Hat die Kamera des Redmi Note 10 Pro echte 108 Megapixel?

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Hat die Kamera des Redmi Note 10 Pro echte 108 Megapixel? im Xiaomi Redmi Note 10 Pro Forum im Bereich Xiaomi Forum.
ME20001

ME20001

Ambitioniertes Mitglied
Hallo.

Ich wollte mal fragen, ob die 10 Pro kamera wirklich 108MPkann, oder ob das interpoliert ist.
Ich bin da ein wenig stutzig geworden, weil es nicht möglich ist, RAW Fotos mit 108MP aufzunehmen,
was aber je eigentlich gehen sollte, wenn das die native Auflösung ist, die der Sensor hergibt.

Gruß
 
Raz3r

Raz3r

Senior-Moderator
Teammitglied
Hallo @ME20001,

die 108 Megapixel sind schon vorhanden. Hier limitiert eher die Hardware bzw. Speicherkapazität, da ein RAW-Foto in 108MP sehr groß wäre.

Das S21 Ultra zB kann (trotz sehr schnellem UFS) RAW ebenfalls nicht in 108MP aufnehmen.

Grüße
Raz3r
 
Zuletzt bearbeitet:
jandroid

jandroid

Enthusiast
Die Kamera löst tatsächlich mit 108 Megapixel auf. Das Problem dabei ist der Sensor. Die RAW Aufnahmen kommen auf 27 Megapixel. Das Prinzip nennt sich Pixel-Binning nach der Quad-Bayer-Technologie. Statt aus zwei grünen, einem blauen und einem roten Sensorpixel vier farbige Bildpixel zu interpolieren - wie beim konventionellen Debayering - wird nur ein farbiger Pixel aus den vier Sensoren berechnet.
 
Raz3r

Raz3r

Senior-Moderator
Teammitglied
@jandroid
Absolut korrekt, was die Technik hinter dem Aspekt 108MP vs. 27MP angeht.

Allerdings hat das Pixelbinning nichts mit der Frage zu tun. Du kannst ja Fotos in 108MP aufnehmen, hier ist dann das Pixelbinning schlicht deaktiviert.
 
jandroid

jandroid

Enthusiast
ME20001 schrieb:
Ich bin da ein wenig stutzig geworden, weil es nicht möglich ist, RAW Fotos mit 108MP aufzunehmen,
@Raz3r Na ja, es wurde aber schon auch nach RAW mit 108 MP gefragt. 😉
 
ME20001

ME20001

Ambitioniertes Mitglied
D.h. es wäre (Mit einem Hack) möglich, RAW Bilder in 108 MP aufzunehmen, (Der Sensor kann es) aber das ist ab Werk
nicht vorgesehen, da sie riesengroß wären?
 
Zuletzt bearbeitet:
jandroid

jandroid

Enthusiast
Riesengroß wären sie definitv. So ca. 180~200 MB pro Foto. Ob es mit einem Hack möglich ist, weiß ich nicht.
 
ME20001

ME20001

Ambitioniertes Mitglied
Naja, wenn der Sensor in der Lage ist, die erforderliche Datenmenge zu liefern, muss es ja auch möglich sein,
diese unbearbeitet und unkomprimiert zu speichern.

Das ist das was ich an heutigen Herstellern so abgrundtief HASSE. Die stellen dir iegendwas vor die
Nase, bewerben es, und dann heißt es später "Nee halt, da ist aber eine Softwaresperre drin, wer würde dies
oder das schon machen oder brauchen" Ich hasse es wenn irgendwelche Fritzen in Firmen die das Denken studiert haben
den Nutzer mit sowas beglücken...

Ich frag mich wirlich warum man nicht einfach so die Daten vom Sensor nehmen, und speichern kann, wie dieser sie
liefert. NEIN, da muss noch mit triple Ai und was weis ich dran rum gepfuscht werden, was alles nur schlimmer macht,
dann noch 5 mal komprimieren (Es gibt ja keine 1Tb SD Karten, und USB 3.0... Und schon passt das dem Hersteller so,
mir nur leider eher nicht...)
 
Zuletzt bearbeitet:
ME20001

ME20001

Ambitioniertes Mitglied
Gcam habe ich probiert, mehr als 12MP Fotos lassen sich da garnicht aufnehmen,
bei open camera leider das selbe.
Keine Ahnung, warum die 108MP Funktion nur mit der Original Kameraapp möglich zu sein scheint...
 
Zuletzt bearbeitet:
ME20001

ME20001

Ambitioniertes Mitglied
Der Hersteller scheint davon noch nieeeee gehört zu haben...
Hab übrigens in einem anderen meiner Geräte schon eine 1Tb Sandisk Extreme Pro laufen, funzt bislang gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Hat die Kamera des Redmi Note 10 Pro echte 108 Megapixel? Antworten Datum
4
2
8