Bilder aus dem Inneren & Wissenwertes

  • 33 Antworten
  • Neuster Beitrag
M249

M249

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hier mal ein paar Bilder vom Voyo A15 wie es drinnen ausschaut.


Ich habs mit einem Cuttermesser ganz einfach geöffnet bekommen. Das Gehäuse ist hinten ringsrum nur geklippst. Mit Dem cuttermesser irgendwo anfangen und aufhebeln.







hier das Display:




und diese zornige stelle wurde mit Heißleim verklebt mit dem Lautsprecher, da auch einfach mit dem Cutttermesser den Heißleim entlang des Displays lösen:




Touchscreen connector:






Dreck Hinterm Touchscreen:
Man kann eventuellen dreck hinterm Touchscreen also auch recht einfach entfernen...sofern man ein Staub und fusselfreies Tuch hat ;) sonst wird man irrre was das Putzen angeht und man es absolut staubfrei haben will...bei mir waren z.B. Schwarze krümel hinterm Display welche von dem Gummirahmen des Touchscreens kamen wo das IPS Pannel draufliegt.



Vibration nachrüsten:
Man kann übrigens oben ganz rechts am Mainboard neben dem MicroSD Card Slot auch einen vibrationsmotor anlöten wo MOTOR dransteht, z.B. von nem alten handy, oder bei Pollin.de günstig bestellen, und es dann irgendwo im Tablet befestigen. Dann funktioniert auch die Vibrationsfunktion ;-)
es gibt übrigens oben rechts direkt neben dem Mainboard bereits eine vorgefertigte Halterung für einen Vibrationsmotor, wo dieser nur eingeklipst wird - man muss nur den passenden finden :-/
Anscheinden wurde da etwas vorgeplant oder auch weg rationalisiert...



Akku:
Hab nochmal genauer geschaut wegen dem akku... Es sind 3 Stück vom typ 528278 (5.2mm x 82mm x 78mm ;-) ) verbaut, infos über diesen akku gibts hier http://www.aliexpress.com/item/3-7V-3500mAH-Li-ion-Polymer-lithiumion-battery-ATL-Cell-for-GPS-Ebook-tablet-PC-Onda/797167838.html
Also eine gesammtkapazität von 10500mA

Was vieleicht passen könnte sind die vom TYP 608080 http://www.ebay.de/itm/3-7V-4000-mAh-Polymer-Lithium-Battery-LiPo-For-GPS-PSP-Mobiles-Tablet-PC-608080-/171092230181?pt=US_Rechargeable_Batteries&hash=item27d5e44025
Von der dicke her könnte es hinhauen, zumindest wenn ich ein 1mm starkes blech auf den akku lege bekomm ich das Gehäuse noch zu, das blech ist dann aber eingeklemmt... Wird also eng... Und wegen 1500mA mehr lohnt das denke ich mal nicht...


Was aber auch möglich ist: man kann die kapazität aber um 2800mA erweitern, und zwar mit 2x 601452 akkus für links neben dem akku pack z.B. Solche: 3.7V 500 mAh Polymer Lithium rechargeable Li Battery For Mp4 bluetooth 601452 | eBay
Und 2x 63443 oben rechts neben dem mainboard und dem rechten lautsprecher
z.B. Solche: 3.7V 900 mAh Polymer Lithium rechargeabe Battery For GPS ipod PSP Camera 063443 | eBay



Einzelne akkus in der passenden gröse konnte ich nicht finden :-(
Weil platz hätte man einmal 28mm x 52mm und einmal 43mm x 70mm...jeweils max 6mm stark darf es sein.

Akkus kann man ja parallel schalten, da es aber lipo akkus sind müssen die neuen akkus unbeding vorher mit nem ausgleichswiderstand von ca. 50ohm (0.5W) "abgeglichen" werden, also die Akkus untereinander ersteinmal mit dem 50Ohm widerstand miteinander parallel verbinde.
Tablet wird dan natürlich auch noch schwerer werden durch die zusatzakkus...


Kühlung:
Der Prozessor wird recht schnell sehr warm ist mir aufgefallen wo ich mal den Citadel benchmark startete und ich den Finger auf dem "Kühlblech" des CPUs hielt...es dauerte nur wenige sekunden bis es richtig warm bzw. heiß wurde... klar sind temperaturen bis 90°C nix unübliches für solche Prozessoren, also das könnnten die locker abhalten...aber es muss ja nicht sein, zumal andere nebenanliegende Bauteile in mitleidenschaft gezogen werden könnten durch die starke erwärmung, bzw. deren lebensdauer würde verringert werden.
Man kann das ganz system etwas besser Kühlen indem man die Metallrückseite des Tablets als Kühlblech mitnutzt - was original nämlich nicht der fall ist :-(. Einfach mit ein paar Wärmeleitpads welche man übereinander klebt auf das CPU Kühlblech draufkleben sodas es einen direkten Kontakt zw. dem CPU Kühlblech und der Gehäuserückseite (deckel) des Tablets gibt.
Das Pad sollte schon 2-3mm stark sein um kontakt zu haben. grundfläche von min 20mm x 20mm.

Das Tablet wird wärmer an der rückseite, aber keinesfalls heiß, also schön gemütlich handwarm - und das auch nur bei sehr anspruchsvollen spielen. Beim 2D Arbeiten wie Internet oder PDFs lesen wird das ganze nicht wirklich warm.


Display

18 Bit Farben statt erwünschte 24 bit. Tja, was soll ich sagen - Es liegt am Display das vorallem graustufen nicht "fließend" wiedergegeben werden könnnen, es also bei den Farben zu stufenbildung kommt. Liegt daran weil das verbaute B116han03.0 Panel laut panelook.com ein 6bit display ist :-(
B116HAN03.0 Datasheet download - Panelook.com
Das han03.1 ist schon ein 8bit panel aber es ist dann ein non glossy type panel... Und das wird sicherlich nicht schick aussehen bei einem tablet, auch wenn das touchscreen wiederrum spiegelnd ist. Also glossy... Zum han03.2 finde ich zuwenig infos, aber ich denke das es das 8bit glossy panel ist, nur gibs da unklarheiten was das LED Driver board angeht...Und bei AU-Optronics kann man anscheinend nicht als einfacher Bürger nach Tech. Infos anfragen -.-



Sonstiges:

Als ram kommt 8x H5TQ2G83EFR von Hynix zum einsatz (256mb ddr3)
und als eMMC Festspeicher kommt der KLMAG2WE4A von Samsung daher, ebenfals als BGA gelöteter chip
 
Zuletzt bearbeitet:
heinerl

heinerl

Stammgast
Danke, habe mal den Link zu den russischen Bildern aus dem FAQ rausgenommen und hierauf verlinkt. Zum Akku hat man sich bei htcmania schon Gedanken gemacht.
 
M249

M249

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
ah, ok danke :) Hmm dennoch gibt es die problematik das es auch auf dem Mainboard nichtmal einen "Sensor" Anschluss für einen eventuell anderen akku gibt :-/. Damit wird es unmöglich sein, den akku richtig ansteuern zu können bzw. sogar den Akkuladezustand exakt auszulesen...zumindest scheint so die kontrollelektronik nicht direkt im akku zu sitzen sondern ist anscheinend fest in der firmware des tablets verankert...der 3. pin den LiIon akkus üblicherweise haben ist ja mehr zum überwachen der akku da, weil die meisten LiIons eine elektronik indrinnen haben... das z.B. der akku nicht bei -5°C mit vollem ladestrom geladen wird oder sowas...
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Leon2079

Fortgeschrittenes Mitglied
Super vielleicht findest du eine Möglichkeit die Batterien zu wechseln oder andere Sachen :biggrin:
 
M249

M249

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Ich bleibe dran... Habe schon sso einiges modifiziert... Wenn ich damals an das asus eeepc 701 denke... Der hate dan ne integrierte 1" hdd, nen internen usb hub, bluetooth, touchscreen-umbau,...
bin halt nen friemler wenn mans so will ;-) aber in sachen programmierung halte ich mich raus, ist nicht meine welt...
 
M249

M249

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hab nochmal genauer geschaut wegen dem akku... Es sind 3 Stück vom typ 528278 (5.2mm x 82mm x 78mm ;-) ) verbaut, infos über diesen akku gibts hier http://www.aliexpress.com/item/3-7V-3500mAH-Li-ion-Polymer-lithiumion-battery-ATL-Cell-for-GPS-Ebook-tablet-PC-Onda/797167838.html

Also eine gesammtkapazität von 10500mA

Was vieleicht passen könnte sind die hier http://www.ebay.de/itm/3-7V-4000-mAh-Polymer-Lithium-Battery-LiPo-For-GPS-PSP-Mobiles-Tablet-PC-608080-/171092230181?pt=US_Rechargeable_Batteries&hash=item27d5e44025

Von der dicke her könnte es hinhauen, zumindest wenn ich ein 1mm starkes blech auf den akku lege bekomm ich das Gehäuse noch zu, das blech ist dann aber eingeklemmt... Wird also eng... Und wegen 1500mA mehr lohnt das denke ich mal nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:
heinerl

heinerl

Stammgast
Einen Friemler könnten wir hier noch gebrauchen. :) Hättest Du ne Quelle für ein passendes Wärmeleitpad für die CPU?
 
M249

M249

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Uff... Sowas bekommt man eigentlich bei jedem halwegs gut sortierten elektronik geschäft ala völkner oder conrad oder rs elektronik.
Z. B. Wärmeleitfolie Softtherm® - 86/200 Kerafol 86/200 (L x B) 50 mm x 50 mm Stärke 1 mm 1.0 W/mK im Conrad Online Shop | 189029


Wegen dem akku... Also die originalen auszutauschen wird recht wenig bringen, man kann die kapazität aber um maximal 2800mA erweitern, und zwar mit 2x 601452 akkus für links neben dem akku pack 3.7V 500 mAh Polymer Lithium rechargeable Li Battery For Mp4 bluetooth 601452 | eBay

Und 2x 63443 oben rechts neben dem mainboard und dem rechten lautsprecher 3.7V 900 mAh Polymer Lithium rechargeabe Battery For GPS ipod PSP Camera 063443 | eBay

Einzelne akkus in der passenden gröse konnte ich nicht finden :-(
Weil platz hätte man einmal 28mm x 52mm und einmal 43mm x 70mm...jeweils max 6mm stark.

Akkus kann man ja parallel schalten, da es aber lipo akkus sind müssen die neuen akkus unbeding vorher mit nem ausgleichswiderstand von ca 50ohm "abgeglichen" werden... Kein größeres problem.
Tablet wird dan natürlich auch noch schwerer werden durch die zusatzakkus...
 
heinerl

heinerl

Stammgast
Ich habe mich falsch ausgedrückt, eigentlich wollte ich die Größe vom Wärmeleitpad wissen. :) Meinst Du, 1mm Dicke würde ausreichen?
 
M249

M249

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Oh achso, also 1mm reicht nicht. 2mm könnte reichen ich hab knapp 3mm gemacht, also mehrfach über einander gelegt. 40mm x 40mm reichen digge zu als fläche, selbst 20mm x 20mm reichen, da der cpu selbst rech klein ist und das "kühlblech" eher als heatspreader fungiert.


Habe eben noch eine schreckliche Entdeckung gemacht was das display angeht...es kann niemals 24bit farben wiedergeben weil das pannel selbst nur max. 18bit darstellen kann :-(
Es gibt aber "nachfolger" panels welche 8 bit pro farbe können, also 24bit...anschlusstechnisch passt alles. Ich habe schon anfragen an diverse Lieferanten gemacht zwecks neuem panel :-D
Damit sollten dann auch die stufenbildungen welche man gerade bei Grautönen gut sieht - erledigt sein
 
heinerl

heinerl

Stammgast
Danke, auch für die Infos zum Panel. Sagen das die technischen Specs zum Panel? Hast Du einen Link? Will das mal an die Spanier weitergeben, die sind softwaremäßig exzellent aufgestellt, meinten aber bisher, daß die 16bit eher ein Treiber- oder Kernelproblem sind.
 
M249

M249

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Also das datasheet selbst muss man bei AO-optronics anfordern. Das verbaute panel ist ein B116han03.0 und laut panelook.com ist das ein 6bit display :-( B116HAN03.0 Datasheet download - Panelook.com
Das han03.1 ist schon ein 8bit panel aber es ist dann ein non glossy type panel... Und das wird sicherlich nicht schick aussehen bei einem tablet, auch wenn das touchscreen wiederrum spiegelnd ist. Also glossy... Zum han03.2 finde ich zuwenig infos, aber ich denke das es das 8bit glossy panel ist, da frage ich aber nochmal den hersteller.

Ich bin gerade dabei das flimmer problem zu beheben, da es meiner meinung nach nen ansteuerfehler ist bzw. Der stepdown regler für die hintergrundbeleuchtung das nicht mehrschafft und einfach eine stabilisierung braucht...


Treiberproblem kanns ja eigentlich nicht sein, da über hdmi ja 24bit farbiefe ausgegeben werden kann ;-)

Edit: sehe gerade das man als einfacher Bürger nichts bei AU optronics anfragen kann :-( und das die anderen panels wohl das led driver board integriert haben, aber unser han03.0 nicht *confused*
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Leon2079

Fortgeschrittenes Mitglied
Wie sieht die Platine aus ist da vielleicht Platz für ein RAM Modul oder andere weg rationierte Bauteile?
 
M249

M249

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Nein, dafür leider nicht. Es gibt ein printout für ein 3g modul, also eine vorbereitung für ein integriertes 3G modem... Aber da weis man nicht was für Bauteile aufgelötet werden müssen.

Als ram kommt 8x h5tq2g83efr von hynix zum einsatz (256mb ddr3).

Und als emmc kommt ein ebenfals bga gelöteter klmag2we4a von samsung zum einsatz... Diesen könnte man theoretisch durch ein 32gb chip austauschen sofern man die reflow löttechnik beherrscht.

Der exynos 5250 unterstützt max. 4gb ram, aber ob es mit Austausch der ram chips getan ist?


Also mehr als den vibrationsmotor nachrüsten kann man wohl eher nicht :-\. Imerhin gibt es sogar eine vibrationsmotor - halterung uben neben den Lötstellen O_O... Schon etwas merkwürdig warum das alles vorbereitet ist, aber man am motor gespart hat *blubb*
 
L

Leon2079

Fortgeschrittenes Mitglied
Der Motor kostest ja extra und bei so einen kleinen Gewinn sparen die an jeder Ecke. Schade das die alles auflösten dann könnte man die Sachen ganz leicht selber updaten :)

Was mich noch interessieren würde ob und wie weit die CPU übertaktet werden kann. Man kann ja nie wissen was für eine preformenc in 1-2 Jahren benötigte wird
 
Zuletzt bearbeitet:
M249

M249

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Naja... Die ist ja schon um stolze 300mhz übertaktet, ob da mehr auf dauer sogut ist? Auch was dann die akkulaufzeit angeht..
 
D

DrVoyo

Neues Mitglied
Auch von mir ein dickes Danke für die Bilder des Innenlebens.
Falls jemand sein Tab in nächster Zeit öffnet......
.....evtl. lohnt es sich nach der Bezeichnung der hinteren Cam zu gucken bzw. Fotos von
der baulichen Ausführung zu machen.
Vielleicht findet sich ja in den tiefen der chinesischen Reisfelder ein 5 Megapixel Pendant :)
 
M249

M249

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hab ich schon geschaut, eine bezeichnung habe ich aber gar keine finden können :-( auch haben die nen recht breiten folienkabel anschluss, wo aber nur das 1/3 mit kontakten versehen ist - der rest dient anscheint nur zum halten des kabels :-D. Jede kamera hat sein eigenes kabel.
Ich bekomm mein tab mitlerweile schon in 30 sekunden auf :-D
 
D

DrVoyo

Neues Mitglied
@M249
Ich hatte mein Voyo heute schon selbst geöffnet.
Auf dem Flach-Kabel der hinteren Cam steht folgende Bezeichnung:

HZHM56D
-S1101-B
VER1.0
DDY

Ich hatte aber noch keine Zeit danach zu googeln weil ich mir erstmal einen Motor für die Haptik eingebaut habe. --funktioniert--
Dazu mache heute abend oder morgen einen eigenen Fred auf mit Bildern.
 
Oben Unten