Erfahrungen zur Verschlüsselung des Sony Xperia Z1Compact?

  • 10 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Erfahrungen zur Verschlüsselung des Sony Xperia Z1Compact? im Sony Xperia Z1 Compact Forum im Bereich Sony Forum.
T

timesliper

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,
hat jemand Erfahrung mit der Verschlüsselung?
welche Vor-oder Nachteile habe ich dadurch??
Was passiert dann,bzw was bedeutet"Verschlüsselung"?
Kann ich mein Bildschirm danach nur noch mit einem Pin entsperren oder funktioniert auch noch das Muster?Weil zur Verschlüsselung brauche ich einen Pin.
Ich Frage, weil dieser Vorgang nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.
Gruß
timesliper
 
T

timesliper

Fortgeschrittenes Mitglied
Hi Leute ,
hab ich da einen Nerv getroffen?
128 Hits und keine Meinung oder ne Ahnung??
Hat denn da niemand Erfahrung mit oder schon selbst die Verschlüsselung vorgenommen?
 
arashi

arashi

Lexikon
Ja. Hast du. Ich beobachte den thread, weil ich davon auch keine Ahnung habe, es mich aber sehr interessiert
 
A

ascii32

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich nutze die Verschlüsselung mit Absicht nicht, da ich bereits mehrfach auf die Nase gefallen bin bei Rom-Upgrades, zwar nicht bei Sony aber LG und Huawei. Es ist wirklich nervig, wenn nur noch ein Werksreset per Software hilft oder wie bei LG alles im Eimer ist und das Gerät eingesandt werden und das Mainboard getauscht werden muss. LG ist da aber nach meiner Erfahrung absolutes Negativbeispiel. Huawei war einfach die Verschlüsselung nicht mehr zu lesen, kann passieren, ist aber lästig.
 
I

Iruwen

Stammgast
- die /data Partition wird verschlüsselt
- der interne Speicher und eine eventuell vorhandene externe SD-Karte werden standardmäßig nicht verschlüsselt
- beim Booten wird erkannt, dass auf /data nicht zugegriffen werden kann und die Partition wird entschlüsselt (es wird nach dem PIN/Passwort gefragt)
- die Verschlüsselung kann nicht rückgängig gemacht werden, auch nicht über ein Format /data via Recovery
- wenn man eine Original-Firmware flasht wird die Verschlüsselung aber entfernt
- in der Performance macht sich die Verschlüsselung subjektiv nicht bemerkbar, gebencht hab ich es nicht
- man muss einen PIN vergeben und den bei jedem Entsperren eingeben, sonst wäre die Verschlüsselung ja witzlos
- standardmäßig wird der Lockscreen-PIN auch beim Booten des Systems für die Entschlüsselung verwendet, man kann manuell oder mit Cryptfs Password aber auch ein separates Passwort vergeben, dazu benötigt man allerdings root-Rechte
- CWM und PhilZ können mit der Verschlüsselung nicht umgehen
- TWRP kann damit umgehen, allerdings gibt es momentan (v2.7.0.x) offenbar eine Regression wodurch die verschlüsselte /data Partition nicht gemountet werden kann (es erscheint die Passwortabfrage aber das Passwort wird nicht akzeptiert), siehe hier
- alle CM11 basierten ROMs und CM11 selbst haben einen Bug durch den bei aktivierter Verschlüsselung alle Sensoren nicht mehr funktionieren, siehe hier

Sonst noch Fragen?
 
arashi

arashi

Lexikon
Danke für die Infos. Kann ich also, wenn ich nicht vorhabe zu rooten oder zu flashen, bedenkenlos verschlüsseln?
 
I

Iruwen

Stammgast
Ich wüsste nicht was dagegen spräche. Wenn du dadurch einen Sicherheitsgewinn haben willst musst du natürlich auch alles was du sonst anderswo sicherst, z.B. mit Titanium Backup, verschlüsselt sichern oder direkt runterziehen.
 
arashi

arashi

Lexikon
Mir geht's eher um "mehr Sicherheit". Versuche die - wenn auch eher als Selbstzweck - zu erhöhen
 
T

timesliper

Fortgeschrittenes Mitglied
Hi,
das bedeutet also, wenn ich nach dem Verschlüsseln doch irgendwann
rooten oder flashen möchte, muss ich erst eine orig. Firmware flashen ,damit die Verschlüsselung weg ist??

Zitat:(leider musste ich kopieren, da ich nicht weiß ,wie ich zitiere)


- standardmäßig wird der Lockscreen-PIN auch beim Booten des Systems für die Entschlüsselung verwendet, man kann manuell oder mit Cryptfs Password aber auch ein separates Passwort vergeben, dazu benötigt man allerdings root-Rechte

Das verstehe ich nicht auf Anhieb. Wenn ich dafür Rootrechte brauche,
dann kann ich doch auch Verschlüsselt rooten???
 
I

Iruwen

Stammgast
Rooten sollte auch bei verschlüsseltem System gehen da das über /system und nicht über /data läuft.
Da man beim Flashen eines neuen ROMs normalerweise eh einen Factory Reset macht ist auch das Flashen der Original-Firmware kein Hindernis (evtl. gibt es auch noch einen anderen Weg, ich hab es aber nicht geschafft bei einem verschlüsselten System nur über eine Recovery ein anderes ROM zu flashen, vermutlich klinkt sich dm-crypt da irgendwo eine Ebene höher ein).
Also man sollte auch mit Verschlüsselung rooten können, aber man kann nicht ohne root-Rechte das Passwort in etwas anderes als den Entsperr-PIN ändern. Man kann aber einfach in den Systemeinstellungen ohne root den Entsperr-PIN ändern, und damit auch das Passwort.
 
njeri123

njeri123

Ambitioniertes Mitglied
Ich möchte gerne wissen ob das noch aktuell ist, dass CWM/TWRP immer noch nicht mit der Verschlüsselung umgehen kann. Ich hatte Romaur mit 4.4.3 ohne Verschlüsselung installiert und jetzt habe ich 4.4.4 Stock-Rom mit Verschlüsselung. Jetzt blinkt die LED aber nicht mehr wie vorher beim booten, als man dabei die VOL+ Taste drücken musste um ins Recovery zu kommen. Also kann ich nicht mehr in die Recovery. Ist das ein Grund davon, warum die Recovery nicht mit der Verschlüsselung umgehen kann?