Imcosys ImcoV6L StockRom gesucht

  • 10 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Imcosys ImcoV6L StockRom gesucht im Weitere Hersteller Allgemein im Bereich Weitere Hersteller.
N

nalor

Neues Mitglied
Hallo!

Würde mich freuen wenn jemand ein originales Rom eines ImcoV6L zur Verfügung stellen könnte.

Wie man bei einem Rockchip Gerät die Daten einfach ausliest findet man hier: Backing up your RK device (ROM) with the new RK 2.1 tool

Die Kurzfassung auf Deutsch (eine ausführliche Anleitung findet im Zip File)

Schritt 1 - Gerät in 'Loader' Modus bringen

  • Gerät ausschalten
  • dann Back Taste drücken und gleichzeitig das USB Kabel anschließen
    • das Gerät sollte jetzt als RkLoader erkannt werden - Treiber sind im ZIP File vom oberen Link enthalten
      • (bei meinem Odys Iron mit Rockchip muss man Lautstärke+ drücken und Kabel einstecken, bei meinem OnyxBooxC65ML ist es die Back Taste und Kabel einstecken - denke beim ImcoV6L wird es auch irgendsoeine Kombination sein)


Schritt 2 - Daten sichern:

  • Rk Dumper Tool starten - sollte jetzt unten 'Found One LOADER Device' anzeigen.
  • auf Karteikarte 'Advanced Function' wechseln
  • bei Start "0" und bei Count "2" eingeben und auf ExportImage klicken
  • jetzt findet man im Ordner 'Output' die Datei 'ExportImage.img' - diese jetzt in 'parameter.txt' umbenennen
  • die Datei mit Notepad öffnen und alles VOR 'FIRMWARE' löschen und alles NACH '(user)' löschen (nach '(user)' beginnt der Kauderwelsch)
  • jetzt einfach nochmal speichern
  • in der Datei findet man jetzt die Hinweise auf die vorhandenen Partitionen, deren Position und Größe - die folgenden sind wichtig:
    • misc
    • kernel
    • boot
    • recovery
    • backup
    • system
  • die folgenden Schritte müssen jetzt für jede dieser 6 Partitionen durchgeführt werden:
    • in der Datei parameter.txt steht jetzt z.B.
    • mtdparts=rk29xxnand:0xAAAAAAAA@0xBBBBBBBB(misc),0x00004000@0x00004000(kernel),0x000
    • die Zahl VOR dem "@" Zeichen kommt in das Feld 'Count' im Tool
    • die Zahl NACH dem "@" Zeichen kommt in das Feld 'Start' im Tool
    • die Zahlen sind HEX Zahlen - d.h. das '0x' davor gehört dazu!
    • wir schreiben also '0xAAAAAAAA' in 'Count' und '0xBBBBBBBB' in 'Start' und klicken dann wieder auf 'ExportImage'
    • jetzt liegt wieder eine Datei 'exportimage.img' im Output Verzeichnis - diese so auf den Namen der aktuellen Partition umbenennen, in unserem Beispiel also 'misc.img'
  • wenn man diese Schritte für alle Partionen durchgeführt hat, besitzt man eine Kopie der Basisinstallation!
  • in dieser Kopie sind keine Benutzerdaten oder ähnliches enthalten - das wären die Partitionen welche wir nicht gesichert haben (cache, userdata, kpanic und user)
  • aus den gesicherten Dateien kann man das Gerät immer wieder auf den Werkszustand rückstellen.

Bitte diese Dateien dann einfach mal Zippen und irgendwo hochladen :)

Danke!
 
M

micha12345

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke @nalor. Nach so vielen Monaten doch noch ein Feedback auf dieses ausgezeichnete Tutorial. Nur wird es wohl nicht mehr von Interesse sein. Ist halt wohl eine ganz kleiner Nutzerkreis - Imcosys ;-)

Wie hat sich das mit dem Imcosys entwickelt? Schon öfteres bin ich über diesen Beitrag gestolpert. Aber da ich nicht wusste, wie ich in den Loader Modus gelange, hatte ich den immer wieder beiseite geschoben. Naja. Jetzt habe ich es in den Loader geschafft. Deine Anleitung nebst Verlinkung hat super funktioniert. Imco v1.7 (die Auslieferungsstock) wäre gepackte 262MB.

Zudem bin in dann durch deine Beiträge auf den Onyx Ebook Reader aufmerksam geworden und habe mich dann ein bisschen in den ROMs bedient.

Naja. So wirklich weiter bin ich aber dennoch nicht mit meinem Vorhaben gekommen. Den Google Market habe ich leider auch nicht besser mit den APKs aus dem Onyx zum laufen bekommen. Google Service Framework stürzt auch hier immer komisch ab. Und komischerweise zeigt der Market nur ein ganz paar meine erworbenen Apps an. Aber Market ist mir mittlerweile eh egal, da ich die mir wirklich wichtige App Moon+ Reader Pro neben dem Google App Shop auch im Amazon Shop, der zum Glück problemlos läuft, nachgekauft habe.

Wirklich fehlen tut mir auf dem Imcosys noch TTS. PicoTTS wäre ja ein Anfang. Die BINs sind ja nicht das Problem. Aber ob ich da wirklich alle Libs für habe, keine Ahnung. Läuft nicht. Da der Onyx mit TTS kommt, habe ich mir mal die Settings.apk verglichen und so die "versteckten" Settings im Imcosys wieder freischalten können (Ja. Heute wieder etwas gelernt, APKs decompilieren, APKs signieren...).

Nur komisch ist, dass mir fürs PicoTTS immer noch etwas fehlt. Denn zum Einen fehlt PicoTTS als Modul und zum Anderen können im TTS Menü keine Settings übernommen werden.

Überall findet man zun TTS wiederbeleben den Hinweis: Gapps runterladen und da wäre das drinne. Aber habe ich noch keine Gingerbread 2.3.1 Gapps finden können, die das inkludiert.

Leider habe ich noch kein komplett Gingerbread APK gefunden, wo wohl so wirlich alles drinne ist, was für PicoTTS benötigt wird. Dann hätte ich zumindest einen Anhaltspunkt zum Vergleichen und würde mit meinem geringen Androidwissen hoffentlich auf den Fehler stoßen...

Die Onyx haben ja laut System.img eine richtige SVOX Linzenz als Eigenmarke dabei. Die glücklichen Nutzer. Da sollten die sich von Imcosys eine Scheibe von abschneiden. Zudem Onyx ja noch ein Update im Juni hatten. Die von Imcosys haben das wohl für sich nicht mehr übernommen.

Da in Thema zum Onyx verschiedene Launcher getestet wurden. Ein Blick auf dem Launcher Relaunch lohnt auch. War wohl mal für Nook und Sony und ist nicht mehr akutell. Aber das ist GB 2.3.1 auch nicht.

Update: Das mit TTS hat sich erledigt. Ich habe endlich die fehlenden passenden Dateien gefunden. Nun kann mein Imcosys auch Robotalk :)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sausix

Neues Mitglied
Es wurde ursprünglich gebeten, ein Backup hochzuladen.

Du könntest mir und auch anderen in Zukunft sehr damit helfen.

Habe die Update-Prozedur mit der update.zip genau nach Anleitung ausgeführt und das Gerät ist währenddessen hängen geblieben.
Ein Backup würde mir helfen.

Vielen Dank
 
M

micha12345

Fortgeschrittenes Mitglied
Ist das denn noch aktuell ein Thema. Die Dateien habe ich noch. Aber ich müsste mal schauen, wo ich das ganze Paket hochladen kann. Ich wohne auf dem Lande mit SchneckenDSL...

Hilft es denn nicht, den Imcosys einfach mal per Nadel zu resetten und dann noch mal anzuschalten? Ich hatte das auch mal, dass ich dachte, es tut sich nichts mehr. Irgendwie bestand ein Problem mit der SD Karte. Die war zwar fehlerfrei, aber nachdem sie dann nochmal neu formatiert wurde, hat der Imcosys dann durchgeflasht. Das ganze hat nur deutlich länger gedauert wie sonst. So eine Stunde oder mehr...
 
S

sausix

Neues Mitglied
Naja, den Reader gibts ja noch zu kaufen und er ist immer noch recht attraktiv.

Die SD-Karte war frisch formatiert...
Das Resetten per Nadel wird teilweise erst ausgeführt, wenn ich danach die Stromversorgung kurz ziehe.
Die update.zp wird halt garnicht mehr verarbeitet. Bekomme gerade noch adb verbunden.
Aber diese RK-Tools scheitern alle, weil der Gerätetyp nicht erkannt wird.

Bin am überlegen mir nen zweiten zu kaufen weil der für Muttis Geburtstag am Donnerstag gedacht war....
 
M

micha12345

Fortgeschrittenes Mitglied
Wegen RK-Tools muss ich noch einmal selber nachschauen. Ist mittlerweile schon nach ein paar Monaten wieder alles ein bisschen nebulös. :) Das entsprechende RK-Tools Archiv wurde zwar mit Treiber geliefert. Aber ich erinnere mich auch, dass ich für irgendwas ( und das kann nur entweder das RK-Tools oder ADB bedeuten) zwingend den Treiber von der Imcosys Herstellerhomepage benötigt habe. Scheinbar ist der nur für diesen Fall netterweise auf deren Homepage geparkt worden.
---
Aber mal was anderes. Ich würde mir stark überlegen, mir den meiner Mutter zu schenken. Ganz ehrlich. Ich besitzte selber zwei von den Geräten. Eines für mich, eines wollte ich einen TechnikDAU schenken. Das habe ich lieber mal ganz schnell gelassen.

Die Original Readersoftware unterstützt sehr viele Formate und ist flott. Nur leider habe ich mit beiden Readern keinen einzigen Leseabend verbringen können, ohne dass es zum Absturz kam. Und der Absturz war bei beiden Readern immer der gleiche Java Fehler in Zeile XYZ im ADB Log. Es wird wohl kaum so sein, dass beide Reader den gleichen Defekt haben. Mit Originallesersoftware ist mir das Gerät also immer nach 1-2 Stunden Lesezeit komplett eingefroren. Ich habe deswegen noch heute immer eine Büroklammer im Cover zwecks Reset stecken.

Mit alternativen Apps bin ich mittlerweile sehr zufrieden mit dem Gerät. Aber ganz fehlerfrei ist es immer noch nicht. Anstatt einzufrieren beginnen die verschiedenen Apps immer plötzlich von alleine automatisch weiterzublättern (egal, ob vorher der Touch oder Taste vorwärts benutzt wurde). Da man das aber mit ein paar Mal zurückblättern abbrechen kann und dann halt wieder ein paar Seiten zurückblättert, habe ich mich daran gewöhnt - tritt auch nur maximal 1-2 Mal die Stunde auf nach längerer Lesezeit. Ich komme mit dem Gerät so bestens klar und sehe mittlerweile erstmal keinen Bedarf für Ersatz. Aber dennoch würde ich dem so keinen Freund weiter anbieten.
---
Zumalen bietet Onyx-boox.com ja auch schon das Nachfolgemodell mit mehr Arbeitsspeicher unter deren Markennamen an.

So. Ich habe es gerade noch einmal ausprobiert. Für das RK Tool musste ich damals zwingend den neueren Treiber von der Imcosys Homepage installieren. Der scheint wirklich nur für diesen Anwendungszweck zu sein. Mit der älteren Treiberversion, die dem RK Tool beiliegt, funktionierte die Erkennung nicht, obwohl die VID/PID auch da schon mit drinne war.

Der Loader wird genauso wie beim im ersten Post angesprochenen OnyxBoox per Back Taste aktiviert - ist auch nicht verwunderlich, kommen ja auch offensichtlich bestimmt vom gleichen asiatischen Vendor.

Ist der korrekte Treiber installiert, dann meldet das Tool im Loader Modus "Found One LOADER Device", ansonsten "Found One MSC Device", siehe Screenshoot.

Aber ist noch ADB erreichbar, dann ist doch nicht alles verloren. Irgendwann wollte mein Gerät nicht mehr starten und auch das Flashen von SD Karte funktionierte nicht mehr. Ich dachte, nun wars das. Aber die APK, die das automatische Flashen von SD Karte startet, schaut auch immer als zweiten Speicherort neben dem Root der SD Karte auch den Root des internen Speichers nach. Ich habe dann die update.zip in den internen Speicher gepusht. Die App hat sie gefunden und den Flashvorgang gestartet. Das Gerät war gerettet.

 
S

sausix

Neues Mitglied
Vielen Dank.
Ich werde es morgen nochmal mit dem Treiber probieren, falls ich es nicht schon gemacht habe.
Hatte bereits zwei verschiedene Kennungen. Einmal das MSC-Device und einmal ein RK-Device.

Zu "adb shell" muss ich sagen, dass das Dateisystem scheinbar defekt ist auf dem Gerät. Waren ziemlich viele Hieroglyphen in den Dateinamen :-(

Danke schon mal für die Hilfe bisher!!!

Gruß sausix
 
M

micha12345

Fortgeschrittenes Mitglied
Die Hieroglypen liegen an Windows. Windows kann die bunten Zeichen nicht ausgegen.

Das bedeutet aber, dass ls gerade bei dir auf /system/bin/busybox ls verlinkt ist und nicht auf /system/bin/toolbox ls, wie es korrekt beim Imcosys wäre. Komisch, aber das Flashen ist nun ja auch schief gelaufen.

Falls Toolbox nicht existiert, dann tipp doch mal busybox ls --color=never. Dann sollte das Dateisystem unter Windows richtig dargestellt sein. Alternativ mal ein Linux in der VM installieren, da ist dann alles schön bunt und man kann auf alle Fälle arbeiten. Die Standardlösung laut Internet ist dann eigentlich, da global einen alias für die Sitzung zu setzen, wollte aber irgendwie nicht klappen.

Ach ja. Sicher, dass der Reader im Loader Modus ist? Mit v1.21 kann ich im Loader Modus auf alle Fälle keine adb shell Verbindung aufbauen.
---
Ich muss mich noch einmal berichtigen in Bezug auf mein Aussage mit den zwei möglichen Speicherorten fürs update.zip flashen. Das stimmt so, war aber damals bei meinem Problem nicht möglich. Dem Reader war stattdessen irgendwie mal bei Start /system/etc verloren gegangen, obwohl das RO ist. Ich konnte das dann unter Linux (zwecks erhalt der Rechte einfacher) wieder kitten, indem ich per adb /system/etc aus dem update.zip auf den Reader geschoben hatte. Dazu den Schreibschutz von /system aufheben nicht vergessen (mount -o remount,rw /dev/block/mtdblock8 /system). Vielleicht kann so hier auch irgendetwas zurechtgeschoben werden.

Alternativ habe ich auch meinen kompletten Abzug des wahrscheinlich ersten buggy StockROMs v1.7 wiedergefunden. Falls das wirklich noch notwendig sein sollte, dann schauen ich mal wo ich die 300MB flott hochladen kann.

Ich habe hier auch noch eine Datei wiedergefunden mit dem Parametern für die benötigten Speicherbereiche im RK Tool Tutorial. Kann man beim eigenen Rechnen zur Sicherheit noch einmal gegenprüfen.

0x00002000@0x00002000(misc)
0x00004000@0x00004000(kernel)
0x00008000@0x00008000(boot)
0x00008000@0x00010000(recovery)
0x00078000@0x00018000(backup)
0x000B2000@0x001cc000(system)

0x0003a000@0x00090000(cache)
0x00100000@0x000ca000(userdata)
0x00002000@0x001ca000(kpanic)
0x582000@0x0027E000(user)
 
S

sausix

Neues Mitglied
So, mal Zwischeninfo:

"Hieroglyphen" hat sich erledigt. Wenn man es weiß, ist es keine Problem mehr. Mein Ubuntu konnte mit den adb-tools "kaum" auf das Gerät drauf zugreifen. Beim Befehl ls (und anderen) beendete sich die Verbundung und das Gerät war "offline" laut adb devices.

Den Treiber von der Homepage bekomme ich leider nicht draufgeprügelt. Ich vermute, ich muss erst in den Loader-Modus. Aktuell kann ich nur zwischen zwei ADB-Treibern wählen.

Ich konnte leider nichts mounten. "Datei nicht gefunden", egal welches Block-Device und auch die Partition der SD-Karte. Habe dann mal /system/bin per Push drüberkopiert und mir damit die X-Rechte der executables gelöscht. Komme nun nicht mehr ins adb shell.... "ba da tssss" :)

Ich versuche noch mal eben vernünftig in den Loader-Modus zu kommen. Dann weiß ich ob ich die MTD-Bereiche überhaupt neu bespielen kann.
Wäre vermutlich doch suuuper nett, wenn du die Files hochladen könntest. Der "Bastel"-Kreis für den Reader ist wirklich sehr klein. Per Google ist kaum was zu finden. Würde dir eben einen SCP-Zugang per PN schicken und es dann auch für die Nachwelt bereitstellen....

Zum Loader-Modus:

Immer wenn ich den Reader neu starte und egal welche der linken Tasten gedrückt halte, kommt im Gerätemanager der Hinweis dass das USB-Gerät nicht erkannt wurde. Das Gerät gibt keine VID und PID von sich.

Adb shell klappt nach dem Start aber wieder :)

Ich forsche mal nach dem Mount-Problem. Ich vermute, dass ich danach per dd was retten kann.

Die MTD-Adressen, habe ich gerade mal nebenbei festgestellt, sind in der cmdline auch ablesbar:

Code:
cat /proc/cmdline
Code:
console=ttyS1,115200n8n androidboot.console=ttyS1 init=/init initrd=0x62000000,0x550000 mtdparts=rk29xxnand:0x00002000@0x00000000(parameter),0x00002000@0x00002000(misc),0x00004000@0x00004000(kernel),0x00008000@0x00008000(boot),0x00008000@0x00010000(recovery),0x00078000@0x00018000(backup),0x0003a000@0x00090000(cache),0x00100000@0x000ca000(userdata),0x00002000@0x001ca000(kpanic),0x000B2000@0x001cc000(system),-@0x0027E000(user) bootver=2013-03-08#2.37 firmware_ver=0.2.3
Ahhh.... Mount verlangt einen FS-Typ.... Ich sehe die update.zip der SD-Karte.... Es wird wieder spannender :)
 
M

micha12345

Fortgeschrittenes Mitglied
In diesem RK Tool kann man den Reader auch übrigens im Betrieb per drücken der SWITCH Taste vom MSC in den Loader Modus bringen - zurück allerdings nicht. War mir vorher noch überhaupt nicht aufgefallen.

Unbekanntes Gerät hatte ich auch. Aber nachdem ich dann manuell die Treiber untergeschoben habe, waren dann auch VID/PID vorhanden.
 
M

micha12345

Fortgeschrittenes Mitglied
@sausix

Bist du oder jemand anders eigentlich noch weiter gekommen mit dem Imcosys?

Hier nervt es leider mittlerweile, dass "com.google.android.gms" nicht nur nach dem Start oder WLAN an ständig abstürzt, sondern auch mitten im Betrieb. Nach dem letzten Google Playstore update ging da überhaupt nichts mehr. Ich musste wieder die Updates verwerfen lassen und so auf Market zurückkehren. Seitdem kommen für gms zum Glück nur noch selten Absturzmeldungen während des Lesens.

Im Bezug aufs Lesen bin ich komplett auf dem Alreader umgestiegen und glücklich. Den Playstore benötige ich überhaupt nur noch, weil die TTS ab und zu ein Update verlangt oder den Betreib einstellt. Ansonsten hatte ich die Google Play Dienste schon wieder komplett deinstalliert.