Backup verschlüsseln

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Backup verschlüsseln im Whatsapp im Bereich Kommunikation.
D

DocSnyd3r

Ambitioniertes Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe bei mir keine Option mein Backup zu verschlüsseln. Rollt das immer noch aus?
Ich habe die Version 2.21.24.22 (beta ist voll und ich bin nicht dabei) bei mir drauf und sichere aktuell unverschlüsselt nach Google drive (ist ein S21 Ultra).
 
B

Blacky12

Stammgast
Ich kenne niemandem in meinem Umfeld, der diese Funktion schon hat. Keine Ahnung, warum dies immer wieder in den Medien so hochkocht, als wäre das jetzt Standard. Mir kommt es eher so vor, als ob nur ein kleiner Teil der User diese Funktion bekommen hat und WhatsApp dies so in den Medien pusht um gute Publicity zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
maik005

maik005

Urgestein
@hagex
ist doch aber auch wieder nur ein falsches Sicherheitsgefühl?
 
hagex

hagex

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
@maik005
Deshalb hab ichs auch nie eingeschaltet.
 
D

DocSnyd3r

Ambitioniertes Mitglied
Was ist daran falsch das ist ein riesen Mehrwert, klar kann mans noch umgehen aber die Massen Überwachung verhinder das durchaus. Ich nehme an es scheitert letztlich daran dass die Leute es nicht einschalten ;) Auch ein Geheimdienst kann nicht zaubern die überwachen halt was sie kostenlos bekommen pauschal und ich denke genau das ist dann hier die Grenze.
 
maik005

maik005

Urgestein
@DocSnyd3r
träum weiter :)
 
B

Blacky12

Stammgast
hagex schrieb:
In der aktuellen Beta ists drin.
Und das ist das Problem. Wieviel Prozent der WhatsApp-User nutzen die Beta? Nicht nur hier unter uns Technikfreaks sondern unter allen Usern? Das ist doch bestimmt nur ein äußerst geringer Teil.
 
D

DocSnyd3r

Ambitioniertes Mitglied
@maik005 ist ganz einfach Google hat damit meine Chats/Bilder nicht mehr im plain Text das ist ein großer Unterschied. Das ist auch sauber umgesetzt laut Whatsapp Whitepaper. Mir ist nicht klar was das mit träumen zu tun hat kenne mich mit IT geringfügig aus.
 
maik005

maik005

Urgestein
DocSnyd3r schrieb:
Das ist auch sauber umgesetzt laut Whatsapp Whitepaper.
jo is klar ne? 😅
Und das haben sie nicht direkt gemacht, weil ...
 
chrs267

chrs267

Erfahrenes Mitglied
DocSnyd3r schrieb:
ist ganz einfach Google hat damit meine Chats/Bilder nicht mehr im plain Text das ist ein großer Unterschied.
Deine Chats waren davor auch nicht als Plain Text gespeichert. Das Cloud Backup wird 1:1 so hochgeladen (ohne End-to-End), wie das Backup, das in deinem internen Speicher liegt. Also "nur" die Dateien in /WhatsApp/Media/* wären lesbar, bzw. könnten geöffnet werden. Wäre selbstverständlich nicht schön, das ist klar.

Die Chats kann niemand ohne deinen Key lesen und der ist gut geschützt in den Appdaten hinterlegt. Die Verschlüsselung spielt dabei keine Rolle. Wenn sie aktiv sein sollte, wird die Art der Verschlüsselung nur verstärkt, indem eine verschlüsselte, sichere Datei nochmals verschlüsselt wird.

Hauptsache ist doch, Google kommt nicht (oder noch schwieriger) an meine Dateien dran, die ich mit meiner (Facebook-)App hochlade! Die Dateien, die unverschlüsselt im internen Speicher meines Android Smartphones liegen und auf die jede Google App mit Speicherberechtigung (also 95%) zugreifen kann... So viel zum Thema träumen. ;-)
 
B

Blacky12

Stammgast
So, jetzt ist die Option, das Backup zu verschlüsseln, auch bei mir in der normalen (nicht Beta) Version angekommen. Dabei habe ich die Wahl der Verschlüsselung entweder mit einem Passwort oder einem 64-stelligem Schlüssel zu verschlüsseln. Das Passwort kann ich selber festlegen. Der 64-stellige Schlüssel würde von WhatsApp generiert, falls ich ihn wähle? Und gibt es zwischen Passwort und 64-stelligem Schlüssel sonst noch Unterschiede?
 
Ähnliche Themen - Backup verschlüsseln Antworten Datum
3
26
1