Welchen Python Editor würdet ihr denn empfehlen?

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Welchen Python Editor würdet ihr denn empfehlen? im Sonstige Hard- und Software-Fragen im Bereich Weitere Themen.
say_hello

say_hello

Stammgast
Hallo u. guten Abend Commuity,

heute hab ich mal eine - nicht android-bezogene Frage: wollte mal nachfragen welche IDE ihr einsetzt - für Python.


Also - Im Grunde ist ja jeder Texteditor auch dazu geeignet, um Python-Code zu schreiben. Wichtig hierbei ist allerdings dann die Tab-Einrückung auf 4 Leerzeichen einzustellen
Dazu kann aber auch Autoeinrückung ganz hilfreich sein.

SciTE; Vielleicht ist ein ganz einfach Text-Editor am Anfang sinnvoll; Und dann kann man später - wenn man mehr will, auch mehr und mehr Automatismen einsetzten, die dann halt noch fehlen;

Eric Python: mit einem Qt GUI toolkit u. der Integration von Scintilla editor control: Frei und GPL basiert;

Sublime Text 3 / Anaconda Python IDE

PTVS - Python IDE für Windows: Pydev ist für Eclipse was PTVS für Visual Studio darstellt. PTVS - ergo Python Tools für Visual Studio



kommerzielle IDEs

Spyder Python:
Komodo IDE:
Wing IDE:
PyDev: Diese IDE bietet auch viel sprachunabhängiges Zubehör, wie Plugins für VCS usw.
Oder etwa PyCharm. Wie Eclipse braucht sie (alswo PyCharm) allerdings dann auch Java zum Laufen: Und sie ist kommerziell.
PyCharm kommt mit Debugger-, Unit-Test- und Versionsverwaltungsintegration und versteht den Quelltext so weit, dass auch auf stilistische Probleme hingewiesen wird.
Damit wird ein Mindestmaß von Komfort geboten, der z.B. bei der Java-Entwicklung selbstverständlich ist.
Emacs - Python Editor cum IDE


...Und für viele ist Vim der einzig wahre Editor. Den finde ich auch sehr gut.



Freue mich, von Euch zu hören.
 
fax666

fax666

Stammgast
Komodo, SciTE und Eric habe ich alle mal eine zeitlang benutzt, fühlen sich aber altbacken und unflexibel an. Inzwischen benutze ich zu Hause PyDev. Vorzug gegenüber PyCharm ist, dass es bei meinem Linux schon als fertiges Paket vorhanden ist. Beide (PyDev und PyCharm) sind sehr umfangreich, brauchen allerdings auch deutlich mehr Resourcen als die einfacheren IDEs.

PyDev basiert auf Eclipse. Wer davor noch nie mit Eclipse gearbeitet hat, braucht wahrscheinlich etwas Einarbeitungszeit, da m.E. die sog. Views sich nicht ganz intuitiv erschließen. PyCharm basiert auf IntelliJ IDEA (was ich bei der Arbeit nutze) und ist etwas näher an einem Code Editor dran als PyDev, der Einstieg gestaltet sich also schneller. Dafür stößt man bei PyCharm schneller an die Grenzen der Erweiterbarkeit, weil man für viele hilfreiche Erweiterungen die teure kommerzielle Version benötigt.
 
W

__W__

Guru
say_hello schrieb:
... ist ja jeder Texteditor auch dazu geeignet ...
Wenn 's "nur" ein Texteditor sein darf, der auch für anderes Verwendung finden darf als Pythonprogrammierung sollte man unbedingt einen Blick auf UltraEdit | The Original Text Editor werfen. Der läßt sich an so ziemlich jede Programmierumgebung anpassen ist schnell und hat deutlich mehr Möglichkeiten, als man je braucht.

Gruß __W__
 
Dennis der Dachs

Dennis der Dachs

Experte
Notepad++ sollte Das doch beherrschen?!
 
nik

nik

Senior-Moderator
Teammitglied
@say_hello wenn du vim magst, kannst du dir ja mal neovim anschauen: Home - Neovim
 
Ähnliche Themen - Welchen Python Editor würdet ihr denn empfehlen? Antworten Datum
5