Welchen DVB T ?

  • 9 Antworten
  • Neuster Beitrag
S

Schnorchel

Neues Mitglied
Threadstarter
Hoffe ich habs hier Richtig im Thema:rolleyes2:

Ich möchte für mein Acer A210 gerne eine DVBT Antenne kaufen .

Es wierd nämlich zimlich Langweilig wenn mann als LKW Fahrer während der vielen Wartezeiten nichts zum schauen hat:mad2:

Habe nun 2 Stück gefunden aber ich weiß wirklich nicht welche ich kaufen soll oder welche besser ist. Was meint ihr?
Hat jemand von euch Erfahrungen mit beiden gemacht ?

Elecom DVB-T Receiver für Android Geräte: Amazon.de: Computer & Zubehör

oder diese?

Elgato Tivizen kabelloser mobiler TV-Tuner für DVB-T: Amazon.de: Elektronik
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
ford0091

ford0091

Erfahrenes Mitglied
Wenn würde ich den Elecom nehmen, denn da kann man auch mal eine andere Antenne dran machen, gerade im LKW. Da macht sich eine Aussenantenne besser. (Mit Magnetfuss)
Aber ansonsten .... ich glaube viele haben damit einfach noch keine Erfahrungen gesammelt um einen Tipp abzugeben.

Gesendet von meinem LIFETAB_S9512 mit der Android-Hilfe.de App
 
U

u.k-f

Gast
BTW: Gibt es für Anrroiden geeignete Treiber/Betrachter Software? Ggf sollte das Vorhandensein von geeigneten Treiber oder die Kompatibilität mit generischen Treiber ein Teil der Auswahl-Kriterien sein.

Wenn Du es am Laufen hast, schreibe doch mal bitte, welche Hard- unt Software Du verwendest.

Grüsse Uwe
 
S

Schnorchel

Neues Mitglied
Threadstarter
OK Danke, werd mir das Ding dan mal bestellen und dann geb ich mal Erfahrungen hier ab
 
Spock

Spock

Erfahrenes Mitglied
u.k-f schrieb:
BTW: Gibt es für Anrroiden geeignete Treiber/Betrachter Software?
Die proprietäre App zur jeweiligen Hardware muss man sich im Play Store runterladen. Da kocht jeder Hersteller leider sein eigenes Süppchen.
Mag wohl daran liegen, daß die Broadcast Driver Architecture (BDA) von Microsoft ist und es deshalb keinen universellen DVB-Viewer für Android gibt mit dem dann alle DVB-T Sticks (die auf BDA aufbauen) auf Android laufen würden.

Habe nämlich auch den DVB-T Pinnacle Nanostick 73e fürs Netbook, der aber aus oben aufgeführten Softwaregründen nicht mit Android funktioniert.


Nachtrag:
Habe gerade folgendes gefunden:

xbmc für android: http://xbmc.org/download/
plugin für den recording service: http://forum.xbmc.or....php?tid=140645

Vielleicht kann man damit jeden DVB-Stick betreiben. Werdes bei Gelegenheit mal ausprobieren.


Gruß
Spock
 
Zuletzt bearbeitet:
U

u.k-f

Gast
Das ist aber nur ein Client für eine PC basierten DVBServer Lösung -> Wenn ich im Urlaub keinen (schneller als GPRS) Zugriff auf meine Heiminfrastruktur habe (Da läuft bei mir 4theRecord auf einem MiniPc) hilft mir das leider nicht weiter...

Grüsse Uwe
 
Spock

Spock

Erfahrenes Mitglied
Ja richtig. Habs gestern Abend getestet. XBMC erkennt keine DVB-Sticks und die Add-ons sind Remote-Clients.

Gruß
Spock
 
T

Tobias Claren

Erfahrenes Mitglied
Hallo.

Ich habe vergessen und nicht wiedergefunden, wie der USB-Stick bzw. der Hersteller heißt, der auch an Android-Geräten funktioniert.
Kein spezielles Gerät für ein Tablet/Smartphone, ein einfacher USB-Stick.
Und weil der gleiche Hersteller auch die Stecklösung für evtl. den Samsung-Anschluss verkauft, funktioniert der normale USB-Stick auch am Android-Gerät (weil gleicher Chip).
Kann sich da noch jemand dran erinnern?
 
Zuletzt bearbeitet:
Nebelglocke

Nebelglocke

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich benutze ein eye tv micro von elgato, Windows, Mac, Android, zuletzt aber leider noch nicht Linux. WARNUNG, zumindest mein Gerät von vor etwa anderthalb Jahren, und meiner Meinung nach viele zeitgleiche Geräte, wies einen schweren Konstruktionsfehler auf: die mechanische Last auf den USB-micro-Stecker wurde NUR von den verlöteten SMD-Pins getragen, somit waren fast sofortige Wackelkontakte und Ausfälle logisch. Pins nachgelötet und Kragen des USB-Steckers mit 2k-Kleber mit der Platine verklebt, paßt immer noch in das Gehäuse und läuft seitdem großartig.
 
Oben Unten