Musik vom NAS streamen - wie in Enterprise? Besondere Aufgabenstellung ;)

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Musik vom NAS streamen - wie in Enterprise? Besondere Aufgabenstellung ;) im Streaming-Apps im Bereich Foto und Multimedia.
Sponi

Sponi

Neues Mitglied
Hallo! Ich habe das hier schon vor ner Weile im Unterforum Medion-Tablets gepostet ... war wohl zu speziell. Ich habe auch schon die vorgeschlagenen Threads gelesen, das passte aber alles nicht so recht.

Ich habe ein billiges Medion e7316 Tablet, denke aber, dass Modell & Marke uninteressant sind, da dies ein plattformübergreifendes Ding ist. Mein Ziel ist es, dieses Tablet irgendwie an die Wand zu nageln (ich weiß auch schon wie) und dann - sehr Enterprisemäßig - mit wenigen Berührungen Musik von meinem NAS per PowerAmp laufen zu lassen.

Ich habe es bisher mit dem ES Datei Explorer versucht, der findet auch nach vielen 'klicks' den MP3-Ordner auf dem NAS, aber ich kann dort nicht PowerAmp als Abspielprogramm auswählen, und Playlists funktionieren schon garnicht.

Die Aufgabenstellung: Auf dem 'Desktop' des Tablets eine WLAN-Verlinkung direkt zum MP3-Order auf dem NAS anlegen, welcher durch einen Klick ein Fenster öffnet, in dem alle Unterordner alphabetisch geordnet angezeigt werden, in denen wiederum Playlists der entsprechenden Alben liegen, welche dann PowerAmp abspielen soll - der kann nämlich ganz hervorragend gapless play ;)

Da meine Sammlung recht groß ist und ich vor vielen Jahren damit begonnen habe, die Playlists 00.m3u zu nennen (weil sie dann so praktisch ganz oben im jeweiligen Ordner zu finden sind), ist umbenennen derselben keine Option - zumal nicht alle Unterordner erst eingelesen werden sollen, um einen TOC zu bekommen.



Ist das so möglich wie ich mir das vorstelle?
Viele Grüße
Sponi
 
Zuletzt bearbeitet:
D

danyrail

Fortgeschrittenes Mitglied
Also:
Per ES Datei Explorer ist es arg umständlich, selber gemerkt ;).

1. Lösung:

Auf Poweramp verzichten, und auf die Musik vom NAS per BubbleUPNP (also einen DLNA Server auf dem NAS laufen lassen) zugreifen. Wären dann 2-3 Klicks, bis du die Musik (per Datenbank oder direkt Filesystem, abhängig vom DLNA/UpnP Server) abspielen kannst. Poweramp selber hat leider keinerlei Netz funktionalität (was hoffentlich hoffentlich irgendwann kommt).

2. CIFS Einbindung von Netzwerk-Speichern

Wenn dein Gerät gerootet ist und dein Kernel das unterstützt kannst du Netz-Laufwerke lokal in dein Dateisystem einbinden. Dann könnte auch Poweramp "lokal" drauf zugreifen, zumindest denkt es das.

3. Den Netz-Ordner per Markieren und 3-punkt-menü und "der startseite hinzufügen" als verknüpfung direkt auf den Homescreen legen. Zwar immernoch kein Poweramp, aber immerhin nur ein "klick".

Hoffe ich konnte ein wenig helfen ;).
 
Sponi

Sponi

Neues Mitglied
Hei danyrail!

Das sind doch schonmal ein paar Lösungsansätze! Punkt 1 und 3 fallen aber schonmal weg, weil a) Poweramp sein muss, und b) mein NAS aus einer FritzBox mit zu Testzwecken angestecktem USB-Stick besteht. Da soll später mal ne SSD dran, schätze aber, dass ein DLNA-Server nicht auf der FritzBox läuft. Sorry, bin da der VollNoob.

Aber Punkt 2 klingt gut, hab nämlich schon rausgefunden, wie ich das Tablet rooten kann --> How to root any Android Device using Cydia Impactor
Meinst du, das funktioniert so? Dann muss ich nur noch rausfinden, wie ich Netzlaufwerke einbinden kann :D

Einstweilen vielen Dank!
Sponi
 
D

danyrail

Fortgeschrittenes Mitglied
Öhhhmmm....da bin ich überfragt. Hatte bisher nur mein Nexus 7 2013 gerootet. Da lässt sich aber auch der Bootloader problemlos öffnen. Und dokumentiert ist das alles für die Nexus geräte sowieso extrem gut. Was ein Medion gerät betrifft....schau dich mal im geräte-spezifischem unterforum um.
Dann muss der Kernel auch noch CIFS unterstützen, oder man lädt das Kernelmodul nach (was bei mir aber nie funktioniert hat). Es muss also ein Kernel für das Medion auch noch angeboten werden. Was ich auch nicht weiß ;) .
Sollte das alles der Fall sein, kannst du per App (glaube CIFS Manager) Netzlaufwerke irgendwo unter / einbinden. Ich glaube ich hatte damals DANN sogar noch das Problem, dass ich mit dieser App Laufwerke nur unter / aber nicht unter /sdcard oder /extsdcard einbinden konnte. Poweramp aber nur auf die interne oder externe SD Karte zugreifen kann, nicht auf das Stammverzeichnis / .

:D

Wahrscheinlich einfachste Methode: Den Entwickler MAX bestechen, damit er endlich Netzwerk-Support jedweder Art in Poweramp einbaut! :D

Edit: Kann BubbleUpnp nicht auch Gapless Playback?
 
H

HelmutS

Neues Mitglied
Sponi schrieb:
schätze aber, dass ein DLNA-Server nicht auf der FritzBox läuft.
Kommt auf die FritzBox an, aktuelle Versionen haben schon einen DLNA-Server integriert!
 
P

Paladin80

Fortgeschrittenes Mitglied
kannst dir aber auch mal XBMC anschauen das kann über das netzwerk auf deine festplatte (ohne DLNA) zugreifen und ist sogar von anderen Devices aus zu bedienen so das man sich den einen oder anderen gang zum Taplet sparen kann
 
Sponi

Sponi

Neues Mitglied
Da bin ich wieder =) Sorry, war leider ziemlich beschäftigt, und diese Enterprise-NAS-Geschichte war ja auch nicht überdringend. Aber ich habe es ans Laufen bekommen - wenn auch geringfügig anders als geplant. Aber: läuft. Wie? Also:

Mein NAS besteht nun aus der Fritzbox 7320 und einem angesteckten 256-Gig-Stick :razz: Nun hat das neue OS der Fritzbox auch ein eigenes MediaCenter (...) und dieses wird von dem auf dem Tablet befindlichen BubbleUPNP (welches tatsächlich Gapless Playback beherrscht - danke danyrail) im WLan gefunden wird. Bubble erkennt leider meine in jedem Ordner angelegten Playlists (m3u) nicht, aber zumindest funktioniert es größtenteils so ähnlich, wie ich mir das vorgestellt hatte. Und sobald das Tablet per Halterung an der Wand ist, gibt's auch ein Foto davon :thumbup:
 
Sponi

Sponi

Neues Mitglied
Wie versprochen: ein Bild. Das Letzte was ich noch tun kann, um es noch etwas geiler aussehen zu lassen, ist: das schwarze Audiokabel zu skippen und ne Bluetooth-Verbindung zum Verstärker zu basteln. Irgendwann. Vielleicht. ;)

 
Ähnliche Themen - Musik vom NAS streamen - wie in Enterprise? Besondere Aufgabenstellung ;) Antworten Datum
0
6
0