Zugriff auf interne SD per USB klappt nicht

  • 15 Antworten
  • Neuster Beitrag
H

H4ml3t

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo!

Ich bin neu hier und grade frisch vom Galaxy i7500 (gaosp nightly) aufs Blade umgestiegen. Ich habe bis jetzt immer die passenden Antworten auf meine Fragen durch Suchen gefunden, aber jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende.

Ich versuche ganz einfach vom PC per USB nur auf die interne SD Karte zu zugreifen und es will mir nicht gelingen. Ich möchte gerne eine ander ROM flashen, aber ohne den zugriff komm ich natürlich nicht weiter. Die Interne SD wird einfach nicht angezeigt!


Was bisher geschah:

Ich habe das Schweizer Blade mit TFT. Derzeitig mit Originaler ROM.

Debugging ist aktiviert und beim Verbinden per USB gebe ich den Speicher frei (Leiste runterziehen und „Bereitstellen“ klicken).

Die externe SD wird ohne Probleme erkannt! Nur von der internen keine Spur!


PC mit Win7 64 bit und Netbook mit Win XP wurden getestet.
Treiber habe ich diverse ausprobiert und diese sind laut Windows auch korrekt installiert.

Ich habe einige Treiber von der Seite (Modaco) hier Probiert:

WinXP/7 ZTE Blade drivers and ADB - Android @ MoDaCo

aber das hat so auch nicht geklappt. Ich bin auch nicht in den „bootloader mode“ gekommen, beim versuch das Telefon über „Power + Lautstärke Up“ zu starten hängt sich mein Telefon nur auf.

Ich habe vor einigen Wochen das Blade von einem Freund am meinem PC angeschlossen und das klappte ohne Probleme (UK OLED).

Ich bin Ratlos und langsam echt genervt und verzweifelt!!!
Ich hoffe dass einer von euch noch eine Idee hat?!?!
Vielen Dank im voraus!

Gruß
H4ml3t


PS:
Worst case – Zur Not: lohnt es sich evtl. Linux auf dem Netbook zu Installieren. Könnte man dadurch das Problem umgehen? Das ist echt nur eine absolute Notlösung, da ich mit Linux so gar keine Erfahrung habe! Also die das soll die aller Letzte Lösung sein!
 
S

salsaholic

Experte
H4ml3t schrieb:
Die externe SD wird ohne Probleme erkannt! Nur von der internen keine Spur!
Ähm, das Blade kennt nur eine SD Karte - was meinst Du mit dem Satz?

H4ml3t schrieb:
PS:
Worst case – Zur Not: lohnt es sich evtl. Linux auf dem Netbook zu Installieren. Könnte man dadurch das Problem umgehen? Das ist echt nur eine absolute Notlösung, da ich mit Linux so gar keine Erfahrung habe! Also die das soll die aller Letzte Lösung sein!
Den Tipp hatte ich auch mal bei MoDaCo gelesen, wobei Du nichts installieren brauchst. Nimm einfach eine Live-CD und boote davon - dann brauchst Du am Rechner nichts zu verändern (es sei denn Du magst eh mal Linux installieren ;)).
Noch einfacher: Wenn's nur darum geht, die ZIP Datei für das Update auf die Karte zu schieben, nehme sie aus dem Telefon und schiebe sie in einen entsprechenden Kartenleser - die Originalkarte aus meinem Blade wurde sofort erkannt.
 
R

ric67

Stammgast
du könntest dir virtualbox und ubuntu installieren...
dann brauchst du nicht mit den treibern rumzuhühnern...
wenn du allerdings gar keinen plan von linux hast, lass es lieber und versuche nochmal die treiber mit angeschlossenem zte zu installieren.

virtualbox, also linux in einer vm würde auch gehen :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

H4ml3t

Neues Mitglied
Threadstarter
die treiber habe ich etliche male neu installiert. ich deinstalliere vor der neuinstallation immer die alten treiber über den gerätemanager. ist das genug, oder muss / kann man ihrgendwie sicher die ganzen alten treiber zu entfernen?

in linux bin ich absolut unerfahren, aber zur not fuchse ich mich da rein. der hinweis dass es auch ohne komplette installation von linux geht ist für alle fälle schon mal gut.

aber würde mich auch eher freuen, wenn es mit windows klappt. denkt ihr es ist definitiv ein treiber problem.?

mit extern meine ich die Micro SD.
Mit der internen meine ich den Speicher im Telefon. Da wo halt auch Android usw drauf ist. Ich möchte gerne eine neue ROM und dau benötige ich den USB zugang.

Teste jetzt mal Virtualbox.

Aber wenn noch ideen aufkommen wie ich das ganze auch einfach in Windows machen kann bitte her damit! Ich muss auch gestehen, dass ich zwar weiß wie ich die Rom unter Windows neu aufspiele, aber unter Linux ... KP... sind das die selben befehle?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
FelixL

FelixL

Ehrenmitglied
Warum brauchst du denn USB-Zugang zum internen Speicher?
Leg das Rom auf die SD-Karte und fertig. Und wundere dich nicht warum der interne Speicher nicht gemountet wird. Dieser Teil wird beim Galaxy auch nicht gemountet, oder warst du jemals in /system in deinem Explorer? :D

Nachschlag:
Ich bin auch nicht in den „bootloader mode“ gekommen, beim versuch das Telefon über „Power + Lautstärke Up“ zu starten hängt sich mein Telefon nur auf.
Lass mich raten, das Gerät bleibt bei einem grünen Androiden stehen? Das ist richtig so. Wenn es das macht ist es im Bootader-Modus...
Nach welcher Anleitung gehst du denn vor?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

H4ml3t

Neues Mitglied
Threadstarter
Also wenn ich mich richtig erinnere gehört die ROM in den Internen Speicher.


Aber davon abgehen denke ich, dass es Probleme beim „fastboot-Windows“ geben wird wenn ich über die cmd die recovery auf das Blade bekommen möchte und keinen USB Zugang zum internen Speicher habe?! bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege!

edit:
Oder kommt man beim Blade etwa nicht an den internenspeicher über den Win explorer ran? also beim Galaxy bin ich rein gekommen! und ich meine mich zu erinnern, dass ich das damals auch beim Blade von meinem Freund konnte...

edit:
fastboot reboot -- waiting for device --> also keine verbindung... leider
 
Zuletzt bearbeitet:
R

ric67

Stammgast
im prinzip dasselbe wie unter windows... also auf der kommandozeile.
./ vor dem befehl und gut ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
FelixL

FelixL

Ehrenmitglied
Okay, ich mach es mal ausführlicher.
Sowohl das Blade als auch das Galaxy haben einen internen Speicher, der dummerweise verschieden groß ist. Beim Blade liegen darauf die Partitionen für das Android-System (/system), für die Apps und ihre Daten (/data) und noch ein paar Bereiche die das System braucht (/recovery, z.B.). Beim Galaxy liegt auch alles drauf, was ich eben schon genannt habe, allerdings ist ein deutlich größerer Speicher verbaut, und die restlichen 6.5MB werden als "SD-Karte" gemountet, so das der Benutzer auf ihr Bilder, Musik oder was-auch-immer speichern kann. Dieser Teil, und nur dieser Teil ist über den Explorer einsehbar wenn man das Gerät normal über USB anschließt. Beim Blade ist gar nichts einsehbar wenn man keine SD-Karte einlegt.

Ich glaube du verwechselst einfach nur die Begriffe internen Speicher und interne SD-Karte. Beim flashen wird das ROM von der SD-Karte dann in den wirklichen internen Speicher übertragen. Beim Galaxy hieß es immer

- ROM über den Explorer auf die interne SD legen
- ins Recovery gehen
- flashen

Beim Blade legst du das ROM eben auf die externe SD, gehst ins Recovery, und flashst es :p

Falls dir irgendwo was unklar ist frag ruhig weiter, ich glaube du hast nur ein kleines Verständnisproblem.
 
H

H4ml3t

Neues Mitglied
Threadstarter
Danke erstmal!
Ja, da lag auf jedenfall schon mal ein Begriffsproblem vor. Mal sehen ob das jetzt alles Klappt! Wird jetzt getestet!
 
FelixL

FelixL

Ehrenmitglied
Viel Glück :)
 
R

ric67

Stammgast
Ja nee, für fastboot brauchst du schon einen treiber bzw. zugriff auf das telefon...
in den internen speicher flasht du das clockwork image via fastboot richtig soweit.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

H4ml3t

Neues Mitglied
Threadstarter
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
FelixL

FelixL

Ehrenmitglied
Bei welchem Schritt bist du denn? Hing es beim Aufspielen des Recovery oder später, beim Aufspielen des eigentlichen ROM?
 
kuemmeltuerk

kuemmeltuerk

Experte
Was für eine interne SD Karte?
Die ROMs kommen auf die Sd karte (2gb waren dabei) und gut is.
Den internen Speicher kannst du nur per Adb befehlen und Root explorer verwalten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

H4ml3t

Neues Mitglied
Threadstarter
Klappt super, FelixL! ROM ist drauf!
Perfekt! Neues Phone, neue Gewohnheiten!
Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
FelixL

FelixL

Ehrenmitglied
Kein Problem, gut zu hören das es noch geklappt hat :)
Manchmal ist alles einfacher als man denkt ;)
 
Ähnliche Themen - Zugriff auf interne SD per USB klappt nicht Antworten Datum
10
3
Oben Unten