch kein "zweites WLAN". Das Netzwerk ist das selbe. Und beide Frequenzbänder laufen sowieso.
Es hat also keinerlei Nachteile, in meinem Szenario, wie es momentan läuft. Denn es läuft, wie ich das möchte.
 
Dr.No

Dr.No

Ehrenmitglied
Foh schrieb:
Na, dann wäre doch der Switch am Phone genau das richtige für dich.
So kannst du selbst bestimmen, wann du zu 2,4 wechseln willst.
Und alle Geräte die das selber gut managen behalten die Möglichkeit den Wechsel automatisch durchzuführen.

Die Frequenzbänder auf 2 SSID zu splitten hat keine Vorteile, sondern nur Nachteile.
Bis du in deinen W-LAN-Einstellungen auf das andere W-LAN-Netz gewechselt hast, hat man man 2x zwischen den zwei SSiD´s gewechselt. Zumal diese Option nicht bei allen zur Verfügung steht. Ich habe bei allen Repeatern im Haus das 2,4GHz Netz deaktiviert, nur am Router ist es aktiv, weil mein Drucker nur 2,4GHz kann.

Da nicht jedes Phone die Option bietet das verwendete Frequenzband festzulegen, hat es erhebliche Vorteile zwei SSiDs einzustellen. So kann ich selber festlegen welches Frequenzband ich überhaupt nutzen möchte. Wenn überall im Haus 5GHz verfügbar sind, brauche ich mich nicht mit dem 2,4GHz Netz belasten.
 
Foh

Foh

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Onslaught schrieb:
Das hat z.B. schonmal nicht jeder Router (meiner zwar schon, ist aber Nebensache).
Das stellst du am Phone ein.

Onslaught schrieb:
Doch, hab ich ja schon zur Genüge beschrieben. Ausserdem belastet mir keine zusätzliche App, die unnötig ist, die Akkulaufzeit.
Die Vorteile, die du beschrieben hast, gelten aber nicht gegenüber dem dem Frequenzband switch. Da gibt es keine Vorteile, sondern nur Nachteile, wenn auch marginal, in deinem Fall. Die App braucht übrigens keinen Strom, es ist ja nur ein Schalter.
Aber is ja auch egal, für dich in deinem Szenario..

Dr.No schrieb:
Bis du in deinen W-LAN-Einstellungen auf das andere W-LAN-Netz gewechselt hast, hat man man 2x zwischen den zwei SSiD´s gewechselt
??? Welches andere Wlan?
Also der Wechsel zum anderen FreqBand geht so schnell wie man es schafft auf ein Knöpfchen zu klicken. Ich will mich da jetzt aber nicht um Millisekunden streiten. Außerdem will ich auch nicht wechseln, sondern für verschiedene Phones, die es nötig haben, das 5Ghz einstellen.
Zumal es sich bei der gesplitteten Bandbreitenvariante um 2 Netzwerke handelt, hätte das u.a. (gegenüber dem einfachen Frequenzbandwechsel) noch den Nachteil, dass Datenaustauschdienste die das selbe Netzwerk zum Austausch benötigen, nicht mehr funktionieren würden.

Dr.No schrieb:
Da nicht jedes Phone die Option bietet das verwendete Frequenzband festzulegen,
Wie gesagt, dafür gibt es ja eine App. Da klickst du in der taskleiste nur auf das WlanSymbol, und dann ist das Band schon umgestellt.

Aber wir drehen uns im Kreis, und die Diskussion wird mir so zu müßig. Das ist das Thema nicht wert!
Längerfristig werde ich auch komplett auf 5Ghz umstellen, weil das 2.4 zu viele Störungen im Umkreis hat.
Brauche erstmal einen 5Ghz fähigen repeater ...

Ich hoffe, ich finde nicht noch heraus, dass das 5Ghz Netz noch gesundheitsbedenklicher ist als das 2.4

Guts Nächtle Männas :)
d'föh
 
Onslaught

Onslaught

Super-Moderator
Teammitglied
Foh schrieb:
Zumal es sich bei der gesplitteten Bandbreitenvariante um 2 Netzwerke handelt
Das ist falsch. Schrieb ich aber oben schon. Nur weil die Frequenzbänder eine andere SSID haben, ist das Netzwerk nicht ein anderes.
Alle Dienste im Netzwerk funktionieren tadellos. Alle Geräte können untereinander kommunizieren, selbst wenn sie in unterschiedlichen Frequenzbändern eingebucht sind.
 
Oben Unten