Erfahrungen mit der Garantie von Huawei

  • 17 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Erfahrungen mit der Garantie von Huawei im Werkstatt Huawei im Bereich Werkstatt Forum.
Jan.w.01

Jan.w.01

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,
mein huawei p7 hat seit längerem ein gesplittertes display sowie backcover.
Seit kurzem habe ich ein Wackelkontakt an der micro usb buchse...da das smartphone noch keine 2 jahre alt ist wollte ich es eigentlich zur reparatur der usb buchse einschicken.
Denkt ihr das Handy wird trotz display und backcover schaden repariert?
Oder bekomme ich da irgendwelche probleme?
Gruß Jan
 
Spinatlasagne

Spinatlasagne

Experte
Teilreparaturen werden nicht gemacht.

Brauchst nicht einschicken, ausser du willst es komplett repariert haben.
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
Wie soll denn ein zersplittertes Display aus- und wieder eingebaut werden. :rolleyes:

Such Dir lieber einen dieser kleine Läden um die Ecke; sonst wird das eindeutig zu teuer.
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Hi,

habe in D ein Huwai Y5 gekauft.
Ist oben auf dem Karton ein Y5, seitlich läuft es unter Y560-L01, sieht auch optisch wie ein leicht technisch abgeändertes Huawei der 500er Serie aus.
Sitz des Unternehmens in Asien, dazu ein Sticker Huawei Netherlands, wohl das EU Headquarter?

Nun hat das schwarze Gerät ein weißes Ladegerät beigepackt, also rufe ich mal bei Huawei an ob das so sei oder ein Versehen.

Denen dort ist das Gerät nicht bekannt, sage ich das ist wohl recht neu.

Ja, das wäre nicht für den deutschen Markt bestimmt, daher gäbe es keine Garantie, im Schadenfall wäre nur der Händler Ansprechpartner.

Können die sich das so einfach machen?

Immerhin habe ich eine original Rechnung, einen dem Gerät beiliegenden Garantieschein mitsamt derer Bedingungen, also steht im berechtigten Garantiefall ja wohl sehr wohl der Hersteller in der Pflicht?.

Evtl. hat ja jemand diesbezüglich Erfahrungen mit Huawei?

Danke
 
Dodger

Dodger

Experte
Huawei hat recht. Und bei sowas ist der Händler Ansprechpartner.
Das viele Händler gerne an die Hersteller verweisen ist auch nicht ganz korrekt. Letztendlich hast du einen Kaufvertrag mit dem Händler.

Das Y5 ist wohl für den Asiatischen Markt (Pakistan, Indonesien...) bestimmt...
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Sry, sehe ich anders, muss man anders sehen.

Eine asiatische Firme, also Stammwerk dort, packt auf ein für den dortigen MArkt bestimmtes Gerät einen Aufkleber der europäischen Niederlassung (NL) drauf und Garantiebestimmungen in Deutsch Französisch Englisch etc mit bei?

Lass die Pakistani gern mal Englisch sprechen, aber Deutsch und Französisch sind ausser für evtl Kanada doch eher europäische Sprachen.

Und der Händler hat mich nicht verwiesen, ich bin aufgrund der Unterschiede zwischen Garantie und Gewährleistung und Beweislastumkehr nach 6 Monaten bei Gewährleistung, eventuell schnellerer Abwicklung im Garantiefall bei Direktkontakt zum Hersteller seitens des Kunden einfach mal auf Huawei telefonisch zugegangen.
 
Dodger

Dodger

Experte
Du kannst es sehen wie du willst. Nur interessieren bei sowas nunmal nur Fakten.

Ein interessanter Artikel findest du hier. Die Hersteller-Garantie kann Huawei so gestalten wie sie wollen.
Deine 24 Monate Gewährleistung gegenüber dem Händler haben damit auch nichts zu tun, diese stehen dir ohne weiteres zu.

Da das Gerät wohl kaum auf dem deutschen Markt erhältlich ist, muss man wohl von einem Grauimport ausgehen.

Bei EU-Ware sind die meisten Hersteller kulant... aber da dieses Gerät komplett für einen anderen Markt ist, wirst du wohl Pech haben. Ist eigentlich auch ganz logisch, warum soll der Support in Deutschland Ersatzteile für ein asiatisches Gerät vorhalten, nur weil irgendein Händler meint, er müsse es importieren...
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Grauimport von einem der drei Netzbetreiber?

Weit hergeholt.

Zumal ich dabei bleibe...Deutsch Französisch und paar mehr europäische Sprachen in den Garantiebedingungen für nen anderen Kontinent?

Never ever.)

Letzte Seite Garantieflyer des Y5:
Hotline and service website:
UK/France/Germany/Italy/Portugal/Spain/Switzerland/Netherlands/Belgium/Ireland

Alles weit weg vom asiatischen Schuss, und ich hab nix ausgelassen, kommt mir sehr europäisch vor.


Zum Link:

Dass das große A im Falle des Kaffeevollautomaten nicht als autorisierter Händler durch geht, wo A doch weltweit tätig ist, damit muss man als Kunde auch erst mal rechnen.

Und ein kaputter Kaffeevollautomat, das kann schnell teuer werden.(
 
Zuletzt bearbeitet:
Dodger

Dodger

Experte
Dann benenn mal bitte den Händler... ok, seh gerade das das Y5 bei O2 angeboten wird. Das hättest aber auch mal erwähnen können. Sonst ist es noch nirgends gelistet... deshalb auch meine Vermutung mit dem Grauimport.

Da es sonst nicht in .de erhältlich ist, wundert es mich schon wo die das her haben.

Aber trotz allem ändert das nix daran, das Huawei die Garantiebedingungen gestalten kann wie sie wollen....
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Ja aber das geschriebene Wort (Flyer) in rein europäischer Ausführung (Sprachen) mit NL Aufkleber auf der versiegelten Verpackung sollte man doch schon über eine einmalige Aussage eines Supportmitarbeiters aus welchem Land auch immer stellen können?

Huawei Deutsche 0800 Nummer lässt ein internationales Freizeichen ertönen und endet bei einem ausländischem Mitarbeiter mit gebrochenem Deutsch/Akzent, keine Ahnung wo die sitzen.

Ich halte Artikel als auch Händler hier für absolut seriös.

eDIT.
http://winfuture.de/news,87554.html

honor bee wird zum y5.....ab da

Eventuell ist das beim Support so noch nicht angekommen.)

Und es ist für die paar Euros kein schlechtes Gerät:
【Huawei HUAWEI Y5 Features 】 - Huawei Home - Huawei Official Site

Der Link widerlegt auch die Aussage am Tel, über das Gerät hätte Huawei keine Infos, da sind sie nämlich.


Muss mal los, ich danke Dir auf jeden Fall für die zeit und Meinung(en) dazu bis hierher.!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dodger

Dodger

Experte
Ich habe doch garnicht gesagt das Huawei das Gerät nicht kennt (keine Infos hat)...

Du hast doch auch Garantie beim Händler... versteh dein Problem nicht. Du hast keine Ansprüche gegen Huawei, höchstens gegen den Händler.... ist letztendlich bei den anderen Marken nicht anders, nur das die einen etwas grösseren Support haben.
 
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Dodger schrieb:
Bei EU-Ware sind die meisten Hersteller kulant... aber da dieses Gerät komplett für einen anderen Markt ist, wirst du wohl Pech haben. Ist eigentlich auch ganz logisch,
Das Gerät gibt es in DE, in CZ und in PL.
Für mich sind das alles EU-Länder, Vielleicht solltest Du bei der Suche auch mal anderssprachige Seiten mit ansehen.
Auch in NL und LU kannst Du es bekommen.
Warum nun aber ein weißes Ladegerät bei einem schwarzen Telefon ein Garantiefall sein soll, leuchtet mir nicht ein.
Da ohnehin nahezu alle Ladegeräte schwarz oder weiß sind, hätte man bei blauen oder gar den goldenen Geräten ja immer ein Problem.
 
Dodger

Dodger

Experte
Sorry, aber bei Idealo ist es nicht gelistet. Den einzigen Shop den ich sehe ist o2... wenn du andere (freie Shops hast, dann gerne her mit der Info).
Der Aufkleber deutet ja darauf hin das O2 das evtl. über nen grösseren Distributor aus NL bezogen hat... spielt aber natürlich keine Rolle bzgl. der Garantie...
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
Altes Bananen-Birnen-Problem! Beides ist gelb, süß, Obst, beginnt und endet auch noch mit den selben Buchstaben und doch nicht das gleiche! :rolleyes:

Es hat schon seinen Grund warum das eine Garantie und das andere Gewährleistung heißt! :winki:

Die Garantie war und wird immer eine privatrechtliche Vereinbarung zwischen dem Garantiegeber (in der Regel ist das der Hersteller oder Generalimporteur) und dem Garantienehmer (also Käufer) bleiben. Und da dieser Vertrag nun mal vom Geber "formuliert" wird, kann man den nur so wie er angeboten wird annehmen, oder eben darauf verzichten.

Die Gewährleistung (die in dieser Art meines Wissens nach nur im "westlichen" Europa "bekannt" ist) hingegen ist (nur für Konsumenten, also nicht für andere Käufer für die es andere gesetzliche Regelungen gibt) gesetzlich und (bis auf Kleinigkeiten) EU-weit einheitlich geregelt, und umfasst grundsätzlich auch "Privatverkäufe" (ist in diesem Falle aber unter bestimmten Bedingungen einschränkbar). Die Gewährleistung besteht aus sechs Monaten "unbedingter" Haftung des Verkäufers und weiteren 18 Monaten "bedingter" Haftung. Die Formulierung "bedingt" bezieht sich dabei auf die Beweislast(umkehr) und dient nur der Veranschaulichung, kommt also in dieser Wortwahl natürlich nicht im Gesetzestext vor.

Dass es die(se Form der) Gewährleistung natürlich nur für Verkäufe innerhalb der EU gibt, sollte sich von selbst verstehen. Wer seine Ware also außerhalb der EU erwirbt (z.B. auf der einen oder anderen Kanalinsel, in Fernost oder der NAFTA), kann also im Fall des Falles nur im Rahmen der vereinbarten bzw. weitergereichten Garantie auf eine (teilweise) Behebung des Mangels hoffen / pochen.
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
@N2k1

da ist was durcheinander, das Ladegerät ist keinesfalls ein Garantiefall, das war nur Grund meines Anrufs, ob eventuell falsch gepackt und schwarz der Idealfall wäre oder ob dem so ist.

Bei dieser Gelegenheit (Anruf) habe ich gefragt warum ich unter Y5 auf der Homepage nichts angezeigt bekomme, darauf hin kam die Aussage, zu dem Gerät haben wir nichts und leisten auch keine Garantie.

Und eben diese Aussage kann es bei einem korrekt erworbenen Gerät nicht sein.

Dass der Händler gewährleisten würde, dem bin ich mir sicher, Sinn dieses Threads war aber einzig und allein die Frage...was leistet Huawei hier an Aussage und hat das rechtlich Bestand.

Zum Beispiel in Bezug auf...bei so Phrasen wird das nächste Gerät kein Huawei mehr etc Gedanken.

Ich denke am Ende einfach der gute Mann am anderen Ende war nicht die Kompetenz in Person.

NL/LU bestätigt ja indirekt den NL Sticker auf der Umverpackung und die "EU Papiere".
 
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Man findet von dem Gerät bei Huawei selbst nur das Y560-U02 (nicht das L01).
Das L01 ist, wie auch das CL00 aber - wenn ich mich nicht irre - nur mit angepasster Firmware unterwegs.
Das heißt also, daß das L01 eine gebrandete Version des U02 ist.
Bei gebrandeter Ware sieht die Garantie/Gewährleistungs-Frage geringfügig anders aus.
(Ist wie wenn Du Dir irgendwo etwas auf genau Deine Wohnung bauen lassen würdest.)
Die Gewährleistung hast Du noch immer bei dem Händler, wo Du es gekauft hast. Die Garantie wird in dem Fall aber nicht vom Hersteller übernommen - sondern von dem, der diese "Spezialversion" in Auftrag gab.
Ob man nun das L01 mit der Firmware des U02 versehen kann (und darf), kann und will ich hier nicht diskutieren.
(PS: "Sowas" gibt es übrigens auch bei Samsung & Co.)
 
punkrockfan

punkrockfan

Experte
Hatte es noch gar nich an.)

Mal schauen dann.

Kenne das nur von vor Jahren mit Vodafone und T Mobile gebrandeten Geräten, da gab es aber normale Hersteller Garantie, je nachdem was drauf war, so kam es auch zurück.

Welche Firmware drauf ist soll erstmal egal sein, solange es ein flüssiges Lollipop ohne zig bloat Apps ist die man nicht runter bekommt ohne root und so....)
 
K

klarenn

Neues Mitglied
Display kostet in der Regel 100-150€. Ich hatte das gleiche Problem, hier war eine Preiswerte Zusatzversicherung von ERGO hilfreich, ohne Probleme innerhalb von 14 Tagen, mit Reparatur, Reguliert.