Powerbänke laden das Wiko Fever nicht

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Powerbänke laden das Wiko Fever nicht im Wiko Fever Forum im Bereich Wiko Forum.
S

suyama

Neues Mitglied
Wie der Titel es schon sagt, laden powerbänken schlecht bis gar nicht mit dem wiko fever.
Habe jetzt eine Powerbank von Anker benutzt und auch eine noname Marke, aber es lädt kaum bis gar nicht.

Ich weiß, dass das Fever sehr schlecht lädt, aber es müsste doch wenigstens langsam aufladen.
Habe mit dem Anker in 20 Minuten Nutzung 1% verloren und keinen dazugewonnen (mit Stromsparmodus geladen).

Gibt es eine Möglichkeit das Laden zu verbessern oder bleibt das eine Fever Krankheit? Sollte ja seit letztem Update repariert worden sein.

und kann mir jemand eine günstige 20000+ Powerbank für das Fever empfehlen?
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Herzlich willkommen hier im Forum :).

Für die Kaufberatung zur Powerbank bist du hier richtig: Kaufberatungen für sonstige Geräte (Android-Wear, Zubehör, etc.)

Zum Ladeproblem: Was bieten die Powerbanks denn für einen Ausgangsstrom? Steht ja normal drauf. Nutzt du das Originalkabel? Kabel mit zu hohem Widerstand können das Laden verlangsamen. Faustregel dazu: Kurze und dicke Kabel landen tendenziell schneller als lange oder dünne Kabel.
 
S

suyama

Neues Mitglied
Ich besitze zur Zeit keine eigene Powerbank, sondern habe die von einem Freund benutzt. (Anker Powercore 20000)
Ich kenne mich leider nicht so mit der Materie aus, deswegen bin ich auch auf dieses Forum gestoßen :).

Auch das normale Laden nimmt schon seine Zeit auf sich. dabei habe ich verschiedene Adapter benuzt und verschiedene Kabel (Kurze und Lange).

Ich dachte mir, bevor ich irgendwas neues an Ausrüstung kaufe, frage ich lieber mal in einem Experten Forum nach woran das lieben könnte.^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von Verpeilter Neuling - Grund: Defekten Link repariert - Gruß Verpeilter Neuling
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Ein Link zu einem Shop ist erlaubt, solange du daran nichts verdienst. Dein Link funktioniert aber leider nicht. Da müsstest du nochmal nachbessern.

Wichtig für den Ladevorgang sind die Spannung und der Ausgangsstrom. Die Spannung liegt bei USB (sofern keine Quickcharge-Funktion genutzt wird) immer bei 5 Volt. Der maximal abgegebene Strom variiert aber von Gerät zu Gerät. Welche Ausgangsströme haben denn deine Geräte. Der Strom ist in Ampere (z.B. 1A) oder Milliampere (z.B. 1000mA) auf den Geräten angegeben. Je höher der Ausgangsstrom, desto schneller kann ein Gerät laden. Das Ladegerät bzw. die Powerbank stellen den Strom bereit - wieviel davon angenommen wird, entscheidet das Smartphone.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Habe mal dein Link repariert ;)
 
S

suyama

Neues Mitglied
Ok Ouput wären dann 2.4A bei der Powerbank des Kumpels. also müsste doch normalweise schnell laden?
d.h das fever nimmt nicht viel an oder ?

edit:
Mir fehlt gerade ein, mit meinem Wiko Highway Signs hatte ich damals ein ähnliches Problem mit einer anderen Powerbank. Dort hat es sich sogar entladen.
Liegt das Problem in den Wiko Smartphones ?
Kumpel hat das Lenny 2 und er konnte auch nicht viel mit der Powerbank laden.
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Wiko da ein generelles Problem hat. Kann mein Darknight auch problemlos mit meiner Mi Powerbank laden.

Die 2,4A sollten dicke ausreichen. Meistens werden knapp 1A von den Wikos angenommen. Funktioniert die Powerbank denn mit anderen Geräten? Lädst du das Gerät während du das nutzt? Wenn du viele Verbraucher an hast (z.B. Display, GPS und Mobilfunk gleichzeitig), ist es durchaus möglich, dass der Ladezustand nicht hoch geht.

Wenn du das Smartphone im Standby lädst, dann sind bei langsamem Laden meist die Kabel schuld. Habe auch erst vor Kurzem meine USB-Kabel getauscht. Habe mein M5.5 zunächst mit einem alten Amazon Basics USB-Kabel (1,8m) geladen. Weil mir der Ladevorgang so endlos lange vorkam, habe ich nach hochwertigeren Kabeln mit größerem Durchmesser gesucht. Letzten Endes habe ich mich für die Volutz Cableogy (2m) entschieden (das Set war damals günstiger). Was soll ich sagen? Mit den Volutz-Kabeln ist mein Smartphone um mehr als eine Stunde schneller voll - und das obwohl die Kabel 20cm länger sind. Der Kauf hat sich also gelohnt. Da 5 Stück in dem Set waren, habe ich die auch überall verteilt ;). Beim Amazon-Kabel bin ich mir nicht sicher, ob das schon immer so lahm war. Bei meinem Wiko fand ich die Ladezeiten noch völlig normal. Könnte da also auch Altersschwäche sein.
 
S

suyama

Neues Mitglied
okay vielen Dank für deine Hilfe und Mühe. Ich glaube das liegt generell an meinen Kabeln. Werde mich mal ein einlesen und dann mal was gescheites kaufen.
ist alles etwas veraltet bei mir.^^
 
Ähnliche Themen - Powerbänke laden das Wiko Fever nicht Antworten Datum
8