Powerline Adapter

  • 8 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Powerline Adapter im Sonstige Hard- und Software-Fragen im Bereich Weitere Themen.
A

AndreasHL

Neues Mitglied
Hallo,

bisher hat meinen Sohn einen WLAN-Stick benutzt, aber der erschien uns doch etwas langsam. Daher habe ich einen Powerline Adapter gekauft, Geschwindigkeit 500 Mbps.

Es ist leider überhaupt keine Geschwindigkeitssteigerung feststellbar. Lt. FritzBox liegen 64 Mbps an. Ist das normal ? Wie kann man die Geschwindigkeit erhöhen ?

Gruss

Andreas
 
mrrbr

mrrbr

Inventar
64 Mbps sind doch völlig in Ordnung. Was für eine Leitung habt Ihr denn überhaupt?
 
Cua

Cua

Senior-Moderator
Teammitglied
Liegen die Steckdosenkreise beider Adapter (Wohnzimmer - Kinderzimmer) auf einer Strom-Phase? Wenn nicht, ist es durchaus möglich, dass das die Übertragungsrate stark mindert. (Widerstände, Phasenverschiebung...)

In der Regel werden die Sicherungen im Sicherungskasten immer fortlaufend belegt (1, 2, 3, 1, 2, 3). Kannst ja mal durchzählen. Wenn also Steckdosen Wohnzimmer und Steckdosen Kinderzimmer beide auf z. B. 2 liegen, sollten Sie auf der gleichen Phase liegen und damit sollten auch bis zu 500 Mbps möglich sein.
Wenn natürlich nur 64 ankommen (an der Fritte) können auch nur 64 übertragen werden ;)

Weitere "Fehlerquellen" : die Adapter stecken nicht direkt in der Wand sondern in Verteilern (womöglich noch welche mit Sicherung...) . Wenn, dann bitte unbedingt ändern. Also Adapter direkt in die Wand.
 
W

__W__

Guru
AndreasHL schrieb:
... habe ich einen Powerline Adapter gekauft ...
Ich hoffe doch wohl ein Set aus zwei Geräten und der Rechner deines Sohns hängt jetzt per Kabel am Powerlineadapter und nicht am WLAN des Adapters.

Gruß __W__
 
A

AndreasHL

Neues Mitglied
Hallo,

ja, ich habe zwei Adapter. Die Verbindung ist PC-Router-Switch-Adapter. Alles per Kabel. Bei "Adapter direkt in die Wand" ist keine Verbindung möglich, es kommt bei meinem Sohn im Kinderzimmer nichts an. Also (ungern) per Mehrfachsteckdose an eine andere Steckdose. Beide Steckdosen sind aber im Wohnzimmer.

Gruss

Andreas
 
Cua

Cua

Senior-Moderator
Teammitglied
PC-Router-Switch klingt komisch. Eigentlich sollte es sein Modem -> Router -> Switch -> Adapter --- Adapter -> Rechner Sohn, wobei die Pfeile jeweils LAN-Kabel sein sollten und Modem und Router auch in einem Gerät stecken können (deine Fritzbox)

Also dann eher Fritzbox -> Switch -> Adapter(Wohnzimmer) -- Adapter(Kinderzimmer) -> Sohn
Ist der Switch auch wirklich ein Switch oder "nur" ein Hub? Wenn es nur ein Hub ist, kann es zu Datenstau kommen, aber da kannste ja mal googeln wo da die Unterschiede liegen.

Ich nehme jetzt einfach mal an, dass der eine Adapter in einer Ecke des Wohnzimmers steckt und der andere in einer anderen Ecke, sodass von dort ein Kabel zu deinem Sohn gezogen werden kann? Oder ist ab dort dann W-LAN zu deinem Sohn? Das wurde aus deiner Beschreibung nicht ganz klar.
Also, wie soll dein Sohn ins Internet: per LAN oder W-LAN?
Und wie geschrieben, Mehrfachsteckdosen (Verteiler) sind häufig Störfaktor...

Und es ist durchaus möglich, dass dein Wohnzimmer 2 Steckdosen-Kreise hat, also 2 Sicherungen (die meist dann nebeneinander sitzen, also auf verschiedenen Phasen liegen) vorhanden sind. Was in der heutigen Zeit durchaus Sinn macht, wenn man bedenkt, was an Multi-Media so alles im Wohnzimmer steht.
 
S

schrimp

Neues Mitglied
also mit den modernen fritzboxen ist ja ziemlich gutes Wifi möglich, da liegt es dann an der fehlenden mimo fähigkeit der billigen Wlan sticks.

Bei uns im Haus ist mit Powerlan auch nur eher kriechendes Lan zu verwirklichen, das Problem gibt es oft.

ich hab es so gelöst das ich die Adapter dort einsetze wo eher nur gesurft wird, und es nicht so auf Geschwindigkeit ankommt.

meinen eigenen Rechner hab ich, da ich auch gerne mal nen hd film an den Fernseher meiner Eltern streame - ein Wlan bridge eingerichtet.

will heißen man nimmt einen halbwegs potenten Wlanrouter der bridging anbietet und hängt sich damit an das Wlan der Fritzbox. den eigenen Rechner dann normal per kabel an den Bridgerouter (kann auch ein nicht routingfähiger switch sein, aber im handel sinds meist router die man bekommt)

bei mir werkelt so ein Netgear R6300v2 im 5ghz Wlan AC mit der Fritzbox. bei netgear ist leider die firmware so schlecht das man eine custom ddwrt benutzen muss - kriegt man aber auch hin.
 
A

AndreasHL

Neues Mitglied
Hallo,

mein Sohn hatte in seinem Kinderzimmer (1. Stock) WLAN, die Fritz-Box ist im Wohnzimmer (EG). Die Geschwindigkeit des WLAN unterscheidet sich kaum vom Powerline-Adapter. Aktuell ist WLAN abgeschaltet.

Alle Verbindungen sind über Kabel hergestellt. Es handelt sich um einen Switch von TP Link, 5 Ports. Die Bezeichnung kann ich jetzt nicht nachschauen, ich schreibe nicht von zu Hause aus.

Gruß

Andreas
 
Cua

Cua

Senior-Moderator
Teammitglied
Hast du denn nun schon mal den anderen Adapter in die Steckdose im Kinderzimmer gesteckt, dort dann den Rechner des Sohnes mit LAN-Kabel drangehangen, und geguckt, was dabei rauskommt? Das ist ja der Sinn von Power-LAN, dass man damit in andere Zimmer kommt, ohne ein LAN-Kabel ziehen zu müssen...

Bei mir funktioniert das tadellos (gleiche Konstellation wie du, WZ unten, KZ 1. Stock) und da hängt nen Linuxreceiver dran, mit dem problemlos auf das NAS im EG zugegriffen werden kann zum ansehen von Filmen...
 
Ähnliche Themen - Powerline Adapter Antworten Datum
2