Motherboard und andere Komponenten auf Funktion testen

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Motherboard und andere Komponenten auf Funktion testen im Werkstatt Forum im Bereich Weitere (Android) Hardware.
Jonnyboy84

Jonnyboy84

Fortgeschrittenes Mitglied
Hi Leute, gibt es eine Möglichkeit, Komponenten auf Funktionalität zu testen?

Wie z.B. testet man, welches Bauteil bei einer Reperatur defekt ist?
 
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
Um welches Gerät geht es?
 
Jonnyboy84

Jonnyboy84

Fortgeschrittenes Mitglied
Samsung Galaxy A51, abwr generrelles Wissen, ist gleichermaßen erwünscht.
 
html6405

html6405

Lexikon
Jonnyboy84 schrieb:
Wie z.B. testet man, welches Bauteil bei einer Reperatur defekt ist?
Das hängt natürlich sehr stark vom Fehlerbild ab, aber grundsätzlich könntest zum Beispiel einige Funktionen im Servicemenü *#0*# (Samsung) testen.
 
Jonnyboy84

Jonnyboy84

Fortgeschrittenes Mitglied
was hälst du hiervon


? insbesondere 13:41 min ?
 
html6405

html6405

Lexikon
@Jonnyboy84

da hat er nicht groß was gemacht, sonder nur den Power button "gedrückt".

Aber die Reinigung sieht man oft so durchgeführt. Wenn ich oberflächlich Wasserspuren entdecke,
entferne ich diese auch zuerst mit einer Stahlbürste und Isopropanol, danach werden die Lötstellen repariert.
Je nach Ausmaß gibts auch ein Ultraschallbad.
 
Jonnyboy84

Jonnyboy84

Fortgeschrittenes Mitglied
@html6405 Hört sich interessant an.

Lötstellen unter der Lupe untersuchen, oder wie findet man die zu reparierenden?

und was ist ein Ultraschallbild?
 
Zuletzt bearbeitet:
html6405

html6405

Lexikon
Jonnyboy84 schrieb:
Lötstellen unter der Lupe untersuchen, oder wie findet man die zu reparierenden?
Mikroskop, das geht aber auch nur wo man hinsieht.
Wenn zum Beispiel ein IC schon verdächtigt wird, Wasserschäden zu haben,
dann muss er sowieso mal abgelötet werden.
Jonnyboy84 schrieb:
und was ist ein Ultraschallbild?
Ein Ultraschalreinigungsbad, damit kann man Verkrustungen, Korrosionsbestände und Schmutz lösen.
 
Jonnyboy84

Jonnyboy84

Fortgeschrittenes Mitglied
kennste die Spannungswerte, die man normalerweise am Motherboard des Galaxy A51 in der Akkubuchse lesen kann und sagen die viel aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
html6405

html6405

Lexikon
Akku ist klar, sollte zw. ~3,7V und ~4,2V liegen.
Und die sagen nicht so viel aus, außer zum Beispiel 0V, denn dann liegt VBATT auf Masse, somit gibts dann in der Line einen fetten Kurzschluss.

Aber zumindest generell wenn die Spannung bei einem Akku mit Leerlaufspannung >4V stark nach unten gedrückt wird, ist das schon ein Indikator. Bei Starten schwankt die Spannung normal nur so um die 0.2V.

Aber grundsätzlich wenn ein Gerät nicht startet, messe ich gleich beim PMIC, ob dieser überhaupt versorgt wird, wenn ja suche ich dort weiter, wenn nicht, entsteht das Problem schon bevor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jonnyboy84

Jonnyboy84

Fortgeschrittenes Mitglied
html6405 schrieb:
Und die sagen nicht so viel aus, ...
Wer die?

html6405 schrieb:
... außer zum Beispiel 0V, denn dann liegt VBATT Masse...
was ist VBATT Masse?

html6405 schrieb:
... nach unten gedrückt wird...
Wenns unter 4V geht, denke mal beim Akku?

html6405 schrieb:
Was ist damit gemeint?


html6405 schrieb:
...Bei Starten schwankt die Spannung normal nur so um die 0.2V.
Wo mist man beim starten?
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@html6405 was muss ich können und besitzen, um ein Motherboard zu checken und wieder fit zu machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
html6405

html6405

Lexikon
Ui ok also, das geht jetzt doch ziemlich ins Detail und da müsste man bei 0 anfangen.
Jonnyboy84 schrieb:
Jonnyboy84 schrieb:
und sagen die viel aus?
Es ging um die Spannungswerte des Akkus, wie du gefragt hast.
Jonnyboy84 schrieb:
was ist VBATT Masse?
Nein, VBATT ist das Gegenteil, hier liegt quasi der Pluspol des Akkus an.
Jonnyboy84 schrieb:
Wenns unter 4V geht, denke mal beim Akku?
Die Versorgungsspannung (VBATT) wäre das in diesem Fall, oder wie war die Frage gemeint?
Jonnyboy84 schrieb:
Was ist damit gemeint?
Die Leerlaufspannung einer Spannungsquelle ist die Spannung, welche ohne Lastwiderstand auftritt, das heißt wenn der Akku nicht angeschlossen ist, somit gibts keinen Spannungsabfall durch dem Verbraucher.
Jonnyboy84 schrieb:
Wo mist man beim starten?
Das ist bei jedem Board, jeder Platine unterschiedlich.
Wenn man keinen Schaltplan hat, kann man zum Beispiel die umliegenden Kondensatoren um den PMIC messen,
VBATT sollte auch in der Nähe sein (also über 4V), Spannungen von 1,8V bis 3,3V usw sind die Ausgangsspannungen des PMIC's.

Aber es kommt wirklich ganz auf das Fehlerbild an, man geht nicht immer gleich vor, aber wenn etwas komplett tot ist,
Kurzschlusssuche, Versorgungsspannungen messen, usw.
.