Optimale Routenführung bei Sygic ?

M

marquez

Stammgast
Threadstarter
Mir ist des öfteren aufgefallen das ich eine komische Routenführung erhalte im Gegensatz zu Google Maps. Da finde ich die Optimal. Bei Sygic macht der da Umwege wo es sich eigentlich kaum lohnt da A: Die Strecke etwas umständlicher zu fahren ist, und B: Der Zeitgewinn bei kurzen strecken nicht mal 1 Minute beträgt.

Habt ihr da ähnliche Erfahrungen ?
 
T

titan72c

Erfahrenes Mitglied
ja!
kleine nebenstraßen,
zone 30, fast parallel zu schnellstraßen

es ist zum kotzen!
 
R

Rays7

Ambitioniertes Mitglied
Jopp, diese Erfahrung habe ich mit Sygic auch gemacht. An sich finde ich die App in Ordnung, aber aufgrund der Routenführung nutze ich diese nicht. Da wird man andauernd über irgendwelche Äcker und Nebenstraßen geschickt, um dann 0,2 Sekunden einzusparen (überspitzt formuliert^^).
 
S

stevebiker

Lexikon
Auch ich habe Sygic nicht mehr in Verwendung. Unter Anderem genau aus diesem Grund. Da wollte es mich mitten in Slowenien, von der schnurgeraden Hauptstraße auf einmal links abbiegen lassen. Auf einen Feldweg. Zum Glück fahren wir die Strecke jedes Jahr, Urlaub, Segeltörn. Daher habe ich es natürlich ignoriert. Das passierte aber auch in Österreich, wieder in bekanntem Gebiet. Seitdem habe ich kein Vertrauen mehr und habe es nicht mehr in Verwendung.
 
R

Rio Grande

Stammgast
Das mit der schlechten Routenführung kann ich bestätigen.
Die schlechteste Navisoftware die ich jemals hatte, falsche Geschwindigkeitsangaben, Beschilderung mehr als verwirrend, Spurasistent sehr ungenau.
 
Zuletzt bearbeitet:
noroid

noroid

Fortgeschrittenes Mitglied
Seit die im Sommer in der App die Routenführung "verbessert" haben, hat man immer wieder diese merkwürdigen Nebenstrecken drin die teilweise völliger nonsens sind. Erinnert mich teilweise an touristische Routen, wenn man mehr von der Gegend sehen will. Dabei will ich nur möglichst auf kurzem Weg schnell nach hause.
Ich hab diesen Verhalt auch per Feedback gemeldet, denn man traut sich ja schon gar nicht mehr die App zu nutzen
 
winfried.fs

winfried.fs

Fortgeschrittenes Mitglied
Wenn ich sowas sehe, hat sich die eigentlich schöne App routingmäßig disqualifiziert.
Der kurze Weg ist selbstverständlich möglich!

W.

Screenshot_20190308-172607_Sygic-01.jpeg
 
noroid

noroid

Fortgeschrittenes Mitglied
So einen "Gag" hab ich auch schon an den Sygic Support geschickt. Die Antwort war das sie es an die Entwicklung weiterleiten, und das wars.
Ich bin jetzt aber auch wieder längere Strecken gefahren, also fast nur Autobahn, und da sah Sygic eigentlich ganz gut aus. Und im Zielgebiet war ich auch wieder froh es zu haben, weil mich Google Maps mal wieder zu einem Hintereingang führte.
Ich fahre jetzt erst mal nur mit dem Profil "schnellste Route", das scheint am wenigsten Probleme zu machen.
 
Feuerchen

Feuerchen

Fortgeschrittenes Mitglied
Auch ich habe (von meinem Weibchen erlebt) eine solche Nummer auf Lager. Aufgrund örtlicher Kenntnis fuhr sie eine Route durch Mainz um den Stau drum herum. 500m vor dem Ziel wurde die Route neu berechnet und dauerte auf einmal noch eine Stunde. Zum kotzen..... Und dafür 30€ bezahlt..
 
R

Rays7

Ambitioniertes Mitglied
Sowas Ähnliches habe ich jedoch bei Google Maps auch schon erlebt. Ich will jetzt Sygic nicht verteidigen, weil ich nutze die App selbst nicht. Jedenfalls war das Ziel auf der linken Seite. Maps zeigte mir an, ich solle 3km weiter geradeaus fahren, wenden, zurückfahren und rechts abbiegen anstatt einfach links abzubiegen, was ohne Probleme möglich war, weils eine einfache Landstraße war^^
Sowas können Einzelfälle sein, aber wenn es öfter vorkommt, dann kann man die App vergessen.
 
josifi

josifi

Lexikon
Bitte bei solchen Problemen mal auf den GPS-Empfang achten.
Ich hatte so etwas schon bei allen Navis zwischendurch; aber unter anderem deshalb, weil das GPS nicht genau war und die App mich an einer anderen Stelle gesehen hat als ich wirklich war. Dann rechnet das Navi natürlich neu.
 
Skater

Skater

Stammgast
Als Quelle ausschließlich GPS verwenden.
Weitere Quellen können die Standortinformation verschlimmbessern.

In wie weit die verschiedenen globalen Navigationssatelliten (GPS, Glonasss, Galileo, Beidou usw) den Standort beeinflussen weiß ich nicht. Könnte ebenfalls zum widersprüchlichen Informationen führen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von derstein98 - Grund: Direktzitat entfernt - Forenregeln! gelöscht @derstein98
StefKe

StefKe

Neues Mitglied
Hallo, ich hatte in den vergangenen Tagen 2x eine mittlere Sygic-Verirrung. Kann es sein, das Sygic 30 km/h - Zonen von der Routenberechnung ausschließt? Im März hat es mich um einen Ort, welcher eine 30km/h - Zone war, herumgelotst und dann von außen den kürzesten Weg zum Ziel im Ort genommen. Google hat den Weg mittens durch die Ortschaft angezeigt...
Das gleiche hab ich jetzt nochmla innerorts festgestellt. Die Route durch ein 30iger Wohngebiet wird ausgeschlossen - obwohl es kürzeste Route ist.
 
sav

sav

Experte
Ja, mit der Routenführung hat Sygic leider immer noch so seine Probleme :/ da wird man über Wald und wiesen Wege mit rechts vor links gejagt nur um 10 Sekunden gegenüber der parallel verlaufenden Hauptstraße zu sparen.
 
R

Rays7

Ambitioniertes Mitglied
Also ich habe Sygic hin und wieder mal getestet, aber jetzt fliegt es endgültig bei mir vom Handy. Bin am Wochenende Autobahn gefahren und Sygic hat mich bei so einer Abfahrt runtergeschickt, die Ab- und Auffahrt in einem ist. Ich solle da einmal durchfahren und wieder auf die Autobahn fahren. Ok, wenn jetzt Stau gewesen wäre, würde ich es noch verstehen (wenn auch moralisch verwerflich^^), aber die Autobahn war komplett frei. Was das jetzt sollte, weiß ich nicht. :1f602: Jedenfalls hat sich Sygic jetzt für mich komplett erledigt. Das Routing ist einfach nicht gut, und das ist bei einer Navi-App für mich einfach das wichtigste Kriterium.
 
N

Noritz

Fortgeschrittenes Mitglied
@Rays7 Dieses Verhalten an Autobahnkreuzen beobachte ich bei Sygic schon seit langem. Das ist insofern ärgerlich, weil man nicht weiß, ob man jetzt auf Grund eines Staus runter geleitet wird oder nicht. Im Zweifel fährt man ab, um dann von Sygic wieder auf die selbe Bahn drauf geführt zu werden. Da kommt man sich schon ziemlich bescheuert vor.
Ansonsten nutze ich den Modus "optimale Route" nicht mehr. Da gab es noch mehr Merkwürdigkeiten, z.B. wurden Staus nicht umfahren, obwohl sie über ein Stunde Zeitverzögerung brachten.
Mit "schnellste Route" habe ich all diese Probleme nicht mehr (mit Ausnahme der besagten Autobahnkreuz-Geschichte). Die Routenberechnung klappt mit dieser Option sehr gut.
 
Skater

Skater

Stammgast
Navigation mit Sygic (Urlaub 2019)
Moto Z (XT1650-03), Android 8.0.0 , RAM 4,0 GByte, 2,4 GByte belegt, Sygic Version 18.2.4
Fazit nach 3.000 Kilometer:
- Ohne eine zweite Meinung ist die Navigation ein Glücksspiel.
(Sicherlich komme ich an, nur wann und wie.)
- Die angezeigten Geschwindigkeitsbeschränkungen sind auffällig falsch.
- Es gibt "unbekannte" Baustellen, die sicherlich seit Monaten bestehen.
- Es gibt "bekannte" Baustellen, die sicherlich seit Monaten verschwunden sind.

***********
Daten Roaming für Durchfahrt (Chiasso -> Basel) in der Schweiz
Verbrauch: 42 MByte
Das ist eine Menge Daten für ein Smartphone und Sygic - Meine Meinung
Das muss ich beobachten, ob hierfür nur Sygic verantwortlich war.
Google Play Store -> Mobile Datennutzung im Hintergrund ist deaktiviert.
***********
Frage (Betrifft Traffic Assitant):
Es wird auf einen Stau hingewiesen: 20 Minuten
Dann steht "Alternative Route": - 11 Minuten
Ich mutmaße hierbei, dass ich mir in diesem Fall nur 9 Minuten länger brauche, wenn ich die "Set faster route" auswähle.
Statt 20 Minuten länger im Stau.
Frage hierzu: Ist das richtig?
***********


Warum verwende ich Sygic:
Mir gefällt die Oberfläche und die Kartendarstellung im Anzeige-Modus.
Gruß Skater
 
Zuletzt bearbeitet:
StefKe

StefKe

Neues Mitglied
@Skater: Ich verwende derzeit Offline Maps & Navigation.
Das ist ein anderer Anbieter, aber unter der Oberfläche scheint Sygic zu werkeln. Geschwindigkeiten stimmen zu 90% und Baustellen ware auch alle vorhanden :). Und es stürzt nicht ab wie Sygic auf meinem Huawei Mate 20 lite.
Problem: 30-iger Zonen werden innerstädtisch konseqent umfahren, egal wieviel die Route dadurch länger wird. Aber als Ortskundiger kann ich damit leben. Die eierlegende Wollmilchsau gibt's wohl doch nicht.... :)

Stefan
 
winfried.fs

winfried.fs

Fortgeschrittenes Mitglied
@Skater ich benutze auch immer wieder mal Sygic, weil mir die Oberfläche einfach gefällt und die Tatsache, dass man bestimmte POIs links in einer Liste angezeigt wird. Dass bei Tankstellen auch noch die Spritpreise angegeben werden, hab ich sonst noch nirgends gesehen. Außerdem hab ich ja Geld dafür ausgegeben, da muss ich's doch nutzen ;-)

Was die Routen und auch den Verkehr angeht ist's fürchterlich, da finde ich Magic Earth wesentlich besser, dort ist halt die Darstellung ziemlich altbacken, aber man kann nicht alles haben!

W.
 
Oben Unten