Maximaler Ladestrom HTC ONE M7

  • 2 Antworten
  • Neuster Beitrag
P

purewhite

Neues Mitglied
Threadstarter
Servus Leutz

Bin heute beim stöbern im Geschäft auf ein 220V->USB-Netzteil gestoßen , dass 2 Ampere am Ausgang liefert.

Die Stannis haben ja alle so 1 Ampere.

Das ist also schon ungewöhnlich hoch , andererseits ist es verlockend , da die
2500mAh des htc one m7 damit in 1¼ h voll geladen wären.


Daher die Frage hier, ob jemand da ist , der sich zutraut / Fachkenntnis hat, dazu was zu sagen ?


Bin auf die sich im Verlaufe des Threads entwickelnden Erkenntnisse gespannt. :drool:
 
B

Blackout4

Fortgeschrittenes Mitglied
ich kann mir nicht vorstellen, dass das dem akku sonderlich gut tut:winki:
 
ferchi

ferchi

Ehrenmitglied
Naja das HTC One hat einen Lithium-Polymer-Akkumulator, also eine Bauart des Lithium-Ionen-Akkumulators.

Generell ist es dem Akku ziemlich egal ob er mit 2A oder mit 1A geladen wird in der konstant-I Phase. Wichtig ist nur, das die Spannungsobergrenze von 4,2 Volt nicht überschritten wird. Und genau das ist bei vielen "Billig-Ladekabeln" das Problem.

Der Akku wird in 2 Phasen geladen. Der konstant-I Phase (I für Stromstärke) und der konstant-U Phase (U für Spannung). Der Akku wird von 0% auf ca. 80%(Der Handyanzeige) in der konstant-I Phase geladen mit maximaler Spannung(4,0-4,2V). Die restlichen % dann langsamer in der konstant-U Phase mit minimaler Stromstärke.

Hier begehen schlechte Ladekabel die mit "schneller Ladung" werben den Fehler und ziehen die konstant-I Phase in die länge, überschreiten die maximale Spannung und/oder noch schlimmer laden in der konstant-U Phase mit zu hoher Spannung und/oder setzen die konstant-U Phase zu spät an.

Sollte das Ladekabel für Lithium-Ionen oder noch besser Lithium-Polymer-Akkus vorgesehen sein und kein billig Produkt, solltest du mit dem Ladekabel auch das One laden können.
Abschließend möchte ich noch sagen, dass mir persönlich die Ladegeschwindigkeit des Ones mit original Ladekabel ausreicht und ich einfach kein unnötiges Risiko eingehen möchte. Außerdem lade ich sowieso den Akku immer nur in so 30-40% Ladezyklen. Das ist nämlich mit Abstand am gesündesten für den Akku. Von 0 auf 100 wird bei mir nicht geladen ;)

EDIT: Einen super Thread zu diesem Thema findest du übrigens hier.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten