Externe SD als Internen Speicher nutzen unter Android 6.01 MM

  • 3 Antworten
  • Neuster Beitrag
Hopser

Hopser

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Auf XDA gibt es ja die Anleitung dafür:
0. Turn on "USB Debugging" in Settings->Developer Options;

1. Open the Terminal Emulator (Windows+R and then type "cmd.exe", on Windows) and place in the folder where the adb.exe file is placed;

2. Type "adb shell";

3. Type "sm list-disks", copy the result, and paste it in place of "[diskname]" in the next step;

4. Type "sm partition [diskname] private" if you want to set the whole MicroSD as internal storage, "sm partition [diskname] mixed 50" if you want to set just half of the SD as internal storage;

5. Optional: reboot the device;

6. Go in Settings->Storage->Click on the SD Card->Click on the three dots menu and then migrate data on the SD (thanks to jervine!)

Ich habe bin Jäger und Sammler und habe deshalb auch extreme Platzprobleme. Deshalb würde ich die Anleitung gern ausprobieren. Leider ist dort seit einiger Zeit nichts mehr dazu geschrieben worden.
Was mich verunsichert ist, dass die Neuinstallation auf die "adoptable SD", die mit der Anleitung entsteht, umgebogen werden muss und dass der Interne Speicher "platzen" kann, was zweifellos zu erheblichen Problemen führt. Deshalb zunächst 3 Hauptfragen:
- Benutzt jemand von Euch diese Methode? (TimeTurn hatte sich z.B. auch an der Diskussion beteiligt)
- Wie biege ich den Installationsort für neue Apps o.ä. um?
- Ich habe bereits etliche Apps mit Hilfe der android-eigenen Möglichkeit auf SD verschoben, was aber nicht wirklich etwas gebracht hat. Ausserdem haben z.B. meine Navi-Apps Daten auf die SD geschrieben. Bei der og. Methode wird die SD ja formatiert. Wäre es ausreichend, die vorhandenen Dateien auf dem Rechner zu sichern und hinterher auf den Teil der formatierten SD (50/50 mixed), auf den ich mit Windows noch zugreifen kann, zu kopieren, um sie dann später im Tablet zu verschieben?

Vielen Dank für alle Antworten im Voraus.
 
TimeTurn

TimeTurn

Inventar
Soweit ich mich erinnere, funktioniert das leider nicht. Ich hatte danach eine geschredderte SD-Card (musste neu formatiert werden) und der freie Speicher wurde durch eine hohe negative Zahl angezeigt.

Allerdings ist das kein echter Tausch, sondern nur eine normale Marshmallow-Funktion. Theoretisch kann man die beiden Speicher durch fstab switchen - das müsste aber sehr früh beim booten gemacht werden, da das System selbst ja schon Daten vom Speicher läd. Und das wird der Knackpunkt sein
 
Hopser

Hopser

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Tja, das zerstört leider meine Hoffnung...
Welche ROM benutzt Du eigentlich?
 
TimeTurn

TimeTurn

Inventar
Stock. Aber das Tablet benutze ich auch nicht viel :)
 
Oben Unten