Galaxy S6 Edge im Salzwasser.. Meinungen?

  • 13 Antworten
  • Neuster Beitrag
O

onizuka1337

Neues Mitglied
Threadstarter
Moin!

Mir ist mein Handy im Urlaub leider ins Salzwasser gefallen. Ein Kollege war dabei verbleibende Feuchtigkeit aus dem Lautsprecherschlitz zu "schütteln" und hat dabei versehentlich das Handy eingeschalten. Folge: Die LED hat kurz aufgeleuchtet, ähnlich, als würde mein ein Foto schießen. Der Akku blähte sich danach auch geringfügig auf. Dieser ist also definitiv hinüber. Nun zu meiner Frage an die erfahrenen User:

Wie wahrscheinlich ist es, dass bei dem Tauchgang nur der Akku draufgegangen ist. Ich Frage, weil ich überlege einen neuen Akku auf Amazon zu bestellen um diesen zu tauschen. Spricht das Aufleuchten der LED für einen Kurzschluss im Kreislauf und ist somit auch der Rest der Hardware für die Tonne?

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

Danke! :)
 
maik005

maik005

Urgestein
@onizuka1337
Das Gerät ist schrott.

Salzwasser greift sofort alle Kontakte und Verbindungen aggressiv an.
 
O

onizuka1337

Neues Mitglied
Threadstarter
Du bist dir also wirklich sicher dass da nichts mehr zu retten ist? Dann werde ich die 20€ wohl lieber ins neue Smartphone investieren. Danke für deine Hilfe. :)
 
Wicki

Wicki

Ehrenmitglied
onizuka1337 schrieb:
verbleibende Feuchtigkeit aus dem Lautsprecherschlitz zu "schütteln"
:lol:
... und hat dabei sämtliche Feuchtigkeit im Gerät schön großflächig verteilt.
@maik005 hat eigentlich schon alles gesagt.
Und wenn Du schreibst "im Urlaub", war das wohl nicht heute. Sprich das Salzwasser hatte schon gut Zeit seine komplette Arbeit zu verrichten.
Ja, da wird deutlich mehr als nur Akku und die Ladeelektronik kaputt sein. Wie schlimm es genau ist, wird man nur durch öffnen des Gerätes sehen, aber ich denke das sich die Mühe nicht lohnt.

Bitte lesen: Der große Wasserschaden-Thread! ** PREQUEL IN #1 LESEN!**
 
maik005

maik005

Urgestein
@onizuka1337
Zumal du dein S6 Edge nie hättest mit ins Wasser nehmen dürfen, dieses Gerät verfügt nämlich über keinerlei wasserresistenz im Gegensatz zum S5 oder dem S7, S8, S9, Note8, Note9....

Und auch die alle sind nicht für Salzwasser, da dies mindestens die Kontakte der USB-Buchse angreift.
Zusätzlich wenn es trocknet und das Salz kristallisiert, kann es die Dichtungen aufdrücken, wodurch dann mehr Wasser in das Gerät eindringen kann beim nächsten mal usw.
 
O

onizuka1337

Neues Mitglied
Threadstarter
@maik005
Das ist mir schon bewusst. Der "Tauchgang" war eher unabsichtlich. Ich versuch mal eben alle Schrauben zu lösen und poste ein Bild vom Innenleben.

@Wicki
Sorry dass ich den Sticky nicht gesehen hab. War ein bisschen in Eile. Auch dir großen Dank für deine Hilfe.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Das hat sich dann wohl final erledigt. :thumbsup: Danke für eure Hilfe. Kann gerne geschlossen werden.


 
maik005

maik005

Urgestein
@onizuka1337
:eek:

Mal ehrlich, wie lange ist das her, dass das S6 Kontakt mit Salzwasser hatte bis du jetzt das Bild gemacht hast?
 
O

onizuka1337

Neues Mitglied
Threadstarter
In etwa 10 Tage. Ich dachte wirklich nicht, dass so viel Wasser ins Handy gelangen konnte. Vielleicht ein wenig naiv.
 
maik005

maik005

Urgestein
@onizuka1337
da das Gerät keinerlei Dichtungen hat ist das nicht schwer.
Durch das Salzwasser ist es komplett irreperabel
 
Pennywise

Pennywise

Moderator
Teammitglied
Warst du im Toten Meer schwimmen?
Ich repariere die Dinger beruflich aber so einen extremen Fall hab ich in all den Jahren noch nicht gesehen.

Stimme den Vormeinungen zu. Das Teil ist weit jenseits aller Hoffnungen verloren.
 
O

onizuka1337

Neues Mitglied
Threadstarter
@Pennywise
Nicht ganz so salzig, aber ähnlich. In Kroatien war das. :D
 
Wicki

Wicki

Ehrenmitglied
Autsch :eek:
Sowas habe ich auch noch nicht gesehen. :lol:
 
O

onizuka1337

Neues Mitglied
Threadstarter
Ich freue mich natürlich wenn ich die Profis überraschen konnte. :lol: Zum Glück hab ich noch ein altes Note 3 hier rumliegen.
 
maik005

maik005

Urgestein
@onizuka1337
So war dein S6 wenigstens nicht ganz umsonst gestorben...
 
Oben Unten