Amazon Cloud Drive

  • 27 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Amazon Cloud Drive im Sonstige Apps & Widgets im Bereich Android Apps und Spiele.
McFlow

McFlow

Experte
Amazon hat in den USA einen neuen Dienst gestartet, das sogennante "Amazon Cloud Drive". Dort gibt es 5GB kostenlosen Speicher. Teilweise ist das Angebot auch außerhalb der USA nutzbar.

https://www.android-hilfe.de/forum/android-news.3/amazon-startet-eigenen-cloud-service.90656.html

Edit:
Ich finde das durchaus interessant und werde mir das gleich mal näher anschauen. Allerdings bleibt wirklich abzuwarten, wie Google darauf reagieren wird. Dort gibt es ja auch schon Bemühungen in Richtung Music Sync. Ich denke für uns Android Nutzer wird Google die bessere Alternative entwicklen. Sollten sie zumindest, denn sonst läuft Amazon Google nicht ganz irrelevante Geschäftsfelder rund um Android ab.
 
Kranki

Kranki

Ehrenmitglied
Aus meiner Sicht ist das vor allem eine deutliche Aufwertung des Amazon MP3 Store, bei dem erneuter Download bereits gekaufter Titel bisher gar nicht möglich war. Bzw. wäre es das, wenn es denn in Deutschland auch so funktionieren würde.
 
sesom

sesom

Neues Mitglied
Bereits getestet, funktioniert prima!

Mal sehen, wann eine App dafür kommt, mit der man nicht nur MP3s hören kann, sondern auf beliebige Daten zugreifen kann.
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
Und wenn ich entsprechende Meldungen richtig interpretiere, kann man (zumindest in den USA) durch Kauf eines MP3-Albums den Online-Speicher auf 20 GB erhöhen, und eine Erweiterung kostet pro Gigabyte 1 US-Dollar jährlich... Mal schauen, wann der Dienst auch bei uns komplett so nutzbar ist - liest sich jedenfalls recht interessant. :)
 
chang11

chang11

Fortgeschrittenes Mitglied
Wenn ich das richtig lese, dann gibt es schon eine App dafür. Oder?

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
 
ramdroid

ramdroid

Stammgast
chang11 schrieb:
Wenn ich das richtig lese, dann gibt es schon eine App dafür. Oder?

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
Ja, "Amazon MP3".... bei mir hat sie allerdings noch nicht geupdated. Dauert wahrscheinlich noch bis es auch in Deutschland angekommen ist :sneaky:
 
chang11

chang11

Fortgeschrittenes Mitglied
Bei mir kam das Update schon, Nexus One.Teste es gerade.

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Ich bin (wie immer :D) eher skeptisch.

1. Formatunterstützung? FLAC, OGG, MP3, WMA, AAC (MP4/M4A), WAV... verzichten möchte ich ehrlich gesagt auf keinen der Formate, außer vlt. WAV, da ich den einfach in FLAC umwandeln kann ;) -edit- Unterstützt werden lediglich MP3 und AAC, und das nur bis 100MB Dateigröße. Songs mit DRM gehen natürlich auch nicht. :(

2. ReplayGain beim Streaming? Erst mal Fehlanzeige.

3. Ratings auch unterwegs vergeben? Erst mal Fehlanzeige.

4. Zu wenig Platz für ne anständige Sammlung (ja, meine gekauften Alben im FLAC-Format nehmen wesentlich mehr Platz ein als 20GB oder gar 5GB)...

5. Transkodieren? Ich würde gerne z.B. mit 64 oder 96kbps unterwegs hören... Geht das mit diesem Service?


Ich würde sagen, AudioGalaxy ist in allen Belangen überlegen - bis auf, dass man für den Amazon Service seinen Rechner daheim nicht laufen lassen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lemon Juice

Neues Mitglied
Also für mich ist die App MP3 mit cloud player weder über Amazon noch Android Market erhältlich - geht meiner Ansicht nach nur mit USA-Adresse/Telefonnummer.
Die 5GB hab ich gleich aktiviert, nutz ich als Backup-space für alles mögliche. Hoffe auf baldige Erweiterung wie in den USA.
 
Kardroid

Kardroid

Stammgast
Ich finde, das der Amazon Cloud Drive eine Alternative oder Ergänzung zur Drop Box darstellt.

Mal gucken wie gut die "Apps" dafür werden.
 
McFlow

McFlow

Experte
Also, ich habe gerade mal ein Lied über die Amazon Website "gekauft". War allerdings ein kostenloses.
Wie erwartet ist es nicht automatisch im Cloud Drive erschienen und der manuelle Upload belegt auch Platz. Wenn es in Deutschland auch soweit ist, dass bei Amazon MP3 gekaufte Musik direkt dort landet und keinen Speicher verbraucht, würde der Dienst schon einen echten Mehrwert darstellen.
Allerdings kommt das ganze für mich noch nicht wirklich in Frage. Meine "sonstigen Daten" synchronisiere ich per Dropbox. Da ist die Integration mit allen Betriebssystemen bisher einfach super. Dann habe ich noch ein bisschen unbedeutenden Kram in Google Docs drin. Musik Streaming ist für mich sowieso uninteressant, da ich auf meinem Smartphone keine Datenflat habe.
Was man aber sagen muss, das Webinterface ist klasse.
Mal sehen, was sich da noch alles tut.
 
T

the_alien

Experte
bemymonkey schrieb:
4. Zu wenig Platz für ne anständige Sammlung (ja, meine gekauften Alben im FLAC-Format nehmen wesentlich mehr Platz ein als 20GB oder gar 5GB)...
Geht mir auch so... aber zumindest nen Teil kriegt man drauf.

bemymonkey schrieb:
5. Transkodieren? Ich würde gerne z.B. mit 64 oder 96kbps unterwegs hören... Geht das mit diesem Service?
Transkodierung geht. Man kann die Bitrate wählen (laut PC World).


bemymonkey schrieb:
Ich würde sagen, AudioGalaxy ist in allen Belangen überlegen - bis auf, dass man für den Amazon Service seinen Rechner daheim nicht laufen lassen muss.
Naja, das ist für mich aber nen ziemlich wichtiger Punkt. Wenn ich die Woche unterwegs bin in Deutschland, dann will ich nicht die ganze Zeit meinen Rechner laufen haben...
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Bitrate wählen können ist natürlich fantastisch... aber das Zauberwort für Audiogalaxy lautet WakeOnLAN ;)
 
B

baerlichkeit

Erfahrenes Mitglied
bemymonkey schrieb:
Bitrate wählen können ist natürlich fantastisch... aber das Zauberwort für Audiogalaxy lautet WakeOnLAN ;)
Danke für den Tipp, das kannte ich noch gar nicht :thumbsup:

Scheint prächtig auf meinem Home Server zu laufen.
 
T

the_alien

Experte
bemymonkey schrieb:
Bitrate wählen können ist natürlich fantastisch... aber das Zauberwort für Audiogalaxy lautet WakeOnLAN ;)
Dafür müsste ich das VPN erstmal hinkriegen :lol:
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Wieso VPN? Die meisten Router haben direkt im Webinterface ne Moeglichkeit, per Ethernetkabel angeschlossene Rechner aufzuwecken :)
 
Luemel

Luemel

Experte
Das Update ist für das Wildfire im Market nicht auffindbar, kann das bitte einer hier bereit stellen?
 
T

the_alien

Experte
bemymonkey schrieb:
Wieso VPN? Die meisten Router haben direkt im Webinterface ne Moeglichkeit, per Ethernetkabel angeschlossene Rechner aufzuwecken :)
Das Webinterface habe ich auch von außen gesperrt. Meine Telefonanlage läuft auch darüber und das ist mir zu unsicher.

Von daher finde ich Cloudstreaming eigentlich ziemlich gut. Auch wenn das mit Eplus nicht immer soooo gut funktioniert.
 
Ähnliche Themen - Amazon Cloud Drive Antworten Datum
7
0