Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Wie montiert Ihr Eure Navi Smartphones im Auto?

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wie montiert Ihr Eure Navi Smartphones im Auto? im Universelles Zubehör für Smartphones im Fahrzeug im Bereich Zubehör für Smartphones im Fahrzeug.
rc23

rc23

Experte
Dies soll eine Reihe von Lösungsvorschlägen werden, wie man sein Smartphone als Navi am besten im Auto montiert. Es führen mehrere Wege zum Ziel. Werde als Erstes meine Brodit / Quad Lock Lösung im 3er BMW (Baujahr 2005, Modell E91) vorstellen.

Der Einbauort ist aufgrund meiner Erfahrungen mit Smartphones eindeutig: Nicht an die Windschutzscheibe, sondern ans Armaturenbrett zentral, um das Navi gut im Blick zu haben und gleichzeitig im Sommer kühlen zu können. Die Sonneneinstrahlung unter der Windschutzscheibe heizt den Akku im Smartphone schnell auf und das Smartphone verabschiedet sich dann durch Komplettabschaltung, und will sich erst mal im Kühlschrank runterkühlen. ;) Aber dafür gibt es die Klimaanlage im Auto. Die waagrechte Ausrichtung des Smartphones ist zum Kühlen sogar noch etwas besser, da mehr Gehäusefläche von der Luft gekühlt wird.

Mein Lösungsvorschlag setzt auf eine Kombination aus Brodit und Quad Lock Komponenten. Zum Vorstellen des Quad Lock Systems hier ein Werbefilm, um die Bandbreite der Lösungsmöglichkeiten im Einsatz zu sehen. Das System ist nicht billig, aber sein Geld wert, weil es zuverlässig funktioniert. Es kommt aus dem Motorrad- und Bikesektor, wo ebenfalls Smartphone-Navis im Einsatz sind.

Für jedes Auto bietet die Fa. Brodit Halterungen mit einem System aus ProClip und Universal- oder Smartphone-spezifischen Halterungen. Mehr hier dazu. Warten bis die Animation geladen ist. Ich verwende einen ProClip und darauf verschraubt einen Quad Lock Wandhalter mit einer Quad Lock Universaladapter als Gegenstück. Besser zu verstehen anhand meiner Fotos im Anhang.

Die Quad Lock Verbindung mit Brodit ProClip ist stabil, da wackelt nichts im Fahrbetrieb und sieht gut aus. Man kann jederzeit von horizontaler - zu vertikaler Anordnung wechseln. Das Quad Lock System macht´s möglich.

Kosten:
Brodit ProClip 25 €
Quad Lock Wandhalter (gibt´s nur im 2-er Set) 22 €
Quad Lock Universaladapter 16 €
Summe 63 €

Für die nächste Smartphone-Generation in 2 bis 3 Jahren muß nur der Universaladapter getauscht werden.

Einfach wird die Geschichte, wenn das Smartphone mit einem Alu-Gehäuse kommt. Dann läßt sich der Quad Lock Universaladapter zuverlässig mit dem mitgelieferten 3M Klebeband mit dem Alu-Gehäuse des Smartphones verbinden. Das Smartphone sitzt stabil und die Höhe des Quad Lock Universaladapters mit 5 mm trägt nur wenig auf. Man kann das Smartphone mit dem Quad Lock Adapter problemlos in der Hosentasche verschwinden lassen. Das Ganze hat bei mir, solange gut funktioniert, bis mein Nokia 5 auf einmal spurlos verschwunden war. :( Es konnte auch nicht wieder gefunden werden, verschollen in den Weiten des Weltalls. ;)

Nun mein Nokia 5 war mit seinen 16GB internem Speicher eh an seine Grenzen für neue Apps gekommen, sodaß als Nachfolger ein Moto G7 Play gekauft wurde mit nun 32GB internem Speicher. Wieder ist ein sehr guter GPS Empfänger verbaut... aber mit einem Kunststoffgehäuse, das sich nicht mit dem Quad Lock Universaladapter verkleben ließ. Diese Materialkombination arbeitet nicht!! Der Quad Lock Universaladapter fordert ein Metallgehäuse oder ABS Kunststoff, der hart ist und sich gut mit dem 3M Klebeband verbindet.

Problemlöser wurde das Mobigear Tough Armor Schutzgehäuse - ein 2-lagiges Schutzgehäuse innen weicher TPU Kunststoff und außen harter ABS Kunststoff. Das Teil sieht aus wie eine kleine Panzerung und hat in der Mitte vertiefte Bereiche, wo ich bei der Verklebung keinen Kontakt bekommen würde. Also habe ich zwei Beilagscheiben aus Edelstahl eingeklebt, um diese Höhendifferenz auszugleichen. Damit hatte ich einen stabilen Kontakt. Die Lösung ist seit einem Jahr im häufigen Einsatz und hat sich bewährt. Durch das Schutzgehäuse bekommt man eine größere Smartphone-Höhe, was sich aber im Tagesbetrieb für mich nicht als Nachteil erwiesen hat. Die Mobigear Kombi liegt gut in der Hand und das Smartphone ist besser geschützt als vorher.

Kosten:
Mobigear Tough Armor Schutzgehäuse 15 €
2x Beilagscheibe DIN 125 A17 in Edelstahl 1 €
UHU Kontakt Kraftkleber 4 €
Summe 20 €
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
N

Nunein

Stammgast
Ich nutze seit Jahren nur Brodit Teile, ProClip und Halterung. Aktuell eine einstellbare Universalhalterung mit Ladefunktion. Da passt das Smartphone inkl. Silikonhülle rein.
 
rc23

rc23

Experte
@Nunein Ja, die Brodit Leute aus Schweden entwickeln und produzieren Qualität. Bring bitte mal Fotos von Deiner Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:
thomaspan

thomaspan

Erfahrenes Mitglied
rc23 schrieb:
Dies soll eine Reihe von Lösungsvorschlägen werden, wie man sein Smartphone als Navi am besten im Auto montiert. Es führen mehrere Wege zum Ziel. Werde als Erstes meine Brodit / Quad Lock Lösung im 3er BMW (Baujahr 2005, Modell E91) vorstellen.
Deins ist wahrscheinlich die Festeinbau-Navi-Lösung, dafür ist der Aufwand sicher berechtigt.

Wer wie ich nur sehr selten aufs Navi angewiesen ist, zudem ein Auto fährt, auf das nachfolgender Satz nicht zutrifft,

rc23 schrieb:
Für jedes Auto bietet die Fa. Brodit Halterungen ...
fährt, muss sich anders behelfen. Hier der 17 Jahre alte Problemkandidat



und hier die ganz simple + preiswere Lösung. Halterung ist stabil, Handy ist hochkant großteils vor den mittleren Lüftungsdüsen, kurzes Stromkabel kommt von unten aus dem Aschenbecher, trotz Halter werden CDs abgespielt (wer es denn offen braucht) ...


Mpow CD Schlitz Handyhalterung Auto KFZ Halterung für den CD-Schlitz,360°Drehung kfz smartphone halterung,Universal CD-Schlitz Autohalterung,Handyhalter fürs Auto für iPhone11 Pro/XS,Galaxy,LG,GPS,usw: Amazon.de: Navigation

... aber wer hat heutzutage noch einen CD-Player im Auto 🙃
 
rc23

rc23

Experte
thomaspan schrieb:
Deins ist wahrscheinlich die Festeinbau-Navi-Lösung, dafür ist der Aufwand sicher berechtigt...
Das Navi - sprich das Smartphone - nehme ich abends mit nach Hause. Festeinbau ist nur die Halterung, die nicht stark auffällt. Hatte früher mal Besuch durch Einbrecher - eingeschlagene Beifahrerscheibe - weil er den Halter für ein Becker Navi an der Windschutzscheibe entdeckt hatte... und er fand das Navi nicht, da von mir mitgenommen. Mein Auto kennt keine Garage, steht also immer am Straßenrand. Moderne Festeinbau-Navis der Autohersteller sind gern auch Ziel für Diebe und tauchen dann wieder bei ebay auf. Da wird dann das Auto gut ausgeräumt. 😵

Hier sind mobile Navis - noch dazu etwas versteckt montiert - viel sicherer.
 
Zuletzt bearbeitet:
akapuma

akapuma

Fortgeschrittenes Mitglied
Bei der Montage am Lüftungsgitter lässt sich aber die Dashcam nicht benutzen. Diese bietet ja diverse "Assistenzfunktionen", die dann nicht nutzbar sind.

Gruß

akapuma
 
rc23

rc23

Experte
Das ist richtig. Habe selber noch nicht die Dashcam benutzt. Habe dazu mal einen Thread aufgemacht, weil mich interessiert, ob es hier aktive Nutzer gibt und wie die Erfahrungen aussehen.
 
rc23

rc23

Experte
Im Bild 2 hatte sich ein Fehler eingeschlichen. Der ProClip wird mit dem Quad Lock Wandhalter verschraubt, und nicht mit dem Quad Lock Universaladapter - wie von mir ursprünglich geschrieben -.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
sbtm

sbtm

Stammgast
Ich nutze die CELLULAR LINE 39372 Pilot Universal Kfz Halterung. Kostet um die 30€ zB im roten Elektronikmarkt.
Der Saugfuß ist mit einem Kleber versehen der super an Armaturenbrettern hält die auch mal nicht ganz glatt sind. (Hat bei mir übrigens bisher keine Rückstände auf dem Armaturenbrett hinterlassen, was mich sehr überrascht hat)

Das Teil ist auch gleichzeitig ein drahtloses Ladegerät. In der Mitte ist ein vorstehender kleiner Kreis, wenn man das Handy nun da drauf drückt schnappen rechts und links bzw oben und unten (je nachdem wie man es gedreht hat) zwei Klammern du und halten das Phone. Diese sind gummiert. Lösen kann man das ganze wieder wenn man zwei lange hebel links und rechts wieder zusammendrückt. Dann rasten die Klammern wieder in ihrer Ausgangsposition ein. Funktioniert super und hält Bombe.

Allerdings würde ich es nicht an der Windschutzscheibe installieren da der Arm von dem Konstrukt sehr kurz ist. Eignet sich wirklich eher für Montage auf dem Armaturenbrett. Hatte es erst oben drauf montiert aber mittlerweile ist es links neben dem Handschuhfach montiert in der Nähe des Schaltknaufs.

Kann gerne noch ein paar Fotos nachreichen. Vor allem das kabellose Laden ist super. Man sollte allerdings aufpassen dass die Klammern einem nicht auf die Seiten-Buttons vom Handy drücken. Bei meinem passt es gerade so perfekt mit 2mm Platz damit das Handy noch lädt. Wären die Buttons weiter unten an meinem Handy (Pixel 3 und Pixel 5) dann wäre das nicht mehr möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
rc23

rc23

Experte
Danke für Deinen Bericht. Fotos bitte nachreichen, die sie sind immer gut für Nachbauer. :)

Der Halter ist offenbar gut im Zusammenspiel mit Smartphones, die sich induktiv laden lassen. Der Strom geht dann über ein Ladekabel in die Halterung. Einem Userbericht mit Titel "Saugnapf geschmolzen" zufolge konnte ich lesen, daß diese Halterung die Hitze an der Windschutzscheibe nicht verträgt, die dann schmilzt und sich dabei fest mit der Windschutzscheibe verbindet.

Diese Art der Halterung auf dem Armaturenbrett ist eine feine Lösung, wenn das Auto nachts in der Garage steht. Bei meinem früheren Auto wurde einmal die Seitenscheibe eingeschlagen, weil der Dieb meinen Halter an der Windschutzscheibe entdeckt hatte. Mein Auto steht regelmäßig offen am Straßenrand und deshalb ist für die relativ versteckte Lösung vor den zentralen Lüftungsauslässen für mich die beste Lösung.

Aber wir brauchen unterschiedliche Lösungen für unterschiedliche Anforderungen. Also, weitermachen mit weiteren Lösungsbeispielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Ich bin eher Fan der Magnetlösung. So etwas in der Art habe ich in den Lüftungsschlitzen hängen. Die dazugehörige Metallplatte kommt in die Gummihülle vom Smartphone rein.

Seit Jahren am Oneplus 3T erfolgreich in Betrieb. Ich konnte ihn bisher nicht zum Abfallen bewegen.