Eindrücke und Alltagstauglichkeit

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Eindrücke und Alltagstauglichkeit im THL 5000 Forum im Bereich THL Forum.
I

io2345

Ambitioniertes Mitglied
Nachdem die anderen Review Threads bereits geschlossen sind, erlaube ich mir meine eigenen Erfahrungen mit dem ThL 5000 in einem neuen Thema zu präsentieren:

Meine Frau hat bereits beim Auspacken unmissverständliche "will haben"-Blicke auf das Smartphone geworfen. Die perlmuttartig schimmernde Rückseite meines weissen Gerätes in Verbindung mit dem schnörkellosen Design scheint bei Damen gut anzukommen. Es sind im Paket neben den üblichen Ladegerät + USB-Kabel auch zwei "Verpackungen" mit dabei: Eine wasserklare Silikonschutzhülle mit leicht erhabenen Rand und ein (ebenfalls perlmutt-schimmerndes) Flip-Case (öffnet an langer Seite). Vor allem das Silikon-Case hat es mir angetan, mit diesen Dingern finde ich persönlich hat man Smartphones am sichersten in der Hand, und im Herunterfallen-Fall schützt es eben doch gut. Eine 16GB MicroSD und ein USB-OTG Adapter in Form eines grünen Android-Männchens sind ebenfalls im Lieferumfang. Zu dem später mehr. Weiteraus Headset, Displayschutzfolie und Anleitung.

Das Gerät kommt mit Android 4.4.2, wobei nicht alle Menüpunkte vollständig übersetzt sind ("Mobile anti-theft", "Flip silent", "Pocket mode"), aber das ist nicht weiter tragisch. Im Einstellungsmenü finden sich auch einige Extra-Funktionen (z.B. "Float-App", "Clear-Motion", "CPU-Energiesparmodus").

Wie bereits in anderen Test erwähnt, sind die Apps in dem aktuell scheinbar modischen quadratischen bunten Kästchen-Design. Geschmackssache. Es ist nicht der Android-Now Launcher von Google eingestellt, aber das was ThL (was übrigens "Technology.Happy.Life" - laut Aufschrift - bedeutet) anbietet ist durchaus gut verwendbar. Es ist lediglich eine China-App ("Game-Center") vorhanden - wenn man vom Baidu Browser absieht. Beides sind aber User-Apps, und lassen sich als solche problemlos deinstallieren. Ein paar weitere Apps (Twidroyd Pro, Mobogenie, DU Speed Booster) sind außerdem im Auslieferungszustand vorhanden. Google Play funktioniert klaglos.

Das Full HD 1920x1080 Display lässt in Punkto Auflösung für mich keine Wünsche offen, ist auch in grellem Sonnelicht (gerade noch so) ablesbar, und liegt mit seinen 5 Zoll Größe super in der Hand. Für mich mit 1,80 Größe ist sogar noch recht problemlos Einhand-Bedienung möglich (solange man nicht in die gegenüberliegenden Ecken muss). Bei meiner Frau klappt das nicht mehr wirklich. Man sollte also nicht zu zierliche Hände haben.

GPS läuft gut, auch wenn man das Handy beim Radeln in der Jackentasche hat - und das ist für ein MediaTek Gerät erstaunlich genug.
Prunkstück des Smartphones ist aber der mit 5 Ah wirklich groooooße Akku. Er hält schon sehr lange: Nach weit über 5 Stunden Video (Xvid-Avi) sank der Pegel von 97% auf 51%. Über Nacht im Standby laufen lassen, am nächsten Tag immer noch 51%. Nach weiteren 7 Stunden Standby mittags draufgeschaut: immer noch 51%. Mag an dem aktivierten Menü-Punkt "CPU-Energiesparmodus" liegen. Im Betrieb merkt man jedenfalls keine Einschränkungen - vorbildlich. Im Prospekt sind 1000 Stunden Standby angegeben, was knapp 42 Tage wären. Nach den bisherigen Erfahrungen halte ich das nicht mal für ausgeschlossen. Aber wer hat ein Smartphone schon eineinhalb Monate im Standby? :biggrin:
Eine Schnelllademöglichkeit gibt es ebenfalls, habe ich aber noch nicht ausprobiert. Hier ein großes Foto (Thumb anklicken - liegt auf "fotos-hochladen.net") vom offenen Phone und dem Akku. Wie man sieht, befindet sich unter dem SIM1-Slot der Reset Knopf, da man ja im Fehlerfall die Batterie nicht entfernen kann:




Um nochmal auf den OTG-Adapter zu sprechen zu kommen: An dem kann man ja USB-Sticks bzw. externe Festplatten ans Phone hängen. Wer nun auf die Idee kommt, dort ein anderes Smartphone anzustecken, wird erstaunt feststellen, dass dieses geladen wird. Und da das alles andere als alltäglich aussieht, wenn ein Handy an einem anderen geladen wird, sind verblüffte Blicke garantiert...



Es ist ein 13 MP Sony-Sensor für die Hauptkamera, sowie eine 5 MP Rückkamera verbaut. Die Fotos vorne sind scharf und haben gute, ausgeglichene Farben, da gibt's nichts zu meckern.

Der 2 GHz Octa-Core MT6592T mit CortexA7 Kernen für Energieeffizienz schafft einen AnTuTu-Wert von knapp 29.000, was derzeit für einen Platz unter den Top Ten reichen dürfte. Hab mal "Infinite Flight" laufen lassen - flüssig ohne den geringsten Ruckler.

Das Gerät ist nur rund einen Zentimeter flach trotz des Riesen-Akkus. Der Power Knopf liegt seitlich (eine Unsitte) - aber dank des Silicon Case ist das hier kein Drama, da er nicht höher liegt als das Case, und somit ein versehentliches Einschalten in der Hosentasche unwahrscheinlich ist. Ich trage meine Handys immer in der hinteren Hosentasche, deshalb muss das Glas stabil und kratzfest sein, was dank Gorilla Glass 3 hier der Fall ist: Drauf sitzen ist kein Problem.

Die 2 GB RAM reichen für die max. 10 Anwendungen, die ich gleichzeitig offen hab dicke. Vom 16 GB internen Speicher sind 9,77 für den User verfügbar.

Der WLAN Empfang ist gut. Mobilfunkempfang könnte besser sein auf dem flachen Land. Andererseits erhalte ich in der Stadt einen höherern Pegel als mit dem Galaxy 3. Es wird 3G unterstützt. Hören und Sprechen ist in ausreichender Lautstärke möglich.

Bluetooth (Version 4) habe ich mit einem exotischeren China-Headphone getestet, leider klappte das nicht, mit der Meldung "Pairing nicht möglich, weil der eingegebene PIN oder Schlüssel falsch ist". Man kann aber natürlich bei einem Headset keinen Schlüssel eingeben... Suche hier noch nach einer Lösung. Pairing und Dateiübertragung mit einem Fujitsu-Laptop flutschte dafür auf Anhieb.

Weiteraus gibt es NFC, einen (sehr genauen) Kompass und ansonsten die üblichen Sensoren und LEDs. Der Lautsprecher neigt auch bei voller Lautstärke nicht zum Scheppern.
Für mich das beste China-Smartphone, das ich bisher in Händen hatte. Gekauft für 202,50 € bei Antelife.com, die auch einen Shop in Deutschland und Spanien haben (mein Phone kam aus Spanien). Den 5-Euro Rabattgutschein, den ich von dort habe, dürft ihr gerne verwenden ("PG2014DE" als Coupon eingeben).

Falls mir noch was auffällt, trage ich es nach. Ansonsten viel Spaß mit dem ThL 5000 !

=====================================================================
Der Vibrationseffekt ist nicht sonderlich stark.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mike-Meiers

Gast
Hallo!

Die anderen Threads wurden nicht grundlos geschlossen.
Wie auch hier entstehen immer wieder Sammelthreads.
Da ich aber noch unterwegs bin mache ich hier temporär zu und lager die Themen später aus.


Grüße Jörg
 
M

Mike-Meiers

Gast
Nachtrag

Beiträge ausgelagert in ein neues Thema und ab jetzt bitte hier keine neuen Probleme besprechen. Nutzt dazu vorhandene Threads oder erstellt gegebenenfalls neue.
 
I

io2345

Ambitioniertes Mitglied
Nachtrag:
Habe jetzt das Phone mal eine Woche im Wenig-Nutzer-Modus durchlaufen lassen: Ab und zu mal was im Browser suchen, hie und da ein Foto schießen, zwei, drei kurze Gespräche. Komfort-Funktion "Toc-Toc Wakeup" hatte ich aktiviert gelassen (da kommt ja beim Einschalten ohnehin der Hinweis, dass diese Funktion den Akkuverbrauch erhöht).
Nach 7 Tagen hat der Akku immer noch 26 Prozent. Echt super!
 
mclanecxantia

mclanecxantia

Enthusiast
Was ich positiv finde ist das es im Gegensatz zum honor 6 nicht so empfindlich ist, hat eben plastik statt glas hinten. Ferner sind nun die Tasten separat und nehmen nichts vom 5" Weg.
Nachteilig sehe ich das im Gegensatz zum honor 6 es kein Bluetooth rsap gibt, d.h. Ich kann das dingen nicht mit meinem Auto zusammenschliessen, das honor6 kann das. Das thl genausowenig wie das One plus.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

macheledt

Erfahrenes Mitglied
Ich habe das Honor 6, aber rsap geht damit nicht. Habe ich an meinem Passat probiert. Kannst du berichten, wie das am Honor 6 geht? Gerne per PM.

Beim THL müsste es doch mit der App rsap gehen, wenn es gerootet ist. Hat bisher bei all meinen MTK-Smartphones funktioniert. Gibt es als Testversion.