Android-Version aktualisieren

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Android-Version aktualisieren im Samsung Galaxy S4 (I9500 / I9505) Forum im Bereich Samsung Forum.
E

erwl

Ambitioniertes Mitglied
Guten Abend,

ich besitze ein Samsung Galaxy S4 mit der Android-Version 5.0.1. Jetzt weiß ich, dass es schon aktuellere Versionen gibt. Wenn ich ein Software-Update durchführe, bekomme ich die Meldung, dass die neuesten Updates bereits installiert sind. Das kann aber nicht sein. Jetzt habe ich die Vermutung, dass mein Smartphone bereits zu alt ist (3 1/2 Jahre) und dafür keine Updates mehr zur Verfügung gestellt werden. Wenn dem so ist, ist das rechtens?

Danke und Gruß
Erich
 
submain

submain

Ehrenmitglied
Die aktuellste offizielle Firmware ist 5.0.1.
Firmware archive | Samsung Updates

Aktuellere Versionen könnten Mods sein. Und ja, das ist rechtens, sonst würde es Samsung nicht machen.
 
E

erwl

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe erfahren, dass es ab Version 6 möglich ist, Apps Berechtigungen, die damit nichts zu tun haben, zu entziehen. Um diesen Dienst nutzen zu können, ist man demnach gezwungen, ein neues Gerät zu kaufen. Sehe ich das so richtig?
 
Z

Zeitmanagement

Fortgeschrittenes Mitglied
Musst dir nicht unbedingst ein neues kaufen. Wenn es noch Einwandfrei Funktioniert, kannst du dir auch Lineage OS (Basiert auf Android 7.1.2) drauf installieren. Da hättest du immer aktuelles System mit den aktuellsten Sicherheitsupdates und ein völlig Bloatwarefreies System.

Man sollte sich allerdings etwas damit beschäftigen, bevor man damit loslegt.
 
E

erwl

Ambitioniertes Mitglied
Wäre natürlich eine Möglichkeit. Aber nur zur Information: wie wahrscheinlich der Hauptteil der Handynutzer bin ich einer von denen, die mit solchen Eingriffen nichts am Hut haben. Ich habe mir einen Artikel in Wikipedia durchgelesen und unter anderem folgenden Passus gefunden - ich zitiere:

Installation
LineageOS kann auf diversen Android-Smartphones installiert werden, die einen entsperrten Bootloader haben und bei denen das USB-Debugging unter den freigeschalteten Entwickleroptionen eingeschaltet ist. Dabei wird mit Hilfe der Android Debug Bridge (adb)[12] ein custom bootable recovery (z. B. TWRP[13]) installiert, mit dem dann das entsprechende LineageOS-Installationspaket geflasht wird. Die LineageOS-Images bringen keine Root- bzw. SuperUser-(SU)-Rechte mit, ebenso fehlen den LineageOS-Versionen aus lizenzrechtlichen Gründen jegliche Google-Apps (GApps). Die SU-Unterstützung und die GApps können jedoch als separate ZIP-Archive heruntergeladen und mit Hilfe des bootable recovery TWRP in einem Flashdurchlauf installiert werden.

Sollte dieser Bericht der Wahrheit entsprechen, muss man sich auf jeden Fall sehr sehr gut auskennen.Es schreckt mich auf jeden Fall ab. Außerdem: Eingriffe ins System sind immer mit Risiken verbunden (auch für Experten).
 
Ähnliche Themen - Android-Version aktualisieren Antworten Datum
6
8