Datenrettung beim Redmi Note 10S trotz Bootloop möglich?

  • 17 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Datenrettung beim Redmi Note 10S trotz Bootloop möglich? im Xiaomi Redmi Note 10S Forum im Bereich Xiaomi Forum.
I

intho

Neues Mitglied
Mein Redmi 10S, erst 2 Monate alt, steckt plötzlich im Bootloop. Es ist völlig unmodifiziert, kein USB-Debugging, kein Root. Ich schaffe es (manchmal), in das Recovery-Menü zu kommen, allerdings funktioniert die Mi-Software, also der Mi-Assistent nicht, weil er nicht kompatibel mit diesem Smartphone ist. Alternativ komme ich noch in das Fastboot-Menü.

Gibt es noch eine Chance, die Daten vom Telefon zu sichern? Oder hilft nur noch ein Wipe auf Werkszustand?

Vielen Dank für jede Hilfe!

P.S.: Welche Software für Windows 10 ist die beste Software für ein (Voll-) Backup des Mi10 (wir haben noch ein Redmi 8 Pro in der Famliie, das sollte also auch dazu passen)
 
rene3006

rene3006

Urgestein
Solange kein Zugriff zum Handy besteht, keine Sicherung möglich.
Du könntest versuchen Lautstärke Lauter und Lautstärke Leiser zusammen zu drücken und zu halten und dann am PC, kommt dort der Notfallmodus?

Sonst hilft nur Wipe.
 
I

intho

Neues Mitglied
Vielen Dank für die schnelle und korrekte Antwort. Auch wenn ich genau das natürlich nicht lesen wollte, hat es mir die nötige Sicherheit gegeben, so einen endgültigen Schritt zu gehen!
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Ich bin auf Dr. F*ne gestoßen. Darf ich hier fragen, ob das empfehlenswert ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
chrs267

chrs267

Dauergast
intho schrieb:
Ich bin auf Dr. F*ne gestoßen. Darf ich hier fragen, ob das empfehlenswert ist?
Für dein genanntes Problem ist es nicht zu empfehlen. Denn dieses Tool ist technisch nicht in der Lage, dir zu helfen. Solange die Displaysperre nicht erfolgreich entsperrt wurde, sind deine Daten verschlüsselt.
Könnte Dr. Fone trotzdem deine Daten lesbar machen, obwohl aufgrund des Bootloops deine Datenpartition nicht einmal gemountet wurde, wäre die Funktion der Displaysperre absolut nutzlos.
 
I

intho

Neues Mitglied
Vielen Dank für die Antwort, das meinte ich aber nicht: Ich habe das Telefon über wipe neu aufgesetzt und möchte jetzt möglicht einfach ein komplettes Backup machen, so dass beim nächsten Supergau am besten alles mit dem Einspielen eines Backups wieder ok ist. So, wie das bei Windows mit entsprechenden Backup Programmen auch möglich ist. Neben Dr. F*one gibt es noch Phone P*w oder z. B. M*BILedit Phone Manager. Am besten sollte das Ganze eine "One-Button" Lösung sein, da ich mindestens von drei Smartphones regelmäßig ein Backup machen muss (sollte). Vielleicht macht es auch Sinn, einen separaten Thread für diese Frage zu öffnen? Darf ich denn hier in diesem Forum für andere Leser Links zu den in Frage kommenden Programmen einstellen oder wäre das wegen möglicher verdeckter Werbung nicht erlaubt?
 
chrs267

chrs267

Dauergast
@intho Achso, das war nicht ganz rauszulesen. Aber um deine Frage bzgl. dessen zu beantworten:
Android ist so aufgebaut, dass der gesamte Speicher in viele Teile partitioniert ist. Davon ist prinzipiell nur die Datenpartition (/data) wichtig, um alle Einstellungen und Apps zu sichern. Auf allen anderen Partitionen hast du eh keine Schreibrechte und kannst somit dort auch nichts speichern.

Aber selbst auf /data sieht es nicht unbedingt besser aus. Du hast Zugriff (lesen/schreiben) auf den internen Speicher und ein paar wenige andere Verzeichnisse kannst du nur lesen, d.h. sie dir angucken. Der interne Speicher ist schnell gesichert, indem du ihn am PC öffnest und alles kopierst. Aber wie du selber weißt, sind da weder Einstellungen noch Apps inkl. deren Konfiguration enthalten.

Diese Daten liegen in Unterverzeichnissen von /data, die du als normaler User im System nicht einmal öffnen kannst. Sie werden dir nämlich gar nicht erst angezeigt.
Jetzt musst du verstehen, dass nicht du als User, sondern eigentlich die App, die du gerade benutzt, auf diese Verzeichnisse zugreifen möchte. Willst du also in einem Dateimanager das Verzeichnis /data/data (Appdaten aller installierten Apps) öffnen, muss dieser Dateimanager die geforderten Zugriffsrechte haben. Wenn nicht, dann kannst du das Verzeichnis auch nicht öffnen oder gar sehen.

Android fasst aber gleichzeitig auch alle Benutzerapps auf einer Ebene zusammen, die alle dieselben Rechte im System haben. Somit haben alle Benutzerapps entweder Zugriff auf bestimmte Verzeichnisse oder eben nicht. Bedeutet, wenn Backup App A keine komplette Sicherung aufgrund fehlender Zugriffsrechte erstellen kann, kann es auch Backup App B, C, D... nicht. Egal, wie viele du versuchst, keine wird es dann können.

Also kann der Hersteller von Dr. Fone nur das sichern, was auch jede andere beliebige App sichern kann. Und nein, man kann diese Zugriffsrechte nicht ändern, weil du nicht die Rechte dazu hast. Diese Rechte hat nur der User "root". Und um in einem linuxbasierten System zu User root zu wechseln, ist der Befehl su nötig, den es bei Android standardmäßig nicht gibt. Damit wären wir dann beim Thema "Wie kann ich mein Handy rooten". Dabei wird der Befehl su im System aktiviert.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

intho schrieb:
möglicht einfach ein komplettes Backup machen
Ist nicht möglich. Apps können/dürfen nicht auf Daten anderer Apps zugreifen. Somit können sie auch nicht gesichert werden. Dasselbe gilt für Geräteeinstellungen. Kein Zugriff möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

intho

Neues Mitglied
Ok, hört sich erstmal nicht so "schön" an. Was ich ja eigentlich "nur" brauche: Aktuellen Stand nach Werks-Reset wieder herstellen. Samsung hat scheinbar ein kostenfreies Tool, das sich zumindest für meine Laien-Kenntnisse so anhört: How to Back Up and Restore Android Devices on Computer [5 Solutions]

If you are looking forward to the 1-click tool to back up and restore your Android device to the computer, this Android backup and restore software - Samsung Backup and Restore, will achieve your aim. It is greatly good at do Android data backup and restoration, including contacts, text messages, call history, photos, videos, music, applications and documents.

Ist mit applications dann gemeint, dass gespeichert wird, welche Apps ich drauf habe und diese würden dann einfach "blank" wiederhergestellt, also so, als wenn ich sie manuell wieder frisch installieren würde oder darf ich davon ausgehen, dass auch alle Einstellungen und Daten mit gesichert und wieder hergestellt werden? (Sorry, falls ich noch etwas auf der Leitung stehen sollte)
 
I

intho

Neues Mitglied
Samsungs Tool ist nur scheinbar kostenfrei, es ist ein verstecktes Trial...

Andere Frage: Man kann in den Einstellungen auch festlegen, dass Einstellungen in der Google Cloud gesichert werden. Das ist vermutlich unverschlüsselt? Sonst wäre das für Programm-Einstellungen etc. ja auch ein guter Weg.
 
chrs267

chrs267

Dauergast
intho schrieb:
Einstellungen in der Google Cloud gesichert werden. Das ist vermutlich unverschlüsselt?
Soweit ich weiß ja. Aber wozu verschlüsseln? Weil Google mitlesen könnte?
 
I

intho

Neues Mitglied
Ja...
 
chrs267

chrs267

Dauergast
@intho Wer verwaltet die Geräteeinstellungen auf meinem Gerät? Android.
Wer verwaltet meine Apps? Google.

Was soll Google denn neues mitlesen?
 
I

intho

Neues Mitglied
Ok... ich denke immer: so wenig wie möglich, aber da ist was dran ;-)

Also sorgt diese Funktion von Google dafür, dass ich nach einem Wipe alle meine Apps inklusive App data und App Einstellungen wieder bekomme? Oder nur die Apps im "Rohzustand" wie nach dem frischen Download?
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Alternativ habe ich hier noch einen Hinweis gefunden, dass man mit dem Android Studio ein wirklich volles Backup OHNE ROOT ziehen kann, stimmt das? How to create a full backup of your Android device without root
 
Zuletzt bearbeitet:
chrs267

chrs267

Dauergast
intho schrieb:
volles Backup OHNE ROOT ziehen kann, stimmt das?
Nein, geht nicht. Der Artikel ist von 2015 und völlig veraltet.

intho schrieb:
Also sorgt diese Funktion von Google dafür, dass ich nach einem Wipe alle meine Apps inkl App data und App Einstellungen wieder bekomme?
Appdaten werden nur bei den Apps gesichert, die eine Sicherung laut Manifest zulassen. Der Entwickler muss es also zulassen. Das ist nicht bei jeder App so.
 
I

intho

Neues Mitglied
Wie frustrierend... zu dem adb backup habe ich hier dann auch mittlerweile noch weitere Infos gefunden, die eben dann auch aufzeigen, dass nicht alle Apps gesichert werden. Backup & Restore Android with ADB – Paul Ligocki

What gets restored?

  • Some Free Apps (NOT ALL)
What did not get restored?

  • Desktop Background
  • Icon Positions
  • WiFi Settings
  • Application Logins/State
 
I

intho

Neues Mitglied
Also bleibt nur *root* für ein wirkliches Backup?!?
Kann man ein Smartphone auch wieder "ent-root-en" ?
 
chrs267

chrs267

Dauergast
intho schrieb:
Also bleibt nur *root* für ein wirkliches Backup?!?
Root hat damit nicht unbedingt was zu tun. Root brauchst du, um im lfd. System auf alle Dateien und Ordner zugreifen zu können. Das ermöglicht dir zwar, alle Apps und deren Daten öffnen zu können und sie auch zu sichern. Aber für ein komplettes Backup der Firmware brauchst du nur einen offenen Bootloader und dann kannst du eine Custom Recovery flashen.

Öffnen/schließen des BL löscht all deine Daten. Daher kannst du nicht mal schnell hin und her springen, um Root oder vollen Zugriff zu erlangen.
 
I

intho

Neues Mitglied
Ich möchte mich nochmal ganz herzlich für die Hilfe bedanken, auch wenn ich noch keine ganz befriedigende Lösung gefunden habe. Ich schaue gerade nach einem Cloud-Dienst, der verschlüsselt und unkomprimiert die Familienfotos von den Smartphones direkt sichert. Da ist mir Google zu unsicher, ich habe Google Photos nicht aktiv. Ansonsten werde ich Xiaomi internes Backup auf SD testen und bei den gekauften Apps wohl auf interne Backups zurückgreifen müssen. Aber wenn die Einstellungen einmal stimmen, ändert man sie ja auch nicht wöchentlich...
 
Fulano

Fulano

Super-Moderator
Teammitglied
intho schrieb:
Ansonsten werde ich Xiaomi internes Backup auf SD testen
Beachte das die Daten auf der ext. SD bei Xiaomi nicht automatisch verschlüsselt sind. Auch eine integrierte Optionsauswahl, wie bei anderen Herstellern, ist bei Xiaomi nicht vorhanden.

Du musst also die dort abgelegten Daten selbst verschlüsseln. Dafür gibt es diverse Apps und Möglichkeiten.
Leider bei Xiaomi kein einfaches copy & paste systemseitig automatisch verschlüsselter Daten.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Datenrettung beim Redmi Note 10S trotz Bootloop möglich? Antworten Datum
2
9
0