Audio Einstellungen - unterschiedliche Lautstärke bei Google Play Music innerhalb eines Albums ?

  • 2 Antworten
  • Neuster Beitrag
Z

zony2

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo ...,
erstmal ein freundliches HALLO in die Runde, von mir als Neumitglied :rolleyes2:

Habe mein Z2 (LTE-Version) nun seit Ende Mai und bin bis auf die Musikwiedergabe total zufrieden mit dem Teil.
Da ich eine Alternative zu meinem iPod brauch, der in naher Zukunft seinen Geist aufgeben wird, habe ich meine gesamte Musikbibliothek auf Googles "Play Music" hochgeladen.
So weit so gut. Außer ein paar Nacheditierungen in puncto Cover, läuft auch alles.
Was mich aber stört, sind die verschiedenen Lautstärkepegel innerhalb eines Albums. Für mich als Musiker ist das total nervend!
Hier mal meine Audioeinstellungen:

Soundoptimierung: aus
Kopfhörereinstellungen
  • Surround Sound: aus
  • Stereo pur: aktiviert
Lautsprechereinstellungen
  • Clear Phase: aktiviert
  • xLOUD: aktiviert
  • S-Force Front Surround: aktiviert
Dynamik-Normalisierung: aktiviert
CearAudio+: deaktiviert
High-Res Audio über USB: deaktiviert

Habt ihr eine Lösung?
Wie habt ihr eure Audioeinstellungen gesetzt?
 
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Hallo zony2,

herzlich willkommen hier im Forum!

Ich kann das nur bedingt nachvollziehen und auch nur im Zusammenhang mit der Play Music App. Daher vermute ich, dass es letztlich:
A) an dem Format der Dateien und dem Upload bei Play Music liegt.
Oder B) an deinem Gerät liegt. ;)
Vorerst kannst du recht simpel "ausprobieren", indem du das entsprechende Album mal auf dein Device kopierst und mit der Walkman App oder anderen Alternativen abspielst.

(Sollte dies ohne Probleme laufen, liegt es an Play Music und ich verschiebe deinen Thread in den entsprechenden Bereich, wo dir sicherlich besser geholfen werden kann :D)

Gruß
Meet
 
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
Setze jetzt einfach mal voraus, dass es sich bei diesen Audiodateien wohl überwiegend um MP3 und evtl. auch um OGG oder FLAC Dateien handelt.

Dann solltest dich dazu mal mit dem Thema ReplayGain auseinandersetzen.

Kurzerklärung dazu: Das Problem bei Audiodateien aus unterschiedlichen Quellen, Alben oder auch Einzeldateien sind die in unterschiedlichen Pegeln aufgenommenen Dateien. Genau hier greift ReplayGain ein, indem es die Dateien auf eine gemeinsam wahrgenommene gleiche Lautstärke bringt.Es wird hier also die tatsächlich empfundene Lautstärke auf einen gleichen Nenner gebracht. Hat also absolut nichts mit dem weit verbreiteten "Normalisieren" zu tun.
Das errechnete Ergebnis verändert dann nicht die Datei selbst, sondern schreibt dieses in Tag als Info rein, die wiederum von den Playern ausgelesen wird. Diverse Player wie Foobar oder auch WinAmp können diese Info vom Tag auslesen und entsprechend wiedergeben. Diese Player können dieses ReplayGain Verfahren auch direkt an den Audiodateien anwenden. Für Android weis ich jetzt auf Anhieb auch nur WinAmp sicher, der damit direkt umgehen kann. Ist aber gut möglich, dass es hier noch weitere gibt, aber ich kann nicht alle testen.

Solltest du aber den mitgelieferten Player weiterhin verwenden wollen, dann gäbe es noch die Möglichkeit die Dateien mit den ReplayGain Informationen neu schreiben zu lassen, womit die Änderung mehr oder weniger fest vorgenommen ist.

Mehr Informationen zu diesem Thema findest du in folgenden Links:
Replay Gain
ReplayGain (Lautstärkeanpassung) (Seite 1) - Grundlagen und Hintergrundwissen - AudioHQ

Das einarbeiten in das Thema ist zwar erst mal ein wenig Zeit, aber dir werden dabei noch diverse sehr nützliche Tools rund um Audio in die Finger kommen und du hast am Ende ein sehr zufrieden stellendes Ergebnis, das dich auf lange Frist mit deinen Audiodateien begleiten kann!
Gruß,

snoopy-1
 
Oben Unten