glonass fähig?

  • 16 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere glonass fähig? im Sony Xperia P Forum im Bereich Weitere Sony Geräte.
K

KanStressCo

Neues Mitglied
Erstmal ein Hallo an alle hier im Forum! :smile:

Ich möchte mir demnächst entweder das Xperia S oder das Xperia P zulegen und ich bin derzeit noch das Für und Wider der beiden abzuwägen.
Hab derzeit das Samsung Galaxy S und das GPS ist ein Horror. Deshalb bin ich sehr interessiert an dem Glonass, das ja sehr vielversprechend ist.

Im Whitepaper des XS ist Glonass neben a-GPS angeführt, in dem des XP nicht, da es laut developer.sonymobile.com keinen Snapdragon S2/S3 Prozessor besitzt.
http://dl-developer.sonymobile.com/documentation/whitepapers/Xperia_P_WP_2.pdfhttp://developer.sonymobile.com/downloads/whitepapers/

Das XP besitzt den 1 GHz "NovaThor™ U8500 Dual-core Cortex A9", also grob gesagt einen Cortex A9 oder? Die Smartphones Samsung Note und Motorola Razr haben auch einen Cortex A9 und die können aber Glonass empfangen. Und auch das iPhone 4s soll Glonass empfangen können und hat glaub ich einen Cortex A8 oder A5.


Was stimmt denn jetzt? Verwechsel ich da was oder wie?:cursing::confused2::confused:
Kommt vielleicht noch ein Update wie für die älteren Modelle?


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Das Xperia P würde mir sonst so gut gefallen.

Liebe Grüße,
Francesco
 
Miaz602

Miaz602

Lexikon
Das wird Dir hier sicher niemand sagen können, da sich
A) sicher noch niemand damit beschäftigt hat und
B) niemand das getestet hat.
Es soll wohl später Updates für diverse Geräte geben - aber wer weiß das schon.
Vielleicht doch mal den Support kontaktieren.
Vielleicht bekommt Du nicht nur Textbausteine.

Gesendet von meinem LT22i mit Tapatalk 2
 
joamei

joamei

Erfahrenes Mitglied
Miaz602

Miaz602

Lexikon
:D

Gesendet von meinem LT22i mit Tapatalk 2
 
A

anettchen

Stammgast
Glonass? Ich hab davon noch nie etwas gehört/gelesen... Was soll das denn sein?
 
Felstriker

Felstriker

Erfahrenes Mitglied
Ja is doch klar. Wenn das Telefon in die Toilette gefallen ist, dann ist es vom "Klo" "nass". Ganz gute Smartphones überstehen das und haben das "Glonass"-Zertifikat.
 
Miaz602

Miaz602

Lexikon
Frag Google.
Dort sind wir doch alle registriert.
Thema: russisches Navigationssystem.
Ich wäre (später) eher an Galileo interessiert.

Gesendet von meinem LT22i mit Tapatalk 2
 
A

anettchen

Stammgast
Aaaahjaaa...!Glaub ich sofort....
 
Miaz602

Miaz602

Lexikon
:-DB-)

Gesendet von meinem LT22i mit Tapatalk 2
 
solaris63

solaris63

Experte
Felstriker schrieb:
Ja is doch klar. Wenn das Telefon in die Toilette gefallen ist, dann ist es vom "Klo" "nass". Ganz gute Smartphones überstehen das und haben das "Glonass"-Zertifikat.
Du bist mein Held! :thumbsup:
 
K

KanStressCo

Neues Mitglied
Aaaaaalso...

Glonass ist das russische Satellitensystem, GPS das der Amerikaner (das benutzen wir zur Zeit) und Galileo ist das europäische System, das ab 2013 in Betrieb gehen soll.

Durch Glonass wird das Signal besser bzw der Fehlerradius minimiert sich.
Hier ein Video (das Xperia S nutzt Glonass und das Galaxy Nexus nicht)
Xperia S vs Galaxy Nexus
Die Genauigkeit ist halt schon ein Unterschied! Wie genau ist es bei euch?

Viele Grüße,
Francesco

PS: @Felstriker - Danke, jetzt ist mir alles klar :D
 
O

Oliver Beyer

Experte
Dazu mal ein paar Worte, da es hier sonst ja nur schwachsinnige Antworten gibt.

GLONASS ist, wie schon geschrieben, eigentlich ein "Konkurenzprodukt" der Russischen Föderation zu GPS und funktioniert im Prinzip genauso, nur mit anderen Frequenzen. Die Nutzung von GLONASS statt GPS macht keinen Sinn, da man dabei nichts gewinnt. Die Nutzung von GLONASS zusätzlich zu GPS ist besonders in problematischen Bedingungen (z.B. in der Stadt zwischen Hochhäusern oder in den Bergen) hilfreich, da die theoretisch reale Position zwischen den von GPS und GLONASS bestimmten Positionen gemittelt wird und damit die Genauigkeit deutlich steigt. Wohlgemerkt merkt man das primär, wenn die Empfangsbedingungen schwierig sind.

Nun zu den Smartphones. Cortex Axx bezeichnet nur die Prozessorarchitektur von ARM. Sowohl Nvidia Tegra als auch Qualcomms CPUs sind letzten Endes Cortex A9 oder A15 CPUs. Ebenso die Novathor-Reihe von Ericcson. Die Fähigkeit, GLONASS zu nutzen hängt aber nicht von der CPU selbst ab, sondern von den Funkmodulen. Und da liegt der feine Unterschied. Qualcomm-CPUs können das schon eine ganze Weile, Tegra oder Novathor können das nicht!

Das Resultat ist, dass zum Beispiel das aktuelle Xperia S GLONASS nutzen kann (CPU ist Qualcomm S3), die anderen Xperia-Modelle (P, U, Sola) nicht, dass diese den Novathor intus haben, der mit GLONASS nichts anfangen kann. Groteskerweise können die 2011er Xperia-Modelle (z.B. das Neo oder das Ray) quasi alle GLONASS, da die wiederum noch einen Qualcomm drin haben – zwar single Core, aber GLONASSfähig.

Die nächste Xperia-Generation dürfte GLONASS wieder breiter unterstützen, da die neu angekündigten Modell (T und V primär) einen Qualcom S4 haben sollen. Bestätigt ist das aber noch nicht und eine Garantie ist die CPU an sich auch nicht. Denn der Hersteller des Smartphones muss diese Fähigkeiten der CPU/Funk-Garnitur auch nutzen. So kann das HTC One S zum Beispiel kein GLONASS, obwohl es einen S4 bzw. S3 intus hat. HTC nutzt das einfach nicht, während Sony die Funktion anbietet. Samsung hat es mal so, mal so. Das Galaxy Note kann GLONASS, teils neuere Modell wieder nicht. Das Sony SX (denke, du meinst SX und nicht XS) kann wohl GLONASS, hat aber eine Qualcomm CPU.

Kurz: Qualcomm gut, Novathor oder Tegra schlecht. Wenn man GLONASS will, muss man genau hinsehen.

P.S.: Mein Xperia Neo kann GLONASS und ist damit manchmal erschreckend akkurat. Mitten im Zimmer fixed es beinahe 10 Sateliten und ist auf 5m genau, draußen ist die Genauigkeit sogar noch höher. Sony macht das jedoch recht geschickt und nutzt GLONASS nur, wenn GPS allein zu ungenau ist. Man sieht das ein entsprechenden GPS-Tools, dass die GLONASS-Funktionalität wieder abgeschaltet wird, wenn die Genauigkeit 5m unterschreitet.
 
M

meta96

Erfahrenes Mitglied
Oliver Beyer schrieb:
Dazu mal ein paar Worte, da es hier sonst ja nur schwachsinnige Antworten gibt.

GLONASS ist, wie schon geschrieben, eigentlich ein "Konkurenzprodukt" der Russischen Föderation zu GPS und funktioniert im Prinzip genauso, nur mit anderen Frequenzen. Die Nutzung von GLONASS statt GPS macht keinen Sinn, da man dabei nichts gewinnt. Die Nutzung von GLONASS zusätzlich zu GPS ist besonders in problematischen Bedingungen (z.B. in der Stadt zwischen Hochhäusern oder in den Bergen) hilfreich, da die theoretisch reale Position zwischen den von GPS und GLONASS bestimmten Positionen gemittelt wird und damit die Genauigkeit deutlich steigt. Wohlgemerkt merkt man das primär, wenn die Empfangsbedingungen schwierig sind.

Nun zu den Smartphones. Cortex Axx bezeichnet nur die Prozessorarchitektur von ARM. Sowohl Nvidia Tegra als auch Qualcomms CPUs sind letzten Endes Cortex A9 oder A15 CPUs. Ebenso die Novathor-Reihe von Ericcson. Die Fähigkeit, GLONASS zu nutzen hängt aber nicht von der CPU selbst ab, sondern von den Funkmodulen. Und da liegt der feine Unterschied. Qualcomm-CPUs können das schon eine ganze Weile, Tegra oder Novathor können das nicht!

Das Resultat ist, dass zum Beispiel das aktuelle Xperia S GLONASS nutzen kann (CPU ist Qualcomm S3), die anderen Xperia-Modelle (P, U, Sola) nicht, dass diese den Novathor intus haben, der mit GLONASS nichts anfangen kann. Groteskerweise können die 2011er Xperia-Modelle (z.B. das Neo oder das Ray) quasi alle GLONASS, da die wiederum noch einen Qualcomm drin haben – zwar single Core, aber GLONASSfähig.

Die nächste Xperia-Generation dürfte GLONASS wieder breiter unterstützen, da die neu angekündigten Modell (T und V primär) einen Qualcom S4 haben sollen. Bestätigt ist das aber noch nicht und eine Garantie ist die CPU an sich auch nicht. Denn der Hersteller des Smartphones muss diese Fähigkeiten der CPU/Funk-Garnitur auch nutzen. So kann das HTC One S zum Beispiel kein GLONASS, obwohl es einen S4 bzw. S3 intus hat. HTC nutzt das einfach nicht, während Sony die Funktion anbietet. Samsung hat es mal so, mal so. Das Galaxy Note kann GLONASS, teils neuere Modell wieder nicht. Das Sony SX (denke, du meinst SX und nicht XS) kann wohl GLONASS, hat aber eine Qualcomm CPU.

Kurz: Qualcomm gut, Novathor oder Tegra schlecht. Wenn man GLONASS will, muss man genau hinsehen.

P.S.: Mein Xperia Neo kann GLONASS und ist damit manchmal erschreckend akkurat. Mitten im Zimmer fixed es beinahe 10 Sateliten und ist auf 5m genau, draußen ist die Genauigkeit sogar noch höher. Sony macht das jedoch recht geschickt und nutzt GLONASS nur, wenn GPS allein zu ungenau ist. Man sieht das ein entsprechenden GPS-Tools, dass die GLONASS-Funktionalität wieder abgeschaltet wird, wenn die Genauigkeit 5m unterschreitet.
Danke. Es könnte sein, dass die Hersteller für die Glonass Funktion Qualcomm mehr zahlen müssten und dies nicht/ oder nur zum Teil wollen. Vermutung, Bestätigung pending ...
 
K

KanStressCo

Neues Mitglied
@Oliver
Vielen vielen Dank für die ausführliche Erklärung! :)

Ja das macht die Entscheidung wieder ein bisschen schwieriger, da ich schon gern ein gut funktionierendes GPS hätte. Derzeit habe ich auf meinem Galaxy S eine Genauigkeit von etwa 25 - 30 Metern und das ist echt zum in die Tonne werfen. :/

Wie genau ist euer GPS beim Xperia P?
 
Miaz602

Miaz602

Lexikon
Oliver Beyer schrieb:
Dazu mal ein paar Worte, da es hier sonst ja nur schwachsinnige Antworten gibt.
Das möchte ich mal so nicht im Raum stehen lassen.
Aber sicher hast Du meine (wenn auch bescheidenen, aber trotzdem ernst gemeinten) Beiträge nicht gelesen.
 
Inquisitor

Inquisitor

Erfahrenes Mitglied
GLONASS zu nutzen macht immer Sinn, denn je mehr Satelliten das Gerät empfängt, desto schneller und präziser erfolgt der Satfix. Daß GLONASS von immer mehr Smartphones unterstützt wird, hängt v.a. damit zusammen, daß die Russen beabsichtigen Importe von Smartphones ohne GLONASS-Unterstützung mit Zöllen zu belegen (siehe GPS import duties to promote Russia’s GLONASS).
Ich frage mich allerdings, ob die Chips bereits für die Umstellung des GLONASS Systems von FDMA auf CDMA vorbereitet sind. Bislang wird mit CDMA nur auf ein paar der GLONASS Satelliten experimentiert, soll aber bald dauerhaft eingesetzt werden um v.a. voll mit GPS kompatibel zu werden (siehe GLONASS - Wikipedia, the free encyclopedia).
 
Felstriker

Felstriker

Erfahrenes Mitglied
Ok, jetzt weiß ich was glonass ist. Ich unterlag insoweit mit meiner These einem (vermeidbaren) Irrtum. Tut mir aufrichtig leid, dass das mit der Zertifizierung bei einem Toiletten-Unfall nicht ganz richtig ist.

Hochachtungsvoll,

Felstriker