Fehlende One-Abo Bearbeitungsfunktionen bei Google Fotos nach Wechsel von Exynos auf Snapdragon

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Fehlende One-Abo Bearbeitungsfunktionen bei Google Fotos nach Wechsel von Exynos auf Snapdragon im Samsung Galaxy S22 Ultra Forum im Bereich Samsung Forum.
B

bl00dr4k

Erfahrenes Mitglied
Mich lässt das jetzt nicht los und da ich den Snapdragon Thread nicht weiter mit dem Thema zuschreiben wollte, eröffne ich jetzt einen neuen.

Worum geht es: Ich habe mir das S22U in der Snapdragon Version (folgend "S22U(S)") importiert, vorher kurze Zeit die Exynos Version ("S22U(E)") verwendet. Ich habe ein Google One Abo und dadurch erweiterte Bearbeitungsfunktionen in Google Fotos, wie "Weichzeichnen", "Portraitbeleuchtung", und andere.
Nun ist es so, dass mir mit dem S22U(E) alle Funktionen zur Verfügung standen, mit dem S22U(S) jedoch nicht mehr. So fehlt z.B. die Funktion bei Fotos ohne Menschen den Hintergrund unscharf zu gestalten (Bokeheffekt). Auch wenn Menschen/Gesichter erkannt werden, habe ich zwar unter "Tools" die Option "Weichzeichnen", aber mir fehlt die Möglichkeit die Tiefe einzustellen. Auch ist das Ergebnis des Effektes, ob nun mit S22U(E) oder S22U(S) erstellt, ein anderes. Beim E ist die Kantenerkennung viel besser. Grundsätzlich ist aber mein One Abo richtig hinterlegt, denn einige der erweiterten Funktionen wie "HDR" stehen mir zur Verfügung.

Ich dachte zuerst, dass wäre ein Problem des Snapdragons, aber da @samroscoe mit seinem Snapdragon alle Optionen zur Verfügung hat, muss es irgendwie an meinem Konto bzw meinem Gerät liegen.
Ich habe auch schon versucht mein Abo auf mehr Speicherplatz upzugraden, ohne Erfolg. Google Fotos schon mehrfach neu installiert, ohne Erfolg. Ich habe der App eigentlich alle Berechtigungen erteilt, auch daran sollte es nicht liegen. Und an meinem Konto selbst kann es eigentlich auch nicht liegen, da ich beim S22U(E) ja alle Funktionen korrekt hatte.

Mir ist so in den Sinn gekommen, dass es eventuell sein könnte, dass die App sich nicht korrekt mit dem Server verbindet. Der Portaiteffekt, welcher mir zur Verfügung steht, wenn Menschen/Gesichter erkannt werden, ist ja eben deutlich schlechter, als er eigentlich sein sollte und somit denke ich irgendwie fehlt die Anbindung an die KI auf dem Server, welche die Kantenerkennung verbessern würde. Macht das Sinn? Grundsätzlich habe ich aber natürlich eine Internetverbindung, da ich auf meine in der Cloud gespeicherten Fotos zugreifen kann.

Noch kurz zur Erklärung als Beispielfoto: Hier fehlt zwischen "Zuschneiden" und "Anpassen" der Reiter "Tools", bei dem sowas wie "Weichzeichnen" hinterlegt wäre.

Screenshot_20220429-130920_Photos.jpg

Ich bin über alle Tipps dankbar!
 
Ähnliche Themen - Fehlende One-Abo Bearbeitungsfunktionen bei Google Fotos nach Wechsel von Exynos auf Snapdragon Antworten Datum
2
13
7