Suche .apk extract / backup – direkt auf "externe" microSD-Karte

  • 12 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere .apk extract / backup – direkt auf "externe" microSD-Karte im Tools im Bereich Android Apps und Spiele.
K

Kukkatto

Erfahrenes Mitglied
Mit welcher App kann man installierte .apk-Dateien direkt auf die ins Android reingesteckte "externe" microSD-Karte extrahieren / backupen. Googelt man nach "apk extract to sd card" (o.ä.), so besteht bei den bisher geprüften (das ist eine ganze Reihe) keine Möglichkeit, als Zielverzeichnis etwas anderes als /storage/emulated/0/... zu wählen – die externe (ins Gerät gesteckte) SD-Karte ist nicht anwählbar, was aber hier gefordert ist.

Welche App kann das?
 
K

Kukkatto

Erfahrenes Mitglied
Oh – hatte ich schon angeschaut, war aber dann beim auswählen der ext. SD-Karte gescheitert – und wurde mir erst jetzt klar war, wie die unzutreffende Illustration auf eine offenbar andere Android-Version anzuwenden ist, da es ziemlich anders aussieht als vorgegeben ...

NB: inzwischen bin ich auch mit AppWererabbit fündig geworden ...
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Moderator
Teammitglied
@Kukkatto Ein Dateiexplorer, der dir Zugriff auf Verzeichnisse außerhalb des internen oder externen Speichers verschafft. So, wie dieser z.B. FX File Explorer.
 
K

Kukkatto

Erfahrenes Mitglied
Nun noch eine Frage zu den Metadaten wie Dateiänderungsdatum, Dateierstellungsdatum etc. Letzteres sollte ja den Änderungsstand anzeigen und für eine Datei immer dann gleich bleiben, wenn sie zwar kopiert, aber nicht verändert wird; letzters hingegen ist der Zeitpunkt, an dem auf einem Datenträger der Platz für die Datei bereitgelegt und die Daten auf den Datenträger übernommen wurden Dooferweise wrid beim Backup auf die SD-Karte auch das Änderungsdatum auf das Kopierdatum geändert – was eigentlich nicht sein sollte, aber am Android-System liege ...

Somit Folgefrage(n):
– gibt es ein Tool, das das Änderungsdatum beibehalten kann?
– oder ließen sich die Apps auch auf ein Netzwerkvolume backupen (welches Tool kann das?) – davon ausgehend, daß das Dateisystem des Servers das Änderungsdatum beibehalten würde – oder würde auch das nicht klappen, da das Android-System beim Kopiervorgang federführend ist?

Oder was übersehe ich?
 
Zuletzt bearbeitet:
BOotnoOB

BOotnoOB

Moderator
Teammitglied
@Kukkatto Ich verstehe, was du meinst. Aber bzgl. der APKs spielen die Metadaten keine Rolle. Da du keine Schreibrechte für das Verzeichnis hast, in denen die APKs liegen, kannst du die Apps nur wiederherstellen, indem sie von dir installiert werden. Selbst mit Root könnte ich unter /data/app nicht einfach die APKs dort reinkopieren und müsste sie installieren.
 
K

Kukkatto

Erfahrenes Mitglied
Hä? Andersrum: ich will ja eigentlich die APKs rauskopieren (um sie später wiedermal manuell installieren zu können, falls es keine aktuelle Version mehr im Store gibt)– und zwar mit dem Datum der damaligen Dateierstellung resp. Installation – mit dem Hintergrund, daß das schon rein äußerlich ein Anhaltspunkt ist, von wann die APK ist resp. welche Version das sein könnte. D.h. also: nur Lesezugriffe würde eh reichen (das haben die ensprechenden Tools ja) – aber wenn es dann rauskopiert und geschrieben wird, soll das Datum beibehalten werden ...
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Moderator
Teammitglied
@Kukkatto Wie viele Backups willst du denn pro App machen? Ich gehe davon aus, dass es nur eins sein wird und da spielt das Datum doch keine Rolle mehr. Denn entweder willst du diese App installieren oder eben nicht. Es reicht doch, jetzt alle APKs mit Stichtag 02.05.2021 zu sichern.

Aber wenn dir das Datum so wichtig ist, musst du es mit einem Tool zum extrahieren der APKs versuchen.
 
K

Kukkatto

Erfahrenes Mitglied
Auf einem älteren iPhone ist das Problem übler: da sind jenste Apps nicht mehr udpatebar, da die aktuellen Versionen auf einem älteren iOS oder nur 32-Bit-fähigen Gerät gar nicht mehr installierbar sind – und genau das ist des Sinn und Zweck der Idee, die APKs zu sichern – um sie wieder nutzen zu könne, sollte das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden müssen – was wegen Malwarebefall (über Hersteller-Server ausgeliefert) kürzlich mit einem Gigaset notwendig war

... und alle bisher geprüften APK-Extraktikonstools setzen das Datum des Zeitpunkts der Extraktion, zeigen in der App aber auch den Zeitpunkts der Installation ... klar kann man das nur als "Schönheitsfehler" abtun – wäre aber dennoch nützlich ...
 
Zuletzt bearbeitet:
H

heinzl

Experte
Eine APK ist eine zip-Datei, in der die einzelnen Bestandteile mit dem Installationsdatum zu finden sind. Aber die extrahierte APK kann nur das Datum der Erstellung auf dem Datenträger haben. Wenn dir das wirklich so wichtig ist, öffne die apk als zip und dann kannst du den Dateinamen händisch mit dem Erstelldatum ergänzen.
 
K

Kukkatto

Erfahrenes Mitglied
Als Änderungsdatum eines Archivs (.zip/.rar/.7z/etc.) müßte prinzipiell immer jenes der zuletzt geänderten Datei im Archiv drin sein, wenn das Packverfahren wieder exakt den Inhalt auspacken kann. Auch die Ordner im Archiv müßten das originale wie vor dem Einpacken haben.

Nun – öffnet man ein APK mit 7zip oder WinRAR (ggf. mit Suffix .zip), so hat keine der Dateien dort drin überhaupt ein Datum. Packt man die Daten aus, erhalten sie das Datum des Auspackzeitpunkts. Das ist komplett wertlos.

NB: das "Erstellungsdatum" ist etwas anderes (und betrifft die Ersterstellung einer Datei auf dem entsprechenden Datenträger); darum geht es hier aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

heinzl

Experte
Ich glaube, das bei Windows übliche Erstelldatum ist bei Android grundsätzlich das Änderungsdatum.
Ich habe jetzt mal mein altes Xperia X angeworfen, was ich seit Juli 2017 habe und mit dem APK-Extraktor eine App extrahiert.
Screenshot_20210505-221301.png
Die einzelnen Dateien haben das Änderungsdatum der ursprünglichen App.