11T Apps im Hintergrund beenden - kontraproduktiv für den Akku?

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Apps im Hintergrund beenden - kontraproduktiv für den Akku? im Xiaomi 11T / 11T Pro Forum im Bereich Xiaomi Forum.
snakefan

snakefan

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo an Alle 😊

Ich bin so eine kleine Zwngsneurotikerin und beende immer alle Apps im Hintergrund, sobald ich sie nicht mehr nutze.

Nun liest man ja überall das das eigentlich kontraproduktiv für den Akku sein soll.

Habt ihr da diesbezüglich Erfahrungen gesammelt? Macht das wirklich was aus?
 
W

Wähler

Experte
Das hängt vermutlich von der Anzahl der Apps und Neustarts ab: 5 Apps schließen und 3 Stunden später noch einmal aktivieren, wird sich nicht merklich auf die Akkulaufzeit auswirken. 50 Apps schließen und 30 Mal am Tag wieder aktivieren, wird man bemerken können.
Vielleicht lässt sich ja an dem Neuröschen arbeiten ... ;)
 
snakefan

snakefan

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja, ich gebe mir Mühe...
😂😂😂😂😂😂
 
swa00

swa00

Moderator
Teammitglied
@snakefan

Hallo Anna,

du darfst aus technischer Sicht deiner Neurose freien Lauf lassen.
Ich selbst - als App-Entwickler - tue dies auch immer und ständig :)

Zu den Mythen des Akkus :
Wird eine App in den Hintergrund geschickt , dann geht sie erst mal auf "Halbmast" , das heisst einige Dinge , die beim Start der App schon einmal durchgeführt worden sind, werden nicht nochmal ausgeführt ( oder selten) , wenn man sie wieder "hervorholt".

Wenn du sie also manuell "abschießt" und dann wieder startest, dann wird die Anfangs-Prozedur nochmal ausgeführt.

Da liegt dann der "Mehrverbrauch" des Akkus - das wars aber schon .
Der ist aber so marginal, dass es kaum Auswirkungen hat , das Display verbraucht mehr.

Und eine kleine Anmerkung : Android schießt eh Apps von sich aus ab, wenn es der Meinung ist, dass es Sinn macht.
Halt nur ein wenig Später .

Ergo : Viel Spass beim Weiterwischen oder "Alle beenden" :)
.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wähler

Experte
@snakefan Nicht ganz ernst gemeinter Tipp zu "Therapiezwecken": Ein Nokia 1.4 mit 1GB RAM. Das schließt sämtliche Apps von sich aus, so dass man selbst gar nicht in die Situation kommt, sie schließen zu müssen. ;)
 
daywalker1911

daywalker1911

Experte
Einfach sein lassen. Es bringt nichts..das macht Android schön von sich aus..
 
M

Marcel2580

Lexikon
Sehe ich genauso. Bringt gar nichts und verursacht nur Stress immer alles zu schließen. Wenn überhaupt braucht es etwas mehr akku da die app wieder neu geladen werden muss. Da braucht aber denke ich die Zeit in der der Bildschirm an ist und die app neu startet mehr Strom. Am besten lässt du android einfach machen, das weiß was gut für dich ist.
 
daywalker1911

daywalker1911

Experte
@Marcel2580 genau so ist es. Außerdem werden Apps geschlossen die eigentlich laufen sollen. Ich hab das auch immer gemacht vorher..dann hab ich damit aufgehört und konnte absolut keinen Unterschied feststellen. Das war Mal wichtig..damals am Anfang von Smartphones.