Huawei P7 Wasserschaden-nur Funktion mit Ladegerät

  • 8 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Huawei P7 Wasserschaden-nur Funktion mit Ladegerät im Werkstatt Huawei im Bereich Werkstatt Forum.
R

Roldroit

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,
meiner Tochter ist ihr P7 ins Klo gefallen. Nun habe ich es geöffnet und getrocknet. Einen neuen Akku eingebaut, aber:
Es läuft einwandfrei wenn es am USB Port steckt, auch wird das Laden des Akkus angezeigt.
Alles funktiert einwandfrei, bis ich das Ladekabel abziehe. Dann ist das Handy jedesmal tot. So als wenn es keinen Akku drin hätte.
Den Stecker vom Akku hab ich auch schon neu draufgesteckt. Akku wird auch im Betrieb erkannt (zumindest wird die Ladung angezeigt und ändert sich auch).
Hardreset mit Format hab ich schon gemacht-bringt nichts.
Irgendjemand eine Idee?
 
L

Leuter

Gast
Hallo, Roldroit !
Die einzige Erklärung, die sich für mich aus Deiner sehr guten Schadensbeschreibung ergibt, ist, daß durch den Wassereintritt ein Kurzschluß in einem der Steuerkreise des Spannungsreglers auf dem Mainboard entstanden ist . Leider gibt es keine Huawei-Veröffentlichungen des generellen oder detaillierten Aufbaus ihrer Handys, sodaß meine Schlußfolgerung lediglich auf allgemeinen Kenntnissen der gängigen elektronischen Handy-Schaltungen basiert . Da aber auch Huawei das Rad nicht neu erfunden hat, gehe ich davon aus, daß ich damit richtig liege .
Eine wirtschaftlich sinnvolle Reparatur ist damit nicht möglich, denn selbst das günstigste Angebot für ein neues Mainboard übersteigen schon den Wert eines Gebrauchtgerätes .
Mit bedauerndem Gruß,
 
R

Roldroit

Ambitioniertes Mitglied
Das hab ich schon befürchtet. Der alte Akku ist auch weicher als der neue, scheinbar hat der einen Schaden bekommen.
Dann wird das Handy entsorgt.
Hatte meiner Tochter ja am gleichen Tag schon ein P9lite gekauft, damit die Katastrophe des Teenagers nicht so groß war.
 
K

KoksOor

Fortgeschrittenes Mitglied
Oft ist das auch nur korrosion an Kontakten einfach mal nach grauen stellen schauen und diese mit einem Pinsel und Alkohol entfernen oder einfach mal das Handy bei 90 bis 100 Grad in Ofen werfen und das beste hoffen.
 
L

Leuter

Gast
@KoksOor Du willst ein Smartphone bei 90 bis 100 Grad in den Ofen schieben ? Celsius oder Kelvin ?
 
K

KoksOor

Fortgeschrittenes Mitglied
@Leuter nur die Hauptplatine versteht sich. Und da wir in Deutschland leben versteht sich Celsius (in Kelvin wäre es auch eher ein Gefrierschrank )
 
L

Leuter

Gast
Bei 90 bis 100 Grad Celsius lösen sich sämtliche Verklebungen des Handys ! Um ausschließen zu können, daß Du nur Dummfug postest, wollte ich mal rückfragen !
 
H

HUM211

Experte
Ob jetzt sinnvoll oder nicht, es gibt in mehreren Threads wo User nachdem sie die Hauptplatine (nicht das ganze Handy) im Backofen gelegt haben, es danach wieder funktioniert hat. Hier geht es sicherlich nicht nur um "trocknen" sondern das durch die Hitze gelötete Verbindungen durch wieder reaktiviert werden.

Abgesehen von giftigen Dämpfen u.U. und ob das wirklich sinnvoll ist, sei dahingestellt. Aber dummfug sei jeden überlassen
 
L

Leuter

Gast
SMD-Lötverbindungen werden in Handys bei ca. 180°C erstellt - die verändern sich nicht bei 100°C . Ich kann mir auch keine andere Möglichkeit vorstellen, wie starkes Erhitzen bei einem Wasserschaden irgendetwas bewirken könnte, außer eben Trocknung . Das kann man aber auch gefahrloser bewerkstelligen, indem man die Platine z.B. in Isopropanol einlegt .