[TOOL/SCRIPT] Dinner - Ein einfacherer Weg zum bauen von ROMs

  • 1 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [TOOL/SCRIPT] Dinner - Ein einfacherer Weg zum bauen von ROMs im Tools für OS-Customizing im Bereich Android OS Entwicklung / Customize.
N

NemesisRE

Ambitioniertes Mitglied
Original Thread auf XDA [TOOL/SCRIPT] Dinner - An easier way to build roms - xda-developers
Und die Github Source https://github.com/NemesisRE/dinner

Android Dinner
...if you have no time to breakfast, brunch or lunch.


Was ist Dinner?
Dinner ist ein build script zum komfortablen und automatisierten bauen von Android Roms. Mehr order weniger ist es eine Hülle für breakfast, repo sync und brunch...

Aber Dinner ist mehr als das. Es nutzt Konfigurationen um einen bau (ferner build) zu definieren, diese Konfigurationen können mit anderen getauscht werden, so das diese leute das bauen können was ihr gebaut habt. Und da ist noch mehr:

  • Eine hübsche Ausgabe (nur die Informationen die du brauchst)
  • Kommandozeilen vervollständigung für Dinner
  • Eine komplette Aufzeichnung (ferner log) deines build ein fehlerlog welches nur die Meldungen aus STDERR enthällt
  • Automatischer upload des errorlog auf unseren sicheren Stikked server (https://paste.nrecom.net)
  • Erstellung eines changelog
  • Benachrichtigung über den build status via Mail, Pushbullet oder Notify my Android
  • Build via cron, es wird kein Jenkins oder Build Bot benötigt, Dinner ist alles was du brauchst
  • immer noch viel mehr...

Für wen ist es gedacht?
Entwickler und Benutzter, jeder kann davon profitieren.
Entwickler können ihre Dinner Konfigurationen an einen rom thread anhängen, so das die Benutzer dieses Rom bauen können.
Benutzer haben einen einfacheren Weg ein Rom zu Kompilieren und die Entwickler mit dem hochladen ihrer errorlogs den Entwickler zu unterstützen.


Was wird benötigt?
Im Moment braucht man eine fertige build Umgebung, was bedeutet das du alle Pakete die zum Kompilieren von android nötig sind installiert hast (Beispiele von: Google oder OmniRom)
  • English kenntnisse da das Script und alle wichtigen informations Quellen auf english sind. (Ich helfe natürlich auf deutsch)
  • Du solltest einen Build Benutzer haben (Baut nicht als root oder mit root berechtigungen).
  • Und "mutt" wenn du E-Mail Benachrichtigungen möchtest.


Wie wird es installiert?
Die Dinner installation ist ganz einfach, als build Benutzer für einfach folgenden Befehl aus:
Code:
curl -sL https://raw.github.com/NemesisRE/dinner/master/bootstrap.sh | /bin/bash
oder clone das repository und füge die folgenden Zeilen zu "${HOME}/.bashrc" (oder: "${HOME}/.zshrc" im falle von zsh) hinzu:
Code:
source [DINNER_INSTALL_PATH]/helper/dinner_completion.sh
export PATH=$PATH:[DINNER_INSTALL_PATH]/bin

Wie wird es benutzt?
Dinner Hilfe
Dinner hat eine gute Hilfe, für folgenden Befehl aus (die Hilfe ist auf english):
Code:
dinner help
die Hilfe enthält praktisch alle informationen die du benötigst.

Dinner Beispiel Konfiguration
Es gibt auch eine Beispiel konfiguration mit Beschreibung für jede Variable.

Wie beginnt man?
Als erstes müsst ihr eine Konfiguration anlegen, dafür folgenden Befehl starten:
Code:
dinner config add NAME_DER_NEUEN_KONFIGURATION
oder füge eine vorhanden hinzu
Code:
dinner config add PFAD_ZU_KONFIGURATION
Wenn du eine von den fortgeschrittenen Variablen ändern möchtest:
Code:
dinner config edit NAME_DEINER_KONFIGURATION
Nachdem du deine Konfiguration angelegt hast, kannst du den build Prozess wie folgt starten:
Code:
dinner build NAME_DEINER_KONFIGURATION
Oder wenn du alle deine Konfigurationen bauen möchtest:
Code:
dinner build

Ist Dinner schon fertig?
Nein! Ich möchte noch viel mehr Funktionen hinzufügen, im moment steht einfaches Cherrypicken ganz oben auf meiner Liste. Aber ich denke Ihr werdet noch viel mehr Ideen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

buffu2

Gast
@NemesisRE thx bro