Erfahrung mit MIUI: Total Ausfall

  • 4 Antworten
  • Neuster Beitrag
N

Nichtnochmal

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo zusammen,

ich möchte mit Euch kurz meine Erfahrung mit dem Xiaomi MI9 SE teilen.

Nachdem ich es nun knapp 4 Wochen in Betrieb hatte, super zufrieden und alles so eingerichtet wie ich es wollte, hat sich gestern das Handy verabschiedet.

Es war am Strom und eingeschalten, nach dem aufwachen sehe ich nur das MI Logo auf dem Bildschirm und keine Reaktion ausser auschalten und wieder einschalten.

Mehrere Reboot Versuche brachten gar nichts.
Softreset ging nicht.
Hard Reset mit WIPE blieb bei 99.99 Prozen stehen, auch nach 24 h warten.
Nun ist das Handy komplett tot.
Eine Verbindung über USB zum PC war nicht möglich.

Versucht man was über dieses Phänomen herauszufinden, sieht man schnell das dies über alle MIUI Handys verteilt immer Mal vorkommt.
Meist wird dann ein Prozedere mit dem MI Flash Tool über Fastboot beschrieben, wobei da auch alle Daten weg sind, aber das Handy wieder nutzbar wird.

Da ich Garantie auf dem Teil habe und es beim örtlichen Fachhandel gekauft habe werde ich das heute da auch wieder hinbringen und mal sehen was daraus wird.

Fazit: Sichert eure Daten regelmässig.
Was mich besonders ärgert sind die 20 Fotos die ich noch nicht gesichert hatte, alles andere an Daten geht noch, ausser der Zeit die ich ins Einrichten des Handys investiert habe.

Ein ansich schönes Handy, das bei mir aber jetzt einen sehr bitteren Beigeschmack hat, auch wenn ich ihm nochmal eine Chance geben würde.
 
T

thunder43

Stammgast
Das kann dir bei jedem Hersteller passieren. Ging mir mit meinem Honor 7 auch so. Kenne das auch von einigen Leuten mit Sony Smartphones. Meine bisherigen Mi Geräte in der Familie (Mi 3, Mi 4, Mi 9, Mi Mix 2, Redmi 1S, Redmi Note 4X, Redmi Note 5 Pro) hatten das zum Glück bisher noch nicht. Ich hoffe du bekommst von deinem Händler schnelle Hilfe angeboten.
 
N

Nichtnochmal

Neues Mitglied
Threadstarter
Ist mir bisher bei keinem Handy passiert... Sony, Nokia, Samsung, Iphone. Es ärgert mich vorallem da es keinerlei möglichkeit gab irgendwas ohne riesigen aufwand zu retten. Wie gesagt. Das Handy ist spitze und war genial, nur muss ich mich irgendwie drauf verlassen können. Und das war jetzt diese einemal nicht der fall. Bin ich eine Ausnahme ist das ok. Ists eher die Regel wärs wichtig das zu wissen.

Ich warte noch auf einen zweiten Versuche mit dem 9SE und muss mich zischenzeitlich mit meinem SGS7 Spider Glass zufrieden geben.
 
P

papaurmel

Stammgast
@Nichtnochmal
Wenn ich auf die letzten Jahrzehnte zurück blicke, dann sind 80% der Geräte bereits beim einschalten defekt gewesen, die anderen 20% nach max. 6 bis 8 Wochen. Danach liefen diese Jahre, wenn nicht Jahrzehnte. Egal ob Fernseher, Videoplayer, Spielekonsolen, Festplatten. Und das ein Gerät mal einen defekt hat... sicherlich seeeehr ärgerlich aber kommt vor. Das kann dir bei jeder Marke/Gerät passieren. Die ersten Wochen mit neuem Smartphone laufen bei mir immer im "Testmodus" mit zweitem Prepaid bzw. "erweitertem" Datentarif. Vor allem, wenn keine SD Karte im Gerät Platz findet. Da wird alles was wichtig ist sofort in die Cloud geschoben und die 20€ beim Kauf mit eingeplant.... Für die Zukunft vielleicht als Tipp.
 
T

thunder43

Stammgast
Seitdem ich Handys nutze hatte ich nur wenige Ausfälle. Mein altes Bosch S40 hielt genau 2 Jahre, zwei Sonys waren nach jeweils 1,5 Jahren defekt und das iPhone 3GS hatte defekte Tasten. Ansonsten seit dem iPhone nie wieder ein defektes Gerät in der ganzen Familie gehabt, und das sind inzwischen einige. Viele Xiaomi, Honor, Samsung, Apple. Die allgemeine Qualität ist schon extrem hoch geworden. Du hattest halt einfach Pech gehabt. Von defekten Geräten habe ich hier bisher noch nichts gehört.
 
Oben Unten