Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Ist das beiliegende Warp Ladegerät (30W) geeignet für USB-C Power Banks?

  • 8 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ist das beiliegende Warp Ladegerät (30W) geeignet für USB-C Power Banks? im Zubehör für OnePlus 7 / OnePlus 7 Pro im Bereich OnePlus 7 / OnePlus 7 Pro Forum.
T

Tom5200

Neues Mitglied
Destination86

Destination86

Experte
Ich habe mir eine PD Powerbank von Anker gekauft und habe es jetzt 2x mit dem Ladegerät vom OnePlus 7 Pro aufgeladen. Jedoch dauert es die angegebenen 9 Stunden zum aufladen. Wenn man will, das die Powerbank im nur 3 Stunden vollständig aufgeladen wird, muss man sich ein PD Ladegerät dazukaufen.

Nachtrag:
Habe soeben das Nintendo Switch Ladegerät zum aufladen benutzt bzw. getestet und tatsächlich hat es damit etwa "nur" 3Std. gedauert.
 
Zuletzt bearbeitet:
TimeTurn

TimeTurn

Inventar
Normale Powerbanks liefern maximal 5V/3A per USB-C, also 15 Watt. Ist aber dennoch deutlich schneller als Standard USB-A. Hab selbst eine 20000mAh USB-C PowerBank hier rumliegen, da das ein großer Klopper ist, benutze ich die aber nur im Urlaub.
 
Destination86

Destination86

Experte
Die was ich habe, liefert per USB-A 12 Watt und per USB-C 18 Watt.
Siehe Foto zum Vergleich:
Links -- Anker 20100mAh ohne PD
Mitte: -- Anker 10000mAh mit PD
Rechts: OnePlus 7 Pro Netzteil
 

Anhänge

T

Tom5200

Neues Mitglied
Im Grunde genommen zielt meine Ausgangsfrage daraufhin, ob der weiße Warp Charger sich wie ein 18W PD-Ladegerät verhält, wenn er an eine Powerbank mit USB-C PD Eingang gehängt wird. Dann bräuchte ich mir nicht extra ein PD-Ladegerät kaufen. Wenn er nur an dem alten USB-A (10-12W) funktioniert, dann würde ich mir doch noch ein gutes PD-Ladegerät holen.

Die OnePlus 7 Telefone haben ja als Fallback kein QuickCharge, aber dafür einen PD 15W Eingang. Die Frage ist, ob der Warp Charger auch einen PD 15W Output hat, wenn er an Fremdgeräten mit USB-C PD Eingang zum Aufladen angeschlossen wird.

Die mittlere Anker Power Bank sieht doch schon mal ganz aus. Es ist wohl dieses Modell mit dem korrekten Gewicht 240g:
Anker PowerCore 10000 PD Redux
 
Zuletzt bearbeitet:
Destination86

Destination86

Experte
@Tom5200
Die Frage habe ich dir schon im #2 Post beantwortet, aber nochmal:

Leider verhält sich der weisse WarpCharger des OnePlus 7 Pro NICHT als 18 Watt PD Charger. Habe damit 2x die Anker PowerCore 10000 PD Redux von Anker aufgeladen und beide Male hat es ca. 9 Stunden geladen.

Solltest du aber einen Nintendo Switch zuhause haben, kannst du mit dem mitgelieferten Netzteil der Switch die Powerbank innerhalb von etwa 3 Stunden aufladen.

Ja, richtig. Bei der mittleren Powerbank handelt es sich um die von dir beschriebene Powerbank. Schön handlich für diese mAh Menge. Und rechts daneben der WarpCharger als Grössenvergleich.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tom5200

Neues Mitglied
Danke, ich hab vorsichtshalber noch mal nachgefragt, weil in #2 für mich nicht klar ersichtlich war, ob du tatsächlich beide Eingänge an der Powerbank getestet hast. Jetzt ist es geklärt.
 
Destination86

Destination86

Experte
Stimmt, hätte ich genauer beschreiben können, sorry.
Meine nur den USB-C Ausgang. Dieser liefert 18 Watt.
Der USB-A Ausgang 12 Watt.
 
T

Tom5200

Neues Mitglied
Übigens ich hab mich jetzt auch für die "kleine" Anker 18W Powerbank und für das Aukey PA-D5 60W Ladeteil (ein gutes 100W gibt es leider in Deutschland noch nicht zu kaufen), nachdem ich mich über PD-Ladegeräte z. B. hier informiert habe:

USB-C PD-Ladegeräte 18W, 60W, 100W (04-2020)
 
Ähnliche Themen - Ist das beiliegende Warp Ladegerät (30W) geeignet für USB-C Power Banks? Antworten Datum
3