Das originale Samsung-Ladekabel (EP-OR825) liefert gerade mal 2,34 Watt!

  • 8 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Das originale Samsung-Ladekabel (EP-OR825) liefert gerade mal 2,34 Watt! im Samsung Galaxy Watch4 Forum im Bereich Samsung Forum.
onlinfuchs

onlinfuchs

Dauergast
Da das Laden der Uhr ja bekanntermaßen und bedauerlicherweise ewig dauert, habe ich mal mein Messgeräte drangehängt. Das zeigt im günstigsten Fall (mehrere USB-Ausgänge/Lade-adapter-geräte getestet) eine Ladeleistung von gerade mal 2,34 Watt an! Sprich, von den 1 A (5 Watt), welches Samsung als Ausgangsstrom verspricht, liefert das Ladegerät / nimmt sich die Uhr im Schnitt nur 0,47 A! Nichteinmal die Hälfte!
Damit erklärt sich natürlich die lange Ladedauer!
Hat jemand auch mal ein Messung durchgeführt bzw. kann eine durchführen und / oder hat jemand gleiche / ähnliche Erfahrungen gemacht?
Ich hab meine Uhr bei Amazon gekauft und werde den Umstand (Ladekabel) reklamieren.20211024_135614.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
nitram777

nitram777

Dauergast
Wir haben ein EP-OR825 in einen Spigen Halter gedrückt und meine Frau lädt darin ihre GW4 BT 44mm. Einmal meldete die Uhr Überhitzung. Daher geh ich davon aus, dass mehr Ladestrom auch mehr Probleme bedeuten könnte.
 
onlinfuchs

onlinfuchs

Dauergast
@nitram777: aber du weißt jetzt weder, woher die Meldung/Überhitzung kam oder kannst irgendwas zum dabei gelieferten Ladestrom sagen?
Bei meinem geschilderten Sachverhalt geht's ja vor allem auch darum, dass in den Spezifikationen zum Ladekabel Samsung (max.) 1 A angibt und davon dann nichteinmal die Hälfte ankommt.
Und sollten die wenigstens annähernd 1 A gelieferten Ladestrom theoretisch Probleme machen (wie testen, wenn's keine Ladekabel mit dieser Leistung gibt), dann stimmt (konstruktionsbedingt) echt was mit der Uhr/dem Akku nicht!
 
nitram777

nitram777

Dauergast
Nein, es war lediglich eine Vermutung, dass die wahrscheinlich durchs Laden erzeugte Wärme in Kombination mit der schlechteren Wärmeabfuhr im Spigen Ständer die Uhr übers Limit brachte.

Unsere beiden GW4 werden beim Laden regelmäßig ordentlich warm. Überhitzt sind beide bisher je nur einmal, daher stört es uns bisher nicht.

Samsung gibt für das EP-OR825 1A/5V als Eingangs- und irrwitzigerweise auch als Ausgangsstrom/-spannung an. Alle mir bisher bekannten Netzteile hatten üblicherweise einen höheren Stromeingang als -ausgang (Verlustleistung). Auf den Nachbau-Ladepucks steht auch 1A Input und 0,5A Output.
 
onlinfuchs

onlinfuchs

Dauergast
Und dazu kostet das Teil auch noch knapp 30 €! Die kompatibeln Ladekabel mit (realistischeren) 0,5 A Ausgangsstrom kosten um die 5 Euro.
Irgendwas passt da nicht.
Fossil z. B. schafft eine komplette Ladung mit ca. einer Stunde bei ihren Uhren. Da überhitzt auch nix oder es gibt andere Ladeprobleme.
 
nitram777

nitram777

Dauergast
Ich verstehe dein Ziel nicht ganz.

Ja, es gibt Smartwaches, die schneller laden. Aber die Galaxy Watch4 lädt innerhalb der von Samsung kommunizierten Zeit. Das war mir bereits vorm Kauf bewusst, da Samsung auf dem Unpacked Event irgendwas unter 2 Stunden verkündet hat.

Und ja, es ist (wahrscheinlich) die am langsamsten ladende Smartwatch, die ich in letzter Zeit hatte und ich würde mich auch über schnelleres Laden freuen. Aber alles in allem ist die GW4 für mich bzw. meine Bedürfnisse aktuell die beste Smartwatch.

Fossil hat(te?) teilweise ablösende Laderinge, bei Mobvoi/TicWatch sind mir die Ladepunkte korrodiert (6 Wochen Reparatur in China), etc.

Mein Mi 11 lädt auch schnurlos in unter 1 Std. von 0 auf 100%. Das schaffen Samsung Phones afaik nicht mal schnurgebunden. Dafür gefällt mir bei Samsung z.B. die Software und die Updatepolitik deutlich besser als bei Xiaomi. Jedes Gerät hat seine Vor- und Nachteile.

Die Fossil Gen6 ist jetzt glaub ich mit Wear OS 2 und 1 GB RAM angekündigt. Mal schauen, ob sie Samsung in weiteren Punkten als lediglich in der Ladegeschwindigkeit übertreffen können.

Nicht falsch verstehen, ich war mit den Fossils zu ihrer Zeit auch zufrieden (trotz des regelmäßig versehentlichen "Drückens" des Hauptbuttons beim Hand abknicken). Aber ein 100% perfektes Produkt ist fast unmöglich. Daher sollte man schauen, dass ein Produkt seine Bedürfnisse/Wünsche bestmöglich abdeckt und sich der vorm Kauf bestmöglich informieren, um Enttäuschungen weitgehend zu vermeiden.
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
@onlinfuchs Selbst mit "nur" 2,34 Watt sollte der Ladevorgang nicht so lange dauern. Der Akku hat ja nur 361mAh. Die Spannung dürfte wahrscheinlich bei rund 4,2V liegen (hab da keine Infos gefunden, aber so um den Dreh liegen auch andere Akkus). Das wären also nur 1,52 W/h, die rein müssen. Auch mit den 2,34W ist das in deutlich unter einer Stunde möglich. Der Akku einer Smartwatch ist ja nicht mit einem Smartphone-Akku zu vergleichen, der eine Kapazität von 3000 bis 4000 mAh hat, bei denen Schnellladen durchaus Sinn macht, wenn man nicht den ganzen Tag laden möchte.
Wenn die Watch 4 also ca. 2 Stunden lädt, fließt da noch deutlich weniger, als du angedeutet hast. Da bist du eher im Bereich 1W ;).
 
Zuletzt bearbeitet:
numanoid

numanoid

Dauergast
Die Voll-Ladedauer liegt doch bei allen bei ca: 1:45 h. Somit glaube ich schon, dass es so von Samsung beabsichtigt ist. Samsung wäre je blöd, wenn sie die Uhr deutlich schneller laden könnten, es aber nicht tun.
Induktiv Laden ist auch immer noch mal etwas ineffizienter als über Kabel. Deshalb wäre es unfair es mit meiner alten TicWatch zu vergleichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
onlinfuchs

onlinfuchs

Dauergast
@Verpeilter Neuling: da hast du Recht. Meine Messung war in der vom mir fast immer eingehaltenen "Zone" zwischen 40 und 70 %. Und da fließt nun mal der "höchste" Ladestrom. Der dann leider nachlässt, so das fast 2 Stunden am Ende nötig sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Das originale Samsung-Ladekabel (EP-OR825) liefert gerade mal 2,34 Watt! Antworten Datum
10
12
2