Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Wiko LENNY - sehr bunt mit knapper Ausstattung

  • 10 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wiko LENNY - sehr bunt mit knapper Ausstattung im Wiko Lenny Forum im Bereich Wiko Forum.
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Auf der deutschen Webseite ist heute das Wiko Lenny aufgetaucht: Wiko Mobile - LENNY

Wiko Lenny.PNG

(zum Vergrößern anklicken)

Dabei handelt es sich um ein 5 Zoll Gerät mit Dual-Core Prozessor. Leider stecken nur 512 MB Arbeitsspeicher drin. Damit handelt es sich um ein absolutes Einsteigergerät, das aber immerhin mit Android 4.4 ausgeliefert wird. Auch die geringe Auflösung des 5"-Displays (FWVGA, 480 x 854 Pixel) dürfte wenig auf Gefallen stoßen.

Auffällig sind die wilden Farbkombinationen - Türkies mit gelb, lila mit pink - das muss man erstmal mögen... Zum Glück sind auch klassischere Farbkombis in schwarz und weiß verfügbar.

Wie von Wiko gewohnt handelt es sich um ein Dual-SIM-Smartphone. Auch ein micro-SD-Slot ist mit an Board - und zwar ein echter und kein Kombi-Slot wie beim Getaway, bei dem man sich zwischen microSD und zweiter SIM entscheiden muss. Na immerhin...

Wo allerdings die im Werbebild versprochene "Phone Revolution" ist? Ich konnte sie nicht finden. Wirkt alles eher etwas angestaubt.


Edit: Bei diversen Händlern kann es bereits für 99€ vorbestellt werden. Den voraussichtlichen Liefertermin geben die Händler mit dem 20.08.2014 an.
 
Zuletzt bearbeitet:
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Die Revolution ist wohl der Preis und die Farben bei einem 5". Die technischen Daten werden es nicht sein.

Für Leute die nicht viel mehr machen außer Telefon, SMS, Whatsapp, Kalender und ab und zu mal surfen ist es vollkommen ausreichend. Wenn das GPS schnell einen guten Fix bekommt, dann kann man auch noch mit Navigieren.
 
Yomogi

Yomogi

Lexikon
...Für Leute die nicht viel mehr machen außer Telefon, SMS, Whatsapp, Kalender und ab und zu mal surfen ist es vollkommen ausreichend...
Rischtisch (genau das Richtige für meinereiner ;)). Und deshalb werde ich mir auch ein 'Lenny' kaufen (aber sicher erst gegen Ende diesen Jahres - will den Preis nämlich erst mal etwas sacken lassen ;)).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
F

Fotograf0073

Fortgeschrittenes Mitglied
Micro USB Anschluss oben drauf da stört er mich weniger. Geiles Smartphone für die Arbeit,
 
Ohrensausen

Ohrensausen

Lexikon
Ist zur Zeit das beste Einsteiger Phone für weniger als 100€ Öcken.

Da gibt es nichts zu diskutieren...
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Klar gibt's da was zu diskutieren. Das Gerät hat nur 512MB Arbeitsspeicher. Damit ist es mit den ganzen Google-Diensten (Suche, ...) schon fast am Limit. Die sind nämlich in letzter Zeit ganz schön gewachsen und (ohne tiefere Eingriffe) immer aktiv. So wird Arbeitsspeicher belegt und da ist das Lenny schlecht aufgestellt. Etwas teurer aber mit 1GB, dann wäre es ein tolles Einsteigergerät. So wie's tatsächlich ist, ist es höchstens begrenzt empfehlenswert für Minimalnutzer.

Ich persönlich würde z.B. das Phicomm Clue Preisvergleich | Geizhals Deutschland als Einsteigergerät vorziehen... Aber muss jeder selbst entscheiden, was er kauft.
 
Ohrensausen

Ohrensausen

Lexikon
Wer keine Kamera braucht und mit einem Mini Display von 4" zurecht kommt, für den kann das Phicomm passen.
Aber gerade für Einsteiger empfehle ich immer möglichst große Displays, allein wegen der komfortableren Bedienung.

Ich arbeite täglich mit Geräten mit "nur" 512MB RAM, da kommt mir kein einziges zu langsam oder schwächelnd vor.
Gerade Einsteiger nutzen das Gerät nicht so umfänglich wie die Freaks hier.

Gesendet von Herzen
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Wenn der Einsteiger in einem halben Jahr ein richtiges Gerät kauft, dann mag er jetzt mit 512MB auskommen. Wenn er sein Gerät länger nutzen möchte (und das möchten die meisten...), dann würde ich die Finger davon lassen. Grade Einsteiger/Umsteiger sind auch schnell frustriert, wenn es zu lahmen beginnt. 512MB schafft man auch als Normalnutzer auszulasten. Da muss man kein Freak für sein. Google Dienste, ein paar Widgets, ein oder zwei Messenger, Facebook (neuerdings auch mit speicherraubenden Messenger zusätzlich)... da kommen die MBs schnell zusammen. Whatsapp hat seinen Speicherverbrauch in den letzten Monaten auch mehr als verdoppelt. Wenn's so weiter geht, dann ist mit 512MB schnell Schluss. Falls du einem Einsteiger aber gleich dazu sagts: "Nutze immer nur 1-2 Apps!", dann ist 512MB schon ok...

Auch große Displays schrecken schnell ab, da man plötzlich "eine Telefonzelle" mit sich rumschleppt (auch wenn ich persönlich auf 5 Zoll stehe...).

Wer 99€ für ein Wiko Lenny ausgibt, der hat in meinen Augen definitiv an der falschen Stelle gespart. Aber da hat jeder seine eigene Meinung.
 
Admiral

Admiral

Stammgast
Laut Liste von Android-Versionen soll ja 4.4 mit weniger RAM auskommen.
Keine Ahnung ob das auch korrekt ist und ein flüssiges Werkeln zulässt bzw. ob es nur heißt, dass zwar das nackte BS gut rennt, aber nur wenn sonst nichts aktiv ist.
 
omah

omah

Lexikon
Das Mobistel T2 mit Android 4.0 und 512 MB RAM läuft hier immer noch gut. Jedenfalls die Basics Internet, Fotos, Navi, ebook-Reader und Freecell spielen, mehr Ansprüche hat's hier nicht :)
 
Ohrensausen

Ohrensausen

Lexikon
mic_987 schrieb:
Das Mobistel T2 mit Android 4.0 und 512 MB RAM läuft hier immer noch gut. Jedenfalls die Basics Internet, Fotos, Navi, ebook-Reader und Freecell spielen, mehr Ansprüche hat's hier nicht :)
Mein Reden.
Habe schon einige 512MB Handys unters Volk gebracht.
Die laufen absolut flüssig, auch mit mehr als 2 Apps und alle waren hoch zufrieden.
Aber wer nun mal der Meinung ist, ein Handy braucht mind. 1GB, um es nutzen zu können, der wird sich auch durch noch so gute Gegenargumente nicht umstimmen lassen.


Gesendet von Herzen
 
Ähnliche Themen - Wiko LENNY - sehr bunt mit knapper Ausstattung Antworten Datum
1
1