ViewSonic Viewpad 7e - selfmade custom Rom mit vollem play store zugriff

  • 2 Antworten
  • Neuster Beitrag
KRisM

KRisM

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Alles auf eigene Gefahr! Wer diese Anleitung befolgt, tut dies auf eigenes Risiko!!

Ich habe es nach langem Ringen geschafft, mein Viewpad 7e mit einem vollem Play Store auszustatten und auch sonst das System ziemlich schlank zu machen. Durch vollen zugriff auf den play store wird es erst möglich, Apps wie Talk, Titanium Backup, etc. etc. (vor allem Apps die root benötigen) zu benutzen!

Anleitung:

Benötigte Dateien:

Außerdem wird eine SD-Karte mit ausreichend Speicherplatz benötigt


Step-by-Step-Anleitung:

1. Firmware downloaden, modifizieren und mit Google Play Store (vormals Market) ausstatten:

Nachdem die aktuelle Firmware heruntergeladen wurde, muss Sie nach folgender Anleitung geändert werden. Ein großes Dankeschön an Thomas M.!


2. Firmware auf das Viewpad flashen:

Die modifizierte Firmware muss im root-Verzeichnis der SD-Karte gespeichert werden. Die SD-Karte in den SD-Slot des Viewpads einlegen und nach der Hersteller-Anleitung flashen!

Achtung: Man muss die SD-Karte vorsichtig behandeln, d. h. immer die Hardware sicher entfernen, egal auf welchem System, aber vor allem unter Windows! (Ginbgerbread hat da auch eine Einstellung unter Einstellungen > Speicher > SD-Karte entnehmen).

3. Rooten mit GingerBreak 1.20

Ist das System nach dem Flashen gestartet, mach man am besten noch mal einen neustart.

Jetzt sollten zuerst die Dateien, GingerBreak 1.20, Root Explorer und die modifizierte build.prob-Datei auf der SD-Karte gespeichert werden, falls das nicht schon geschehen ist.

Es empfiehlt sich außerdem, das Viewpad schon mit seinem WLAN bekannt zu machen und auch mit einem Google-Konto zu synchronisieren - ACHTUNG: KEINE @gmail.com-Adresse benutzen sondern @googlemail.com!

Bevor GingerBreak benutzt werden kann, sicher gestellt sein, dass USB-Debugging eingeschaltet ist.

Ist das alles geschehen, GingerBreak 1.20 installieren und rooten, fertig! Ein anschließender reboot nach dem Gingerbreak reboot kann nicht schaden!

4. build.prob mit dem Root Explorer ändern.

Jetzt muss nur noch die build.prob wie folgt verändert werden. Sie befindet sich im Ordner /system. Entweder geht ihr die Zeilen einzeln durch oder ihr ersetzt den gesamten Text:

Code:
# begin build properties
# autogenerated by buildinfo.sh
ro.build.id=GINGERBREAD
ro.build.display.id=GWK74
ro.build.version.incremental=eng.arvin.20111101.144358
ro.build.version.sdk=9
ro.build.version.codename=REL
ro.build.version.release=2.3.7
ro.build.date=Sat Dec 17 12:05:11 MST 2011
ro.build.date.utc=0
ro.build.type=eng
ro.build.user=arvin
ro.build.host=arvin
ro.build.tags=test-keys
ro.product.brand=Samsung
ro.product.name=full_ch2
ro.product.device=ch2
ro.product.board=ch2
ro.product.cpu.abi=armeabi-v7a
ro.product.cpu.abi2=armeabi
ro.product.manufacturer=Samsung
ro.product.locale.language=en
ro.product.locale.region=
persist.sys.timezone=Europe/London
ro.board.platform=s5pc110
ro.build.display.sprnova1.id = F70_VSEI_S_W_C_11252011
ro.product.model=GT-P1000
ro.product.source_ID=DL00000025
ro.product.device_name=ViewPad_7e
ro.product.device_class=Pandigital Universe
ro.product.device_adobe=Pandigital Super Nova
wifi.interface=eth0
wifi.supplicant_scan_interval=15
ro.url.legal=http://www.google.com/intl/%s/mobile/android/basic/phone-legal.html
ro.url.legal.android_privacy=http://www.google.com/intl/%s/mobile/android/basic/privacy.htm
ro.com.google.networklocation=1
# ro.build.product is obsolete; use ro.product.device
ro.build.product=ch2
# Do not try to parse ro.build.description or .fingerprint
ro.build.description=GT-P1000-user 2.3.1 GINGERBREAD DXJPI release-keys
ro.build.fingerprint=samsung/GT-P1000/GT-P1000:2.3.1/GINGERBREAD/DXJPI:user/release-keys
# end build properties
#
# system.prop for smdkv210
#

rild.libpath=/system/lib/libreference-ril.so
rild.libargs=-d /dev/ttyS0
ro.sf.lcd_density=160
ro.sf.hwrotation=180

#
# ADDITIONAL_BUILD_PROPERTIES
#
ro.opengles.version=131072
dalvik.vm.heapsize=128m
keyguard.no_require_sim=true
ro.com.android.dateformat=MM-dd-yyyy
ro.com.android.dataroaming=true
ro.ril.hsxpa=1
ro.ril.gprsclass=10
ro.config.notification_sound=OnTheHunt.ogg
ro.config.alarm_alert=Alarm_Default.mp3
ro.config.email_sound=Email_Default.mp3
ro.setupwizard.mode=OPTIONAL
dalvik.vm.dexopt-flags=m=y
net.bt.name=Android
dalvik.vm.stack-trace-file=/data/anr/traces.txt
Ist das erledigt -> NEUSTART, fertig! Der Market dürfte jetzt weitestgehend alle Apps anbieten und sich nach gleich nach dem Starten mit einem Update für Superuser melden. :scared:

WICHTIGER HINWEIS:

Nach jedem Neustart, ist das USB-Debugging wieder deaktiviert. Die meiste Zeit kann man auch darauf verzichten. Ich hatte jedoch immer fehlermeldungen, wenn die Superuser.apk sich aktualisieren wollte, sei es über den Market oder mit dem automatischen Binary-updater von Superuser (kommt automatisch). Deswegen, wenn mal eine APK oder ähnliches mit Superuser-Zugriff nicht funktionieren sollte, liegts meist am deaktivierten USB-Debugging. Am besten das Pad rebooten, USB-Debugging aktivieren und nochmal probieren.


Wenn's klappt wäre ein Danke schön!

KRisM

Nachtrag:

Wenn jemand das Know-how hat um ein CWM-Recovery für das Viewpad 7e zu erstellen wäre ich wirklich Dankbar. Ich habe schon viel recherchiert und hier mal eine kleine Zusammenfassung hinterlassen... vielleicht hilft's ja dabei!

Hier gibt es eine geniale Apk, welche mit ein paar klicks die Google Talk App mit Video-Funktion installiert (USB-Debugging muss angeschaltet sein!!!!) - Vielen Dank dafür!

Folgende Apps konnte ich nicht über den Google Play Store laden:

  • Sprachsuche
  • Whatsapp
Wer diese Apps dennoch haben möchte, kann diese Anleitung zum downloaden am PC benutzen oder die Apps mit einem anderem Android-Gerät ohne Marktet-Einschränkung laden, mit "Quick Uninstaller" von B & B sichern. Die APK muss anschließend nur noch auch die SD-Karte übertragen werden und kann dann installiert werden. Klappt mit den meisten Apps. In den seltensten Fällen sind die Apps tatsächlich inkompatibel!

 
Zuletzt bearbeitet:
KRisM

KRisM

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Anscheinend funktioniert der Link "Viewpad 7e APP Collection, inkl. Google Play Store" nicht mehr.

Ich kenne mich rechtlich leider nicht aus und werde deswegen persönlich keine Dateien anbieten. Folgendes Bild zeigt jedoch, welche Dateien in dem Archiv vorhanden waren:


Mit Hilfe des Dateipfades, kann man (und frau) einschätzen, welche APK wie einzuordnen ist.
 
B

BowntY

Fortgeschrittenes Mitglied
Guten Abend,
ich muss dieses Thema erneut aktivieren. Ich möchte genau dieser Anleitung folgen, scheitere aber bereits daran die nötigen Dateien zu downloaden, weil die Links nicht mehr gültig sind. Ziel ist ein ganz einfaches, schlankes android, wo youtube und der playstore laufen. Alles andere ist nice-to-have.

@KRisM : kannst du dabei bitte noch mal aktiv werden? Ich komme sonst nicht weiter und kann das Tablet nicht benutzen.
Vielleicht eine Art aktualisieren dieser Anleitung. Dann will ich diese gern probieren und ausführen. Melde dich doch mal :)
 
Oben Unten