Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Reperaturbericht Ultimate Ears Boom 2

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Reperaturbericht Ultimate Ears Boom 2 im Werkstatt Forum im Bereich Weitere (Android) Hardware.
Z

Zitronenlimo

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

ich möchte euch von der Reperatur meiner Ultimate Ears Boom 2 Bluetooth Box berichten, die mir "zufällig" glückte....

Vorweg möchte ich berichten, dass ich die UE Boom 2 schon so 2...3 Jahre in intensivem Gebrauch hab, da sie mit den defekten Lautsprechers meines Laptops ersetzt, und auch all die Jahre gute Dienste leistete.... bis auf "neulich", als sich die Box einfach nicht mehr einschalten ließ. Der erste Gedanke war Akku leer also war der erste Versuch den Akku zu laden - das hat aber nicht funktioniert, weil, wie mir später klar wurde, der Akku längst voll war - trotzdem ließ sich die Box nicht einschalten....

Zu meinem Ärger gehört die Box zu den Elektroniktronikprodukten mit eingebauter Obsoleszens, die nicht für eine Reperatur vorgesehen ist.

Also öffnete ich das als wasserdicht zertifizierte Gehäuse, in dem ich mit Gewalt und einem Flachschraubendreher die Bodenplatte abhebelte, und dabei alle Plastikkrampen abrissen - das Ding war ja sowieso kaputt...

Es offenbarte sich mir dann eine Bodenplatte, die mit 4 Schrauben verschraubt war, und von einem Youtube-Video wußte ich, dass dahinter der Akku war.

Bereits beim lösen der Schrauben schaltete sich die Box ein. Etwas verdutzt hatte ich die Schrauben wieder reingedreht, worauf sich die Box wieder ausschalten, aber nicht mehr einschalten ließ....

Das Spiel ließ sich mehrfach wiederholen....

Um dem "Mysterium" auf die Spur zu kommen hab ich die obere Abdeckung, unter dem sich der Einschalter befindet, abgehebelt.

Zum Vorschein kamen Microtaster, die sich duch eine dünne, durchsichtige Membrane einwandfrei betätigen ließen, nicht jedoch durch die dicke Membrane des abgehebelte Oberteils sich bedienen ließ. Diese obere Membrane, die den "Einschaltknopf" darstellte, war offensichtlich so verhärtet und verzogen, dass sie den Microtaster ständig durchdrückt, sich somit der Einschalter nicht mehr löste und damit die Bedienung blockiert war. Die Box ist jetzt vielleicht nicht mehr so wasserdicht, aber sie funktioniert wieder.

Zum Kotzen finde ich nach wie vor, die Tendenz der Hersteller, die Geräte so herzustellen, dass sie sich nicht mehr so ohne weiteres reparieren lassen....