Fritzbox ignoriert festgelegten Kanal

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Fritzbox ignoriert festgelegten Kanal im Sonstige Hard- und Software-Fragen im Bereich Weitere Hard- & Software.
jandroid

jandroid

Enthusiast
Ich habe in der Fritzbox den festen Kanal 100 für das 5-GHz-Frequenzband eingestellt. Trotzdem verbindet sich die Fritzbox mit einem anderen Kanal (z. B. 40), obwohl dieser ziemlich überlagert ist von anderen Signalen im Vergleich zum voreingestellten Kanal 100.

Auf der Seite von AVM steht, dass eine Störquelle der Grund sein soll, dass der Kanal gewechselt wurde. Hat jemand eine Idee, was diese Störquelle sein könnte? Für mich würde es eher Sinn machen, dass die Fritzbox von Kanal 40 auf einen andern Kanal wechselt, da dieser überlagert ist. Warum sucht sich die Fritzbox ausgerechnet diesen Kanal aus?
 

Anhänge

Z

Zipfelklatscher

Stammgast
Kann auch was mit der Radarerkennung zu tun haben, da auf 5 GHz auch Radar genutzt wird. Und in dem Fall muss die Fritzbox zwingend den Kanal ändern oder das 5 GHz WLAN temporär deaktivieren. Schau mal in den Systemmeldungen der Fritzbox, dort sollten entsprechende Einträge zu finden sein, wenn es so wäre.
 
jandroid

jandroid

Enthusiast
@Zipfelklatscher Das ist ja höchstinteressant. Da wäre ich nie drauf gekommen, dass Radar die Ursache ist. Ich bin nicht davon ausgegangen, dass Radar und WLAN-Router die gleichen Frequenzen verwenden. Habe das nur von Mikrowellen gehört.

Aber die Meldung in der Fritzbox lautet tatsächlich:
Radar wurde auf Kanal 100 (Frequenz 5.500 GHz) erkannt, automatischer Kanalwechsel wegen bevorrechtigtem Nutzer ausgeführt.
AVM sagt dazu:
Gemäß der europäischen Vorschriften für die WLAN-Nutzung im 5-GHz-Frequenzbereich überprüft die FRITZ!Box, ob der verwendete 5-GHz-Funkkanal auch von einer bevorrechtigten Radarquelle genutzt wird, zum Beispiel von einem Wetterradar oder einem Flugradar. Wenn dies der Fall ist, dann muss die FRITZ!Box einen automatischen Kanalwechsel durchführen (Dynamische Frequenzwahl, DFS).

Die Statusmeldung informiert Sie darüber, dass die FRITZ!Box gerade überprüft, ob der 5-GHz-Frequenzbereich von einer bevorrechtigten Radarquelle genutzt wird. Diese Prüfung erfolgt automatisch und dauert je nach eingestelltem Funkkanal bis zu 10 Minuten. Während dieser Zeit kann die FRITZ!Box das 5-GHz-Frequenzband nicht nutzen. Wenn die Prüfung abgeschlossen ist, dann baut die FRITZ!Box das 5-GHz-Funknetz automatisch wieder auf. Wenn kein bevorrechtigter Nutzer gefunden wurde, dann verwendet die FRITZ!Box denselben Funkkanal wie zuvor, andernfalls wechselt sie in einen anderen 5-GHz-Funkkanal.
DFS scheint hauptsächlich aufgrund von Wetterradarsystem zu erfolgen: Dynamic Frequency Selection – Wikipedia

Ich frage mich, wo wir hier so ein Radarsystem in der Nähe haben, das gestört werden könnte.
Außerdem wundert es mich, dass derzeit zwei fremde Geräte auf Kanal 100 verbunden sind. Eins von AVM und ein anderes von Vodafone. Warum fliegen die nicht raus?
 
maik005

maik005

Legende
@jandroid
Die Radarerkennung kann auch durchaus Mal etwas falsches als Radar erkennen.
In der vergangenheit waren das wohl auch Mal andere WLAN Router die als Radar erkannt wurden.
 
jandroid

jandroid

Enthusiast
@maik005 Okay. Was macht man in so einem Fall? Die Fritzbox wechselt ja trotzdem den Kanal. Auch bei Fehlerkennung.
 
maik005

maik005

Legende
@jandroid
nichts.
Dann nutzt eben erstmal einen der unteren Kanäle.
Normalerweise wechselt sie nach einiger Zeit wieder auf den eingestellten K100
 
Dr.No

Dr.No

Ehrenmitglied
Eigentlich sollte Kanal 100 keine Probleme bereiten:

In der EU sind zwei Bereiche im 5-GHz-Frequenzband nutzbar. 5.150 bis 5.350 MHz (Kanal 36 bis 64) und 5.470 bis 5.725 MHz (Kanal 100 bis 140). In anderen Ländern liegen die Grenzen eventuell anders.
Quelle: WLAN-Frequenzen und WLAN-Kanäle.
 
maik005

maik005

Legende
@Dr.No
Es gilt aber über K48 DFS!
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Es gibt auf den Frequenzen bevorrechtigte Nutzer, die durch WLAN nicht gestört werden dürfen.
Die senden ein Signal welches vom WLAN Router erkannt wird und dieser wechselt den Kanal, dass muss der WLAN Router auch, sonst erhält das Gerät keine Zulassung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Fritzbox ignoriert festgelegten Kanal Antworten Datum
5
5
4