Mi 11: fastboot vs. TWRP - warum auf TWRP warten?

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Mi 11: fastboot vs. TWRP - warum auf TWRP warten? im Xiaomi Mi 11 Forum im Bereich Xiaomi Forum.
R

reach

Erfahrenes Mitglied
Hallo,
ich frage das mal im allgemeinen Bereich. Konkret geht es darum, daß ich gerade ein neues Mi 11 hier vor mir liegen habe.
Xiaomi schreibt, daß es nun ein EU-ROM gibt, welches man via fastboot installieren kann. Gleichzeitig sagen sie dazu "wer das jetzt schon möchte". So bald TWRP draußen ist, werden sie das so anbieten.
Ich glaube, ich verstehe so halbwegs, daß TWRP und fastboot zwei völlig unterschiedliche Dinge sind, die aber beide zu diesem Zweck verwendet werden können.
Was ist aber der offensichtliche Vorteil von TWRP, weswegen Xiaomi selbst darauf verweist?

Den Bootloader muß ich in beiden Fällen aufmachen, oder?
Heißt das, daß ich in jedem Fall damit rechnen muß, daß zB. Banking Apps nicht gehen?

Danke,
reach
 
medion1113

medion1113

Experte
Der Bootloader muss in beiden Fällen offen sein.
Richtig ist das teitweise Banking Apps mit offenen Bootlader teilweise nicht funktionieren.
Eine Möglichkeit wäre mit Magisk Hide den offenen Bootlader zu verbergen.
Die zitierte Xiaomi.eu Rom ist eine Custom Rom und keine Originale Rom.
Nicht vom Namen blenden lassen , Xiaomi selbst hat mit dieser Rom nichts zu tun.
Du darfst aber nur mit der Originale Rom den Bootlader wieder schließen
Im Falle des " China Mi 11" nur mit der Originalen China Rom.
Vorteile vom Twrp ist bspw Updates( OTA) ohne PC zu installieren oder Backups zu erstellen / wieder einzuspielen.
Hier ist erklärt was Twrp ist und welche Möglichkeiten bestehen es zu nutzen.

TWRP - Ausführliche Anleitung zur Installation und Nutzung!

PS:
Ich denke über einen persönlichen Erfahrungsbericht zum Gerät würden sich viele freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

reach

Erfahrenes Mitglied
medion1113 schrieb:
PS:
Ich denke über einen persönlichen Erfahrungsbericht zum Gerät würden sich viele freuen.
Danke! Mach ich gerne - ich bin ein Reviewschreibjunkie! :)
 
A

Abramovic

Lexikon
Du hast da etwas falsch verstanden.

Xiaomi bietet dir eine Global Rom an, welche sich dann noch mehrfach unterteilt. So gibt es eine EU Version, eine MI (MIX) Version, usw. neben der China Rom, welche du besitzt. Bedeutet in China die China Rom und außerhalb die Global Rom.

Du kannst dir jetzt diese Global Rom installieren bzw. flashen, ohne TWRP aber der Bootloader muss geöffnet sein und du musst das Mi Flash Tool dafür nutzen. Xiaomi will den Verkauf von China Hardware durch die China-Shops unterbinden, daher muss der Bootloader geöffnet sein und du musst diese Meldung beim Boot sehen.

Die xiaomi.eu Roms sind Custom Roms. Die Basis ist die China-Rom nur eben angepasst (weitere Sprachen, Bloatware runter, usw.)

Dafür muss der Bootloader geöffnet werden und ein Custom Recovery vorhanden sein, also TWRP in diesem Fall.
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
@reach Der grundlegende Unterschied zwischen Fastboot und TWRP ist folgender:

Fastboot arbeitet nur mit den einzelnen Partitionen deines Gerätes, ohne Zugriff auf deren Inhalt zu haben. Du kannst Partitionen löschen (nicht alle), formatieren oder neu bespielen (flashen). Dieser Modus ist mit dem BIOS bei Windows vergleichbar. Das Gerät hat noch kein Betriebssystem geladen.

TWRP als deine Recovery, kann alternativ zum Betriebssystem gestartet werden - also entweder TWRP oder Android. In TWRP hast du aber, im Gegensatz zu Fastboot, vollen Zugriff auf die einzelnen Partitionen. Du kannst deren Inhalt lesen und sie beschreiben (Root-Zugriff), sofern ein Dateisystem vorliegt. Viele Partitionen bilden nämlich nur eine ausführbare Binary (kleine Programme).

Prinzipiell besteht eine ROM aus einzelnen Images, die sich sowohl in Fastboot als auch in TWRP problemlos auf die Partitionen flashen lassen. Nur das besondere bei den EU ROMs ist, dass auch Verzeichnisse bei der Installation geändert werden. Da dies nicht mit Fastboot umgesetzt werden kann, wird die Installation via TWRP empfohlen. Ein Script erledigt dann den Rest.
Alternativ könnte das auch nachträglich am Gerät manuell gemacht werden (Root vorausgesetzt), was allerdings gewisse Kenntnisse erfordert und natürlich nicht so komfortabel wie TWRP ist.

Der Bootloader muss immer geöffnet sein, um überhaupt einen Zugriff auf die einzelnen Partitionen des Gerätes zu haben. Das ist der einzige Grund, warum er gesperrt ist.
 
F

Firedance1961

Lexikon
reach schrieb:
Hallo,
ich frage das mal im allgemeinen Bereich. Konkret geht es darum, daß ich gerade ein neues Mi 11 hier vor mir liegen habe.
Xiaomi schreibt, daß es nun ein EU-ROM gibt, welches man via fastboot installieren kann. Gleichzeitig sagen sie dazu "wer das jetzt schon möchte". So bald TWRP draußen ist, werden sie das so anbieten.
Ich glaube, ich verstehe so halbwegs, daß TWRP und fastboot zwei völlig unterschiedliche Dinge sind, die aber beide zu diesem Zweck verwendet werden können.
Was ist aber der offensichtliche Vorteil von TWRP, weswegen Xiaomi selbst darauf verweist?

Den Bootloader muß ich in beiden Fällen aufmachen, oder?
Heißt das, daß ich in jedem Fall damit rechnen muß, daß zB. Banking Apps nicht gehen?

Danke,
reach
Xiaomi hat diesbezüglich nichts geschrieben, xiaomi.eu ist eine ost- europäische Custom Schmiede, die seit ein paar tagen, eine weekly beta anbietet für das MI11. Du wirst da etwas verwechseln. Da es zurzeit noch kein Custom Recovery gibt, wird die weekly rom mit Hilfe der fastboot Tools bzw. adb Tools installiert. Diese Rom ist aber nicht zu vergleichen mit einer Stock "fastboot" Rom. Auch wenn diese sich genauso flashen lässt. Es ist weder für die custom fastboot Rom von xiaomi.eu noch für die Stock "fastboot" Rom ein Tool oder zusätzliches Programm erforderlich. Einzige Vorraussetzungen sind, ein PC mit installierten adb tools und ein entsperrter Bootloader.
 
R

reach

Erfahrenes Mitglied
Firedance1961 schrieb:
xiaomi.eu ist eine ost- europäische Custom Schmiede, die seit ein paar tagen, eine weekly beta anbietet für das MI11. Du wirst da etwas verwechseln.
Ja, nein... Ich bin da ehrlich gesagt ein wenig der Werbung von tradingshenzhen aufgesessen, die suggeriert, daß Xiaomi selbst eine vollwertige EU Version rausbringt. Ich sah keinen Grund, das anzuzweifeln, daher hab ich auch nicht weiter recherchiert. "Flagship Modell, warum soll das nicht global verkauft werden?" dachte ich mir.

Ich will mich aber nicht beklagen und auch nicht TS beschimpfen. Ich hab gestern mal das Handy im orig. Zustand aufgesetzt und noch keinen einzigen Nachteil entdeckt. Ich hab meine Geräte gerne auf Englisch. Beim Handy gab es da in der Vergangenheit oft ein paar Dummheiten in Verbindung mit Maps, Navigation und Sprach- Ein- und Ausgabe. Mal sehen, wie das inzwischen aussieht. Vielleicht kann ich ja einfach beim orig. ROM bleiben. Falls nicht, scheint es auch kein Weltuntergang zu sein ein solches Custom-ROM zu installieren.

Ich werde berichten.
 
T

thunder43

Experte
An der originalen Rom ist nichts auszusetzen. Ich nutze die originale China Rom auch auf meinem Tablet. Vorteil der Rom ist immer ein aktuellerer Stand. Die Gapps kannst du auch in dem Ausmaß installieren, wie du sie brauchst. Was aber auch sehr sehr gut läuft, ist die Xiaomi.eu Rom. Das ist die China Rom, aber übersetzt, ohne Werbung und es läuft trotz geöffnetem Bootloader auch Banking und Google Pay, ohne dass du mit Root und Hide spielen musst. Sie ist auch Playstore zertifiziert und die Akkulaufzeit ist besser als bei der originalen Rom. Wann sie genau in diesem Umfang auch auf dem 11er läuft, muss man abwarten. Auf dem Mi 9 funktioniert das jedenfalls so. Bleib noch etwas bei der China Rom und dann schau dich hier immer Mal um.
 
Ähnliche Themen - Mi 11: fastboot vs. TWRP - warum auf TWRP warten? Antworten Datum
8