Thor - mal anders ;-)

  • 1 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Thor - mal anders ;-) im Vernee Thor / Thor E Forum im Bereich Vernee Forum.
Der Ausprobierer

Der Ausprobierer

Stammgast
Unbestätigten Quellen zufolge soll noch rechtzeitig zum Weihnachtsfest ein neues "Thor" die Herzen der Konsumenten erobern. Offensichtlich wurde mit der Produktion diesmal eine, zugegeben nicht mehr ganz junge Firma betraut, die sich mit den Geschmäckern der Kunden bestens auskennt. Aber ist nicht gerade das Ansporn und Verpflichtung zugleich etwas einzigartiges und makelloses zu erschaffen. Und hat uns diese, ja ich möchte behaupten, Institution nicht immer wieder verzückt und durch seine schier unendliche Artenvielfalt in Erstaunen versetzt? Mit dieser Wahl möchte man auch sichergestellt wissen, dass sämtliche in der vorangegangenen Version aufgetretenen Mängel zuverlässig abgestellt werden. Nicht nur das. Gerüchten zufolge soll die neue Version über zusätzliche Erweiterungen wie z. B. die beliebte Knick-Funktion verfügen. Leider ließ es sich wohl nicht verhindern, dass liebgewonnene Extras wie die Telefon-Funktion dem Rotstift zum Opfer gefallen sind. Unbestritten positiv hingegen ist die ansprechende Farbgestaltung sowie die zu erwartende Bissigkeit. Die spezifische Produktdeklaration indess wirft unweigerlich Fragen auf. Mjölnir = Kriegshammer. Was will uns der Entwickler damit sagen? Ist dieses Produkt für alle anfallenden Reperaturarbeiten im Haus, mit denen man auf Kriegsfuß steht, geeignet? Oder weckt es gar bei maßlosem Konsum ein unbändiges Verlangen nach einer kriegerischen Auseinandersetzung mit seiner Partnerin / seinem Partner? Wir werden es wohl nie erfahren.
Und dann die Zutatenliste. Sie liest sich wie das Who's who der germanischen Mythologie. Die allerfeinsten Ingredienzien. Wer kennt nicht die Moltebeere? Als wirksames Mittel gegen Skorbut geschätzt und gegen Durchfall und Gicht geliebt. Oder die sagenumwobene Krähenbeere. In der Antike erfolgreich gegen Blasensteine verabreicht. Nicht zu vergessen die leicht giftigen Porst-Blätter, welche in Form von Bier oder Tee genossen, diesen rauschartigen Zustand zu Tage treten lassen den wir noch allzu gut in Erinnerung haben wenn unser geliebtes "Thor" nach einer Flashorgie seinen Dienst quittiert.
Eines steht schon jetzt fest, dieser harmonisch aufeinander abgestimmte Reigen hat das Potenzial zur Unsterblichkeit. Man kann mit Fug und Recht behaupten, die Kombination aus Altertum und Moderne sind die Zutaten zur Erschaffung eines wahrlich göttlichen Genusses. Ein Leckerbissen dieser Art generiert gewiss eine nicht zu zügelnde Gier nach mehr. Wir sind schon gespannt auf die (hoffentlich) erscheinende Sommer Edition.
Wann genau und zu welchem Preis dieses Produkt erhältlich sein wird, steht noch in den Sternen.

Sollte dieses Thema nicht gewünscht sein,bitte in den Papierkorb verschieben.Thor.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Max Mustermann

Max Mustermann

Experte
Und das Beste: Alle drei Gewächse haben "root" :thumbsup: