Move - nach mehrmaligem Umtausch Geld zurück?

  • 13 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Move - nach mehrmaligem Umtausch Geld zurück? im Telekom Move Forum im Bereich Weitere Huawei Geräte.
S

stargate22

Neues Mitglied
Hallo,
mein Move ist jetzt 9 Monate alt und wurde bereits 2 x getauscht (ließ sich nicht mehr einschalten / Abbrüche beim Telefonieren / sehr schlechte Sprachqualität)

Ob mein aktuelles Tauschgerät richtig funktioniert, kann ich noch nicht sagen, da es "tiefentladen" sein soll und noch am Ladekabel hängt.

Sollte dieses Tauschgerät auch wieder Mängel haben, kann ich dann mein Geld zurückverlangen?

Nach Aussage der freundlichen Verkäuferin im T-Shop wurde mir gesagt, dass ich kein Geld, sondern ein anderes Handy bekommen würde.

Ist das denn so in Ordnung? :confused2:
 
S

segler11

Gast
Normal dürfen sie 2mal nachbessern reparieren/austauschen. Danach kannst du meines wissen dein Geld zurück verlangen
 
Andy

Andy

Ehrenmitglied
Ich würde auf die Herausgabe des Geldbetrages bestehen. Siehe hierzu § 346 BGB:
Hat sich eine Vertragspartei vertraglich den Rücktritt vorbehalten oder steht ihr ein gesetzliches Rücktrittsrecht zu, so sind im Falle des Rücktritts die empfangenen Leistungen zurückzugewähren und die gezogenen Nutzungen herauszugeben.
Das setzt natürlich voraus, dass du den Rücktritt schriftlich erklärst und dir ein Rücktrittsrecht zusteht. (Siehe hierzu Rücktritt nach nach § 440 BGB, Nachbesserung ist nach dem 2ten erfolglosen Versuch fehlgeschlagen.)

Genauer will ichs jetzt nicht ausführen. Weiterhin kein Anspruch auf Richtigkeit meiner Aussagen, sind ja hier nicht bei einer Rechtsberatung. ^^
 
A

*Andi

Ambitioniertes Mitglied
@ stargate 22

Ich habe für meins genau 38,--€ gezahlt. Du auch?
Wenn Du nicht zufrieden bist, ich tausche es Dir für 38,--€ ein.
(ausgen. grober Mangel!)
 
woingenau

woingenau

Fortgeschrittenes Mitglied
@*Andi:

Das mit den 38 Euro bleibt abzuwarten, denn die Telekom weigert sich, das Cashback an qipu zu zahlen. Die ersten Absagen, auch an mich, sind bereits versendet.

Ich würde entweder das Handy gegen ein anderes Move eintauschen oder das Geld zurückverlangen.
 
Andy

Andy

Ehrenmitglied
Der Thread ist zwar schon älter, aber wollte nur kurz mitteilen, dass mir das Cashback von qipu.de mittlerweile ausgezahlt wurde. woingenau hat ja anscheinend eine Absage bekommen.
 
A

*Andi

Ambitioniertes Mitglied
Auch ich habe heute das Geld überwiesen bekommen.
Also 38,--€ für ein tolles Handy und dank einiger Leute hier absolut konkurrenzfähig mit anderen teureren Smartphones. :D
(Da muss ich dann manchmal nur lachen und möchte echt nicht tauschen.)
 
Andy

Andy

Ehrenmitglied
Ah ok. Scheint wohl die E-Mail heute massenweise verschickt worden zu sein. ^^
 
woingenau

woingenau

Fortgeschrittenes Mitglied
(Woin)genau. :)
Nachdem ich durch qipu nochmal angefragen liess, kam heute tatsächlich auch mein Cashback.
 
S

stargate22

Neues Mitglied
Hallo,

kurzer Zwischenstand meiner "Rückgabe-Aktion":

Move wurde am 18.02. im T-shop abgegeben. Lt. Mitarbeiter soll die Prüfung und Bearbeitung ca. 5 - 8 Tage dauern. Alle Unterlagen in die Transportbox zum Handy und an Servicedienstleister.

- 11.03. : Anruf des T-Shops: Antrag auf Rücktritt wegen "fehlender Unterlagen" abgelehnt. Nochmals zum t-Shop, alle Unterlagen nochmals erstellt / kopiert und nochmals an Servicedienstleister

- 20.03.: Anruf des T-Shops: Es liegt ein Fax des Servicedienstleisters vor, dass die Unterlagen fehlen und diese doch zugefaxt werden sollen. Also nochmal zum T-Shop, Unterlagen kopieren, faxen.

- Stand HEUTE: Immer noch keine Rückantwort, ob das Move defekt ist oder repariert wird.

Lt. Aussage des T-Shops ist die weitere Bearbeitung Sache der Telekom-Zentrale - der T-Shop hat nichts mehr damit zu tun.

Habe heute einen sehr langen Brief an den Kundenservice der Telekom geschrieben - mal sehen, wann die antworten.

Was kann ich denn noch unternehmen, damit die Sache endlich geklärt wird?

-
 
Andy

Andy

Ehrenmitglied
Ich würde vom Kaufvertrag zurücktreten. Vor allem dann, wenn schon nach zweimaliger Nacherfüllung das Gerät immer noch defekt ist.
Gewährleistung

Auf ein Austauschgerät musst du nicht beharren, meiner Meinung nach. Siehe auch im Wikipediaartikel:
Welche Art der Nacherfüllung zu erbringen ist, bestimmt grundsätzlich der Käufer und nicht der Verkäufer; eine vertragliche Verlagerung des Wahlrechts ist zwar prinzipiell, nicht aber beim Verbrauchsgüterkauf möglich. Daher ist die Praxis des Einschickens an den Hersteller, welche gerade im Bereich Vertrieb von elektrischen Geräten sehr beliebt ist, an sich nicht statthaft, soweit der Käufer eine Ersatzlieferung verlangt.
Ich würde letztmalig eine Frist setzen. Die ganze Umtauschaktion dauert jetzt schon 2 Monate. Ansonsten kannst du ja bis dato nur noch warten, bis du irgendwann mal was von dem Servicemitarbeiter hörst.
 
S

stargate22

Neues Mitglied
Hallo,
anbei der aktuelle Stand meiner Move-Aktion:

Ein paar Tage nach dem Absenden meines Briefes an den Kundenservice habe ich nochmals bei meinem T-Shop angerufen und gefragt, ob mein Move evtl wieder von der Überprüfung zurückgeschickt wurde und nun im T-Shop rumliegt.

Der Mitarbeiter konnte sich an den Fall noch erinnern und wollte sich sofort um den aktuellen Stand kümmern. 10 Minuten später erhielt ich einen Rückruf, dass derZentrale in Bonn keinerlei Infos über meinen Antrag auf Rücktritt vorliegen.

Der Mitarbeiter wollte nun bei dem Servicedienstleister nachfragen, warum die Prüfung so lange dauert.

Am nächsten Morgen kam dann der Rückruf, dass das Move nun "offiziell" defekt wäre und der Antrag auf Rücktritt nun an die Zentrale nach Bonn geschickt würde.

Gleichfalls wurde ich gebeten, die kompletten Unterlagen nochmals per Fax an die Zentrale zu senden, damit der Antrag bearbeitet werden könne.
Unterlagen an die gewünschte Nummer gefaxt und gewartet.


Ein Tag später:

Mein Brief per Einschreiben scheint angekommen zu sein - ich habe heute Antwort des T-Mobile-Servicecenters erhalten.
Um meine Forderung auf Erstattung des Kaufpreises zu prüfen, müsste ich die Unterlagen an das T-Mobile-Servicecenter schicken.

In meiner Antwortmail habe ich höflich nachgefragt, was den mit den bisher 2 x kopierten, 4 x gefaxten Unterlagen passiert ist und wie man
mir den Aufwand vergüten wolle, der mir bisher entstanden ist (Wegezeiten zum T-Shop, Wartezeiten, Kopieren, Faxen,...)

Gestern: In einem dreizeiligen Schreiben wird mir mitgeteilt, dass ich in Kürze einen Verrechnungsscheck in Höhe des Kaufpreises erhalten werde.

Ich kann nur hoffen, dass der Scheck nicht auch wieder 8 Wochen braucht, bis er bei mir eintrifft.

Wenn jemand also gerne wartet und gerne faxt, Briefe schreibt oder telefoniert, kann er sich ja ein Produkt der Telekom kaufen.:razz:

Ich für meinen Teil verzichte in Zukunft auf Produkte dieser Firma.
 
S

stargate22

Neues Mitglied
Hallo - wollte nur noch vom Ausgang der Geschichte berichten:

Nachdem sich wieder 3 Wochen nichts getan hat "Scheck geht Ihnen in Kürze zu", habe ich den Kundenservice angerufen und nach dem aktuellen Stand gefragt. Dort wurde mir zuerst mitgeteilt, dass meine Kundennummer (die ich von dem offiziellen Schreiben abgelesen habe) nicht im System hinterlegt ist und mir deshalb keine Auskunft zu dem Vorgang erteilt werden kann.

Auf meine Bitte hin suchte der Servicemitarbeiter nochmals und siehe da: Kundennummer stimmte doch - Vorgang gefunden. Auf meine Frage, warum denn der Scheck noch nicht bei mir eingegangen ist, bekam ich die Antwort, das die Rückerstattung in der Regel 6 - 8 Wochen dauern kann!
Mir wurde empfohlen, mind. bis zum 03.06.13 zu warten - falls dann noch nichts angekommen sei, sollte ich mich nochmals melden.

Habe am letzen Samstag - 01.06.2013 den Verrechnungs-Scheck von der Telekom bekommen - gleich zur Bank und eingelöst!

Habe jetzt ein Sony Xperia J und bin bisher sehr zufrieden. Vielen Dank nochmals für die Unterstützung hier im Forum.
 
woingenau

woingenau

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke, dass du den Ausgang noch geschildert hast und Glückwunsch zur Rückerstattung ;)