Suche Praktikablen Bluetooth Scanner zum Auffinden eines Mi-Bands

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Praktikablen Bluetooth Scanner zum Auffinden eines Mi-Bands im Sport, Wellness und Gesundheit im Bereich Android Apps und Spiele.
O

odoll

Neues Mitglied
Moin,

vielleicht sehe ich den Wald vor lauten Bäumen nicht, aber alle BT Scanner / Finder, die ich bis dato ausprobiert habe, scheinen nicht das zu können, was ich eigentlich brauche. Evt. hat jemand einen Tipp für mich!?

Hintergrund: Ich habe vor einigen Tagen auf einer längeren Rad-Tour meine Jacke mit meiner Geldbörse, inkl. Papiere / Führerschein etc. verloren.
Ich bin die Strecke noch einmal abgefahren, konnte sie aber nicht finden. Evt. ist sie auch irgendwo im Straßengraben, unter ein Auto geweht worden - ich weiss es nicht ...

Nun sollte sich in der Geldbörse im Kleingeldfach aber ein Mi Band Fitness-Tracker befinden. (Ich hatte den eigentlich nur noch als Device für die "Smart (Un)Lock" Funktion genutzt.)

Ich dachte nun, ich könnte mit einem BT Scanner aktiviert, der aber nur dann ein Signal gibt (laut) wenn er genau das bereits gekoppelte Mi Band in BT "sieht", die Strecke noch mal abfahren. Ich finde aber keine Ap, die das leistet. Es nutzt mir beim Radfahren nichts, wenn die Apps nur Listen mit Devices in Nähe updaten, oder bei allen möglichen Devices piepen.

Danke für Hinweise!
 
Zuletzt bearbeitet:
holms

holms

Guru
@odoll Hallo, in Tasker gibt es einen Trigger "Bluetooth verbunden" und auch "Bluetooth Near" (mit Angabe deines Mi Band) .

Du könntest beides als Profil verwenden und dann als Aktion einen Ton ausgeben.

Du müsstest aber recht langsam fahren und auch besser das Display anlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
teekompressor

teekompressor

Experte
@odoll
Das ist wirklich sehr ärgerlich.
Hatte mal ein ähnliches Problem und leider auch keine App gefunden, die das so perfekt leistet - schon gar nicht mit akustischem Signal.

Ich habe gerade getestet, dass das Mi Band im BT Scanner mit Namen angezeigt wird.
Ich nutze RaMBLE RaMBLE - Bluetooth LE Mapper - Apps on Google Play

Mit dem Scanner die Strecke abfahren und danach oder zwischendurch die History checken. Treffer werden auf einer Karte angezeigt. Standortfreigabe nicht vergessen. Man könnte für bessere Genauigkeit auch eine GPS Tracking App à la Komoot parallel laufen lassen und bei Treffern zur Ortsbestimmung die Zeiten vergleichen. Aber wie gesagt, der Scanner zeigt Geräte auch auf der Karte an.

In RaMBLE kann man die Treffer auch filtern: z.B. Manufacturer ID für den Hersteller des MI Bands 0x157
Ich würde sicherheitshalber aber erst nach der Suchfahrt filtern. Du solltest auch nicht zu schnell fahren.

Falls noch Fragen, nur zu.

Viel Glück und vielleicht meldet sich auch ein ehrlicher Finder (Fundbüros checken lohnt sich oft).
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@holms
Unsere beiden Tipps in Kombination müssten doch zum Ziel führen. Dann aber besser mit mehreren Smartphones. :)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
O

odoll

Neues Mitglied
Danke Euch. Stimmt, Tasker hatte ich gar nicht in Erwägung gezogen und RaMBLE hatte ich IMO schon wieder verworfen, weiß aber nicht mehr warum. Aber der Ansatz mit den nachträglichen Filtern - in geeigneten Abständen bei der Suche - und der Anzeige der Position machts evt. doch möglich.
Leider ist die abzusuchende Strecke mit ca. 25 km recht lang ...
Dann würde ich Tasker auf meinem Galaxy Note 3 (LOS 16.0) laufen lassen, da dort das Mi gepairt ist, und RaMBLE auf meinen Note 4 (LOS 17.1) .
 
teekompressor

teekompressor

Experte
@odoll
Viel Glück und berichte mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
holms

holms

Guru
@odoll Dann stell in Tasker in den Einstellungen das Intervall für "BT Scan" von 120 Sekunden stark herunter.

Weiß nicht, ob das nötig ist (evtl. scannt Android häufig). Und Display an. Denn bei Display aus verwendet Tasker sehr große Intervalle.
 
O

odoll

Neues Mitglied
Danke, ich habe auf die Schnelle mit Automate (ist das ex LLama?) mal einen Flow "Scan, find, beep" erstellt und mit meinem "Zweitband" - einem Miband 3 - getestet. Scheint zu funktionieren. Sobald ich in Reichweite des Bandes komme, wird endlos ein Alarm abgespielt.Screenshot_20200731-164142_Automate.pngScreenshot_20200731-165340_Automate.png
 
Zuletzt bearbeitet:
O

odoll

Neues Mitglied
Da der Scan-Block ja so ca. alle 10 ms abgearbeitet wird, habe ich zur "Reduktion der Last"(?) noch ein "Wait" eingebaut, Allerdings scheint das Minimum auf eine Sekunde begrenzt zu sein, was evt. schon wieder zu lang sein könnte!?
Zudem hatte ich versucht auch noch eine Toast-Meldung auszugeben. Aber das funktioniert nicht wie erwartet, so dass ichs erst mal wieder raus geschmissen habe (keep it simple).
Jetzt muss ich erst noch mein Rad reparieren - mein Sohn hat mir einen Schaltzug abgerissen - und dann kanns heute auf Suche gehen ...Scan, find, beep.png
 

Anhänge

  • Scan, find, beep.7z
    323 Bytes Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:
teekompressor

teekompressor

Experte
@odoll
Eine Sekunde müsste noch funktionieren. Allerdings würde ich mir eher Sorgen hinsichtlich der Akkulaufzeit des MI machen.
Sorry für den Downer und gaaaanz viel Glück!
 
O

odoll

Neues Mitglied
Tja, war leider erfolglos: Weder mein Flow auf dem Note 3 hat angesprochen, noch war RaMBLE auf dem Note 4 erfolgreich. Letzteres hatte sogar nur ein Device in seiner History. Aber trotzdem positiv bleiben: Immerhin habe ich dank Euch was dazu gelernt!
 
Zuletzt bearbeitet:
teekompressor

teekompressor

Experte
Schade! Das eine Device war dann wohl dein Note 3. Wundert mich etwas, aber war vielleicht ländliche Gegend?
 
Zuletzt bearbeitet:
O

odoll

Neues Mitglied
Nein, das ist der Teil der Wuppertaler Nordbahn- und Samba-Trasse (gelb markiert), die eigentlich recht gut besucht sind.
2020-08-01.png
Allerdings wurden die Grünstreifen rechts und links auf der Samba-Trasse seit meinem letzten Besuch der Strecke gemäht.
Ist schon verwunderlich, dass eigentlich nichts registriert wurde. Evt. war ich doch zu schnell mit dem Rad.
 
teekompressor

teekompressor

Experte
@odoll
Dann ist es erst recht eigenartig, dass im BT Scanner nur ein Gerät in der History war. Selbst wenn hier ein Linienbus vorbeirast, rattert der Scanner los (hier Galaxy S10, Android 10). Ich habe es auch beim Rumfahren gestest und jede Menge Autoradios, Smart-TVs usw. geloggt. Es wäre schade, wenn da etwas nicht richtig eingestellt gewesen sein sollte.
 
O

odoll

Neues Mitglied
K.A. was mit RaMBLE los war, aber ich war mir mit den Tests meines Flows gegen mein anderes Mi Band eigentlich ziemlich sicher, dass der (gut) funktionieren würde. Auch wenn ich keinen weiteren Versuch mehr unternehmen werde - der Verlust liegt nun über eine Woche zurück - vielleicht hast Du ja mal Lust meinen - IMO recht simplen - Flow auszuprobieren. Du müsstest im "Is BT device connected" Block einfach mal einen Deiner gepairten Devices auswählen ... (und evt. einen anderen Sound?)
 

Anhänge

  • Scan, find, beep.7z
    327 Bytes Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:
teekompressor

teekompressor

Experte
@odoll
Den Anhang habe ich mir noch nicht angesehen, aber in den Screenshots oben lese ich immer "Is...connected".
Darin sehe ich mehrere Probleme, da sich z.B. meine Geräte nicht verlässlich mit einem gekoppelten Device verbinden, wenn zwischenzeitlich andere verwendet wurden. Mit dem MI verbindet es sich hier auch nur, wenn die App läuft, was dann mit diversen Akkuoptimierungen kollidieren könnte. Zum Connect dürfte auch ein mehr oder weniger zügiges Vorbeifahren nicht reichen.

Hier hat der Vorschlag mit dem BT Scanner RaMBLE imho den Vorteil, dass er sich nicht "Verbinden" muss, sondern einfach alle Beacons inklusive Standort protokolliert. Das funktioniert auch im zügigeren Vorbeifahren und über größere Entfernungen.
Dazu gibt es aber auch zu beachten, dass Scanner und Standortfreigabe einwandfrei laufen, also nicht vom OS in einen Standby versetzt werden. Auch sollte das Smartphone die notwendigen BTLE Anforderungen etc. erfüllen. Dass nur ein Beacon gelistet wurde (wahrscheinlich zu Beginn der Fahrt das andere Gerät), deutet halt auf ein Problem hin.

Na ja, schade, aber es besteht doch weiterhin die Hoffnung auf einen humanoiden Finder.