Kein Internet bei aktiver PIN2-Anrufbegrenzung -> gelöst

  • 2 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kein Internet bei aktiver PIN2-Anrufbegrenzung -> gelöst im Wiko Allgemein im Bereich Wiko Forum.
F

Frank-DD

Neues Mitglied
Hallo, viele interessante Sachen konnte ich hier im Forum schon lesen.

Nun möchte ich selbst mal was beitragen.

Mit dem Wechsel zu einem Wiko Rainbow funktionierte plötzlich das mobile Internet über die Alice-Karte nicht mehr. :confused2::confused2::confused2: Tausch der Kartenslots, Suche und Kontrolle an den APNs ... führte zu keinem Ergebnis.

Eine Stunde Hotline-Karussell ( O2 -> Alice -> falsch hier -> Technik ? -> besetzt -> neue Anwahl -> O2 -> kann Sie nicht finden -> Alice ....) blieb ergebnislos.

Die Alice-Karte dient für Internet und netzinterne kostenlose Gespräche. Das ist historisch so gewachsen - erst DSL ohne 24 Monate, dann dazu kostenloser Mobilanschluss ...

Die Karte ist aus Sicherheitsgründen gegen Kosten mit der Anrufbegrenzung / PIN2-Sperre gesichert, und nur zugelassene Nummern sind in die zugehörige Liste gespeichert und frei. Normalerweise kennt man das für Telefonie und SMS.

Aus meiner Sicht auch die perfekte (Kinder - / Diebstahl- / Verlust-) Sicherung , zumal die PIN2-Sperre auch geräteunabhängig sicher sein sollte.

Ich benutzte bisher ein Dualsim-Gerät Alcatel 918 D mit einer Alice-Karte und einer Nettokom-(Eplus)-Karte. Da funktionierte das alles. Nun plötzlich nicht mehr.

Das Alcatel war da durch Sturz bereits defekt - also auch keinerlei Hilfe mehr.

Schließlich erinnerte ich mich, bei der Verwendung eines Surfsticks am Notebook mal in Windows die Einwahlnummer *99# gesehen zu haben.

Nach Eintrag dieser in die Freigabeliste geht alles wie bisher. :smile::smile::smile:

Warum das so ist, weiß ich nicht.

Sicher handelt sich es hier um einen seltenen Fall, aber vielleicht ist gerade deshalb diese Erkenntnis auch Anderen eine Hilfe.

Viele Grüße. Frank.
 
E

elektroni

Neues Mitglied
Hallo Frank,

herzlichen Dank für deine Lösung. Funktioniert auch bei einem anderen Gerät. Hatte das Problem vor einiger Zeit meinem Netzbetreiber geschildert, der meinte das läge am Gerät und der Hersteller meinte dafür sei der Netzbetreiber verantwortlich.

Dank deiner Lösung kann ich mein Gerät endlich sicher betreiben.

Viele Grüße

elektroni
 
H

HerrRuin

Neues Mitglied
Super Danke!
Nach dreimal Werkseinstellung und zweimal neu Installieren, hat mir dieser Hinweis sehr geholfen.

*99# hat funktioniert, es soll auch teilweise *99*1# gehen.

VG