Akkukapazität plötzlich zusammengefallen/aller 5-10 Minuten Verlust der Handynetzverbindung - lohnt sich neuer Akku?

  • 4 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Akkukapazität plötzlich zusammengefallen/aller 5-10 Minuten Verlust der Handynetzverbindung - lohnt sich neuer Akku? im Wiko Jerry Forum im Bereich Wiko Forum.
MamaAnarchia

MamaAnarchia

Neues Mitglied
Tl;dr: Kann ein kapazitätstechnisch schwacher Akku dazu führen, dass man Verbindungsprobleme bekommt?

Vorgeschichte:
Vorige Woche ist die Akkukapazität meines Wiko Jerry plötzlich zusammen gebrochen. Abends noch 80% Akkuladung, am Morgen dann plötzlich leer und tiefenentladen (hat vorher problemlos Tagelang gehalten). Ich vermute, dass der Akku kaputt ist.

Nachdem ich den Akku wieder geladen bekommen habe (Dank des"Akku entnehmen und eine Weile draußen liegen lassen" sowie "Akku ans Netzteil anschließen un mindestens 20x Netzteile schnell aus der Steckdose ein und wieder ausstecken" ) habe ich festgestellt, dass ich trotz angezeigtem Netzbetreiber keine Handynetz hatte, d.h. kein SMS versenden oder empfangen sowie nicht angerufen werden konnte ("Teilnehmer nicht erreichbar" bzw Besetztzeichen). Bei manueller Netzwahl konnte ich mich hin und wieder in Handynetz einloggen bzw hatte bei automatischer Netzwahl wieder Netz,verliere die Verbindung aber wieder nach 5-10 Minuten. (Anzeige "Nur Notrufe"/kein Netz). Laut Netzbetreiber gab es angeblich in meinem PLZ Bereich Probleme laut http://allestörungen.de allerdings schon massiv (die Karte zeigt aktuell heute auch Probleme in meinem PLZ Bereich an, obwohl ich aktuell mit dem Zweitgerät keine Probleme habe von daher evtl nicht aussagekräftig). Im Zweitsmartphone gibt es seit dem Wochenende auch keine Verbindungsprobleme.
Könnten meine Verbindungsprobleme am schwachen/defekten Akku liegen und lohnt es sich die 15 -20 € in neuen Akku zu investieren? Wenn man den Amazon Bewertungen glauben darf, sind die Wiko Akkus wohl berüchtigt dafür innerhalb eines Jahres den Geist aufzugeben. Wenn man Glück hat, halten sie wohl auch länger...Wie sind die Erfahrungen der Wiko Nutzer mit der Haltbarkeit ihrer Akkus hier?
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
@MamaAnarchia Verbindungsprobleme müssen nicht alle SIM-Karten betreffen. Solange es offiziell eine Störung in deinem Netz gibt, würde ich abwarten. Ansonsten könnte das erneute Einspielen der Firmware mit dem Update-Programm Fehler beheben, falls bei dem von dir beschriebenen Crash Systemdaten beschädigt wurden. Dabei gehen aber deine Daten und Einstellungen verloren.

Verbindungsprobleme wegen eines schwächelnden Akkus sind eher unwahrscheinlich. Auch wenn es immer wieder Akkus gib, die früh ihren Dienst versagen, ist das kein pauschales Problem. Ich habe hier z.B. ein Wiko Darknight (nicht mehr im Einsatz) aus dem Jahr 2013. Der Akku ist noch immer super. Grund für die Ausmusterung: Zu altes Android und zu kleiner Speicher.

Ob du einen neuen Akku kaufen solltest? Bei einem Akkupreis, der rund ein Viertel des aktuellen Kaufpreises eines Neugeräts entspricht, finde ich das schon ganz schön happig. Und dann auch noch ein Einsteigergerät mit altem Android 6 und nur 1GB RAM? Ich würde das Geld eher sparen und in das nächste Gerät stecken. Aber das darf natürlich jeder machen, wie er will.
 
MamaAnarchia

MamaAnarchia

Neues Mitglied
Hallo, danke für die schnelle Antwort. Das Gerät hat übrigens 16GB und ist per SD Karte erweiterbar. Für meine Zwecke reichen mir Einsteigergeräte vollkommen aus :) Tendiere allerdings auch zu einem neuen Gerät. Das Gerät hat sogar noch fast ein Jahr lang Garantie, das nützt mir bei Akkuproblemen nur leider nichts und das Kundenservice muss wohl eh grausam sein, was man so liest...
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
@MamaAnarchia Die 16GB sind der interne Speicher (also das, was beim PC die Festplatte ist). Der Arbeitsspeicher ist der Speicher, für die aktiven Apps. Das sind zwei verschiedene Dinge ;).

Fast ein Jahr Garantie ändert die Sache natürlich. Über den Kundenservice meckern zwar viele - aber andere sind zufrieden. Beim Akku hast du Pech. Darauf gibt Wiko meines Wissens aktuell 6 Monate Garantie bei herausnehmbaren Akkus und 12 Monate bei fest verbauten (schau mal in die Garantieunterlagen beim Gerät, das war glaube ich früher mehr bzw. der Akku nicht explizit ausgenommen). Der Verlust der Mobilfunkverbindung ist aber wohl ein Defekt des Geräts, sofern die Störung mittlerweile behoben ist. Daher könnte man es auf einen Reparatur-Versuch ankommen lassen. Oft wird nicht repariert sondern ein Ersatzgerät verschickt. Vielleicht hast du Glück und der Akku ist dann dabei. Sollte ein repariertes Gerät mit dem alten Akku zurück kommen, dann kann man immer noch überlegen, ob ein Nachkauf lohnt.
 
MamaAnarchia

MamaAnarchia

Neues Mitglied
@Verpeilter Neuling Der Unterschied zwischen RAM und Speicherplatz ist mir bekannt :). Ist eigentliche eine lustige Geschichte, wenn es nicht so frustrierend gewesen wäre. Es lag nicht am Akku, sondern an zwei speziellen Problemen, die zusammen kamen:
  1. Ich hatte die Facebook App installiert und kürzlich zuvor aktualisiert. Weil die anscheinend mies gecodet ist, lief da anscheinend ständig ein Prozess im Hintergrund, der den Akku strapaziert hat. Das hätte ich eigentlich wissen müssen, denn ich hatte genau das selbe Problem nach einem Update der App schon mal auf meinen Samsung. Ich habe die Datenkrake deinstalliert und die kommt mir auch nicht mehr auf irgendeins meiner Android Telefone.
  2. Problem zwei war schwieriger zu lösen. Wie sich herausstellte, gab es über 6 Wochen Probleme mit dem Empfang/Netzabdeckung an dem Ort an dem anderen Ort, an dem ich mich viel aufhalte. Trotz mehrfacher Nachfragen beim Support meines Netzanbieter, die behaupt haben es gäbe keine Störungen in dem Gebiet (zugegeben, es war eine wirkliche sehr lokale Störung). Nach dem aber auch andere Nutzer des gleichen Netzes an dem Ort Probleme hatten, lag es also nicht an meinem Gerät. Demnach hat das Gerät ständig nach Netz gesucht.
Lange Rede kurzer Sinn: kein Wunder, dass der Akkus so schnell schlapp gemacht hat. Jetzt ist alles wieder normal. Problem ist demnach gelöst und das Thema kann geschlossen werden.
 
Zuletzt bearbeitet: