App für sicheres Abschalten des Mobilen Internet

  • 17 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere App für sicheres Abschalten des Mobilen Internet im Tools im Bereich Android Apps und Spiele.
S

Selcuk23

Ambitioniertes Mitglied
Hi Leute, in meinem jetzigen Tarif habe ich keine Internetflat. Und obwohl ich es nie einschalte (Nur Wlan ist an), werden einige KB's Traffic verbraucht.

Deswegen suche ich eine App, die dafür sorgt, dass das Mobile Internet abgeschaltet und nicht mehr eingeschaltet wird.

Kennt jemand so eine App
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rmei

Ambitioniertes Mitglied
geht auch ohne App
schau mal in den Einstellungen unter Netzwerke da gibs Mobile Netzwerke und da solltest du den Haken bei Daten aktiviert mal rausnehmen

Damit kann dann keine App mehr mobil senden, außer die Apps hätten Rootrechte

Ab Android 4 findest du das unter den Einstellungspunkt datenverbrauch und kannst es dort abschalten
 
S

Selcuk23

Ambitioniertes Mitglied
Wie oben schon erwähnt ist es bereits deaktiviert und aktivieren tue ich es nie. Trotzdem wird Traffic benutzt.

Hier meine letzte Rechnung:
 
R

rmei

Ambitioniertes Mitglied
hmm, habs neulich selber bei meiner Schwiegermutter gemacht weil die eine neues Smartphone bekommen hat, und die zieht sich auch so ziemlich jede sch.. App runter :lol:
aber kosten sind bei ihr noch keine entstanden.

Sicherste Methode wäre einfach mal beim Provider anzurufen und das sperren zu lassen
 
Roxy

Roxy

Ehrenmitglied
kannst auch deine apn zugangsdaten löschen ,dann dürfte es im normalfall keine app schaffen auch mit rootrechten aufs internet zuzugreifen.
 
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Zumindest für e-plus stimmt das wohl nicht mehr: E-Plus schafft APN ab: Ab sofort ohne Zugangspunkt ins Internet gehen (Update)
Das betrifft dann auch z.B. Aldi-Talk. "Kundenfreundlicherweise" kommt damit jetzt auch online ohne einen Datentarif gebucht zu haben und "darf" MB-weise zahlen.
Bei t-mobile bin ich ziemlich sicher, daß man die ebenfalls freundlicherweise aktivierte Tagesflatfunktion bei der x-tra card NICHT deaktivieren (lassen) kann. Wenn also das deaktivieren der mobilen Verbindung nicht zuverlässig funktioniert - wie es sich hier ja anhört - wird es bei denen dann so richtig teuer.

@selcuk23, wer sind denn die Verbraucher der mobilen Daten?
 
ottosykora1

ottosykora1

Android-Hilfe.de Mitglied
Selcuk23 schrieb:
Hi Leute, in meinem jetzigen Tarif habe ich keine Internetflat. Und obwohl ich es nie einschalte (Nur Wlan ist an), werden einige KB's Traffic verbraucht.

Deswegen suche ich eine App, die dafür sorgt, dass das Mobile Internet abgeschaltet und nicht mehr eingeschaltet wird.

Kennt jemand so eine App
ich verwende : https://play.google.com/store/apps/details?id=com.curvefish.widgets.apnonoff


nur das macht genau das was schon erwähnt wurde, es macht den apn Eintrag unbrauchbar. Da es bei einigen Providern nicht mehr so verwendet wird, nutzt es dann auch nicht mehr.
 
S

Selcuk23

Ambitioniertes Mitglied
In den Einstellungen unter Zugangspunkte ist einmal E-Plus Internet (internet.eplus.de) und BASE MMS (mms.eplus.de). Löschen kann man diese nicht. Wenn man drauf klickt, kann man jedoch die einzelne Punkte (wie Name, APN, Benutzername, usw.) ändern. Sollte es ausreichen wenn ich da einfach irgendetwas anderes schreibe?


Keks66 schrieb:
@selcuk23, wer sind denn die Verbraucher der mobilen Daten?
Google-Dienste: 262 KB
WhatsApp: 171 KB
Nachrichten: 59,57 KB
Samsung Push Service: 53,19 KB
Android OS: 26,46
Entfernte Apps: 20,01
Google-Suche: 6,90 KB
 
G

girouno

Gast
Selcuk23 schrieb:
In den Einstellungen unter Zugangspunkte ist einmal E-Plus Internet (internet.eplus.de) und BASE MMS (mms.eplus.de). Löschen kann man diese nicht. Wenn man drauf klickt, kann man jedoch die einzelne Punkte (wie Name, APN, Benutzername, usw.) ändern. Sollte es ausreichen wenn ich da einfach irgendetwas anderes schreibe?
Bei Eplus/BASE wird das voraussichtlich nicht reichen, weil die APN-Informationen schlichtweg nicht mehr nötig sind.

Google-Dienste: 262 KB
WhatsApp: 171 KB
Nachrichten: 59,57 KB
Samsung Push Service: 53,19 KB
Android OS: 26,46
Entfernte Apps: 20,01
Google-Suche: 6,90 KB
dann wird mind. eine dieser Apps vermutlich die Berechtigung haben, die Netzwerkkonnektivität zu verändern (und die anderen hängen sich an die hergestellte Verbindung wohl einfach schnell dran).

Je nach Android-Version wäre wohl eine Firewall (erfordert Root), die zuverlässigste Methode, um Datenverkehr (weitestgehend) zu verhindern.

Evtl. geht auch folgende Alternative: in den Mobilfunkdaten eine sehr niedrige Datenlimitierung (1KB oder ggf. 0KB) einstellen und dann alle potentiellen Übeltäter darüber sperren.
 
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
...oder auch Hintergrunddaten komplett deaktivieren (bei den Einstellungen unter Datenverbrauch), wäre zumindest ein Versuch.

...Oder Provider wechseln ;) Noch gibt es welche, wo wirklich nichts geht, wenn man nur Telefonie gebucht hat (fyve u.ä.) (Ich persönlich finde das Modell eh eine Unverschämtheit, und so ein Tarif käme schon von daher nicht für mich infrage. Den Providern ist ja sehr wohl bewußt, dass jedes Smartphone auch ohne Zutun des Users online geht, und seien es noch so wenige Daten, die da gezogen werden.)
 
G

girouno

Gast
Keks66 schrieb:
...oder auch Hintergrunddaten komplett deaktivieren (bei den Einstellungen unter Datenverbrauch), wäre zumindest ein Versuch.
er hat doch bereits zweimal geschrieben, dass er die Mobilfunkdaten deaktiviert hat (was sollen "Hintergrunddaten" dann noch sein?!?)

Und nein, wenn der Nutzer die Mobilfunkdaten deaktiviert, dann sollte keine App der das nicht auch in den Optionen ausdrücklich gestattet wird, das verändern dürfen. Ist aber eine Frage der Umsetzung durch den Programmierer der App (wenn ich nicht irre). Jedenfalls ist das damit m.E. definitiv *kein* Problem des Providers, der seinen Kunden in der Tat den Gang ins Internet so einfach wie möglich machen sollte. Ob der Kunde das nutzt oder nicht, hat er an seinem Gerät selbst einzustellen.
 
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
girouno schrieb:
er hat doch bereits zweimal geschrieben, dass er die Mobilfunkdaten deaktiviert hat (was sollen "Hintergrunddaten" dann noch sein?!?)
Ich kann lesen ;) Aber offensichtlich wird diese Datenverbindung ja trotzdem aktiv. Und der Datenverbrauch von Google Diensten, Systemupdater etc. wird bei mir zu 100% als Hintergrunddatenverbrauch verbucht.

Und nein, wenn der Nutzer die Mobilfunkdaten deaktiviert, dann sollte keine App der das nicht auch in den Optionen ausdrücklich gestattet wird, das verändern dürfen.
Das sehe ich ja genauso. Aber davon reden wir und da wird es ja wohl Hintergrunddaten geben?!

Jedenfalls ist das damit m.E. definitiv *kein* Problem des Providers, der seinen Kunden in der Tat den Gang ins Internet so einfach wie möglich machen sollte. Ob der Kunde das nutzt oder nicht, hat er an seinem Gerät selbst einzustellen.
Es ist EINE Sache, den Zugang zum Internet *technisch* so einfach wie möglich zu machen, eine ganz andere Sache ist es, wenn ein Provider nicht die Möglichkeit bietet, mobilen Datenverkehr nicht zu nutzen.
Erst neulich sprach ich mit einem Bekannten, der mit aldi dasselbe Problem und Kosten hatte. Als Neuling im Thema wußte er nicht mal, WO das zu deaktivieren ist, war zudem auch bei seinem Gerät nicht in den Schnelleinstellungen. Wenn du glaubst, daß die Provider nicht genau DAMIT spielen... Ok, ich sehe das anders :rolleyes2: Mal ganz abgesehen von Problemen wie hier geschildert, wo der Anwender ja durchaus guten Willens und fähig war, das richtige zu tun.
Whatsapp hat übrigens nicht das Recht die Konnektivität zu ändern, das nur nebenbei ;)
 
ottosykora1

ottosykora1

Android-Hilfe.de Mitglied
girouno schrieb:
Jedenfalls ist das damit m.E. definitiv *kein* Problem des Providers, der seinen Kunden in der Tat den Gang ins Internet so einfach wie möglich machen sollte. Ob der Kunde das nutzt oder nicht, hat er an seinem Gerät selbst einzustellen.
Der Provider macht dies ganz bewusst, weil es ihm bekannt ist, dass die Kunden kaum oder nur schwer diese Datenübermittlung stoppen können.
Damit kann der Kunde nicht mehr den Profit des Providers verweigern.
Einfacher wird es für den Kunden nicht, die APN Konfiguration ging seit ewig schon automatisch durch den Provider, also daran liegt es wirklich nicht.

Unter dem plumpen Vorwand etwas einfacher zu machen was einfacher nicht zu machen ist, wird eine dreiste Abzocke gestartet.
 
G

girouno

Gast
tut mir leid, ich habe schon diverse Tablets im In- und Ausland mit UMTS-Sticks ins Internet bringen wollen und jedesmal war es ein Krampf, die richtige Konfig zu finden. Ich erwarte von einem kundenfreundlichen Provider, dass das automatisch geht.

Mit der gleichen Argumentation könnte man auch gegen voreingestellte SMS/MMS-Konfigs wettern. Oder überhaupt gegen jede vorinstallierte App, die Daten/SMS/MMS oder Telefonverbindungen aufbauen kann. Nee, wer sich ein Smartphone kauft und in Betrieb nimmt, der muss sich selbst vorher informieren.

Keks66 schrieb:
Ich kann lesen ;) Aber offensichtlich wird diese Datenverbindung ja trotzdem aktiv. Und der Datenverbrauch von Google Diensten, Systemupdater etc. wird bei mir zu 100% als Hintergrunddatenverbrauch verbucht.
dann erklär doch mal, wo der Unterschied ist zwischen Mobilfunkdaten und Mobilfunkhintergrunddaten bzw. wo sich diese getrennt(!) abschalten lassen? Eben, es gibt für die Abschaltung keinen Unterschied. Es gibt nur an oder aus. Und "aus" ist "aus." Es sei denn, man erlaubt einer App das zu verändern oder man hat eine Firmware mit Bug - letzteres wäre aber nicht das Problem des Providers.

eine ganz andere Sache ist es, wenn ein Provider nicht die Möglichkeit bietet, mobilen Datenverkehr nicht zu nutzen.
er bietet die Möglichkeit. Der Benutzer muss nur ein Gerät benutzen, welches eben keine Datenverbindungen aufbaut. Ganz einfach.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Unter Einstellungen/Datenverbrauch lassen sich die Hintergrunddaten entweder komplett oder pro App einzeln für den Mobilfunk deaktivieren. Das sind offenbar Updatechecks, Syncs und ähnliches. Diese Funktionen werden dann halt vom System und den Apps nur bei WLAN-Verbindung ausgeführt. Den Angaben meiner Geräte zufolge funktioniert das auch: für den Playstore z.B. finde ich bei den Mobildaten keinen Hintergrundanteil mehr, bei den WLAN-Daten sehr wohl. (Da natürlich deutlich mehr Vordergrunddaten, ist auch klar).

Du schrobst oben selbst: offenbar aktiviert eine App die Datenverbindung und andere Apps "hängen sich dran". Eben, wenn Mobilfunk aktiv, dann tun die das. Da ist es wohl egal, ob ICH das aktiv anstelle oder eine App das erledigt.

Der Rest ist eh OT, und die Meinungen sind gesagt.
 
G

girouno

Gast
Keks66 schrieb:
Unter Einstellungen/Datenverbrauch lassen sich die Hintergrunddaten entweder komplett oder pro App einzeln für den Mobilfunk deaktivieren.
Dafür muss aber (wie ich oben bereits schrieb) zusätzlich noch ein Datenlimit in den Einstellungen - Datenverbrauch aktiviert werden (jedenfalls noch in ICS und JB, mit Kitkat mag das anders aussehen). Ohne globales Datenlimit für Mobilfunkdaten können auch Hintergrunddaten einzelner Apps nicht beschränkt werden.
 
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Ja und? Dann macht man das halt.
Vmtl. wird dadurch auch nicht verhindert, DASS eben jene hier unbekannte App die DV aktiviert, der Rest zieht aber ggf. weniger Daten. Bei aldi-talk könnte man mit den MB-Abrechnungen so ja vielleicht leben, wenn man es letztlich nicht in den Griff kriegt. Anders, wenn einem t-mobile gleich die kundenfreundlich nicht-deaktivierbare Tagesflat mit 1,99 € berechnet :rolleyes2:
 
ottosykora1

ottosykora1

Android-Hilfe.de Mitglied
Wenn es möglich ist ohne einen gültigen APN Eintrag eine Verbindung aufzubauen, dann kann man abstellen was man will. Dies ist nicht relevant. Dies kann von einer App, einer nachträglich installierten oder einer vorinstallierten geändert werden. Dagegen kann man sich nicht währen. Man kann wohl das Gerät rooten, Firewall installieren, alternatives Betriebssystem etc, aber das betrifft ja nicht 98% der normalen Anwender.

Viele Apps sind durchaus in der Lage die Einstellung Daten OFF wieder auf Daten ON zu stellen und tun es auch.
Keine Apps mit der Berechtigung 'kommunikations Einstellungen ändern' installieren?
Ja gut, nur weiss der durchschnittliche Anwender gar nicht was das ist und wenn es was vorinstalliertes ist kann man nichts machen.

Sicher würden sich Kunden gerne vorab informieren ob es bei dem Provider möglich ist die Daten abzustellen oder nicht. Aber das wird der Verkäufer einem in dem Telefonshop sicher nicht sagen wollen. Und wenn man dann so was hat, wird man es nicht so schnell los.

Meiner Meinung nach ein grosser Betrug.
 
Ähnliche Themen - App für sicheres Abschalten des Mobilen Internet Antworten Datum
2
9
12