[How-To] Reines USB-Ladekabel basteln

  • 38 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [How-To] Reines USB-Ladekabel basteln im Zubehör für Samsung Galaxy S im Bereich Samsung Galaxy S (I9000) Forum.
sirnoname

sirnoname

Fortgeschrittenes Mitglied
Selbst mein 500mA Netzteil hat eine direkte Verbindung das ein Kabel damit zum Schnelllader macht, ist von LG.
 
H

Hunter9037

Neues Mitglied
Hi,

ich habe eine Billig Docking Station für mein HTC One X zu Weihnachten bekommen bei der das Handy leider nicht in den Dockingmodus geht (ich meine nicht den Car Dockingmodus).

Ich habe sie aus neugierde einfach mal geöffnet und im inneren ist eigendlich alles ganz simpel aufgebaut. Es gibt insgesammt 5 Kabel, 4 kleinere die in einem Gummischlauch mit Metall gewebe sind und ein dickeres dass der Gummischlauch ist, also das Metallgewebe ist verlötet oO.

Weiß jemand von euch wo ich welchen Wiederstand zwischen setzen muss damit ich in den gewünschten Dockingmodus komme?

Die Kabel sind (von Links nach Rechts) Rot, Weiß, Gelb, Schwarz.
 
M

Mustang80

Erfahrenes Mitglied
Miss mal, ob du zwischen Rot und schwarz 5V DC hast. Wenn ja, dann muss der Widerstand zwischen Geld und weiß.

Ansonsten ka, deine Beschreibung ist sehr dürftig.
 
H

Hunter9037

Neues Mitglied
Wie groß muss der Wiederstand denn sein damit ich anstatt wie in der Anleitung beschrieben in den Cardocking Mode sondern in den normalen Docking Mode komme?

Was fehlt dir denn an meiner Beschreibung? Könnte ja sonst noch was nachtragen, wüsste aber nicht was^^

Habe mal nen Parr Bilder gemacht.
http://imageshack.us/a/img801/17/imag0238ky.jpg
http://imageshack.us/a/img21/1011/imag0237fa.jpg
http://imageshack.us/a/img685/8418/imag0236dq.jpg
http://imageshack.us/a/img339/6458/imag0234ky.jpg
http://imageshack.us/a/img809/8582/imag0233q.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mustang80

Erfahrenes Mitglied
Ich habe einen 100 Ohm Widerstand reingelötet. Sofern ichs noch richtig im Kopf haben, geht alles zwischen 0 und 200 Ohm.
Für den Cardocking Mode waren es doch 620kOhm...

Hast du schonmal nachgemessen, wie ich geschrieben habe?

Kannst ja auch mal zwischen Gelb und Weiß messen, ob du da einen Widerstand messen kannst.
 
H

Hunter9037

Neues Mitglied
Durchgemessen habe ich die Kabel jetzt, Rot und Schwarz sind die mit dem Strom
aber wenn ich den Wiederstand dazwischen löte muss es dann an dem Teil sein das ins Handy kommt und zwar dann zwischen das weiße und gelbe Kabel?

Kann ich den Wiederstand direkt an die Kontakte löten? Die + und - Daten Kabel brauche ich dann ja eigendlich nicht mehr oder?
Würde gerne das Handy noch an den PC anschließen aber das geht dann ja wohl nicht mehr richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hunter9037

Neues Mitglied
Müsste es nicht so sein das wenn ich die 2 Daten Kontakte mit einem Schraubenzieher überbrücke er auch in den Docking Modus wechselt?

Das tut er eben nicht, zudem habe ich zwischen dem Roten Plus Kabel und dem Schwarzen dickeren Kabel die Höchste Voltzahl und zwar 9V wo hingegen zwischen Rot und dem kleinen Schwarz die 5V sind.
 
E

EpoX2603

Gast
Kann einer mir (Elektrolaie) mal sagen, was der Unterschied zwischen dem 100Ohm Widerstand und keinem Widerstand (Kurzschluss) ist ? Und ob man das auch an der USB-Buchse modden kann ?

Und ob das (A) bei jedem Handy klappt und (B) nichts kaputt macht also kann ich das auf dauer ohne Gefahr nutzen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
KickSomeAZZ

KickSomeAZZ

Erfahrenes Mitglied
Hallo wannaberoot,

vielen Dank für deine tolle Anleitung! Ich hatte nämlich auch das Problem, dass ich mit meinem GNx während Navibenutzung mit voller Bildschirmhelligkeit das Gerät trotz HAMA Ladekabel mit angeblichen 1000 mAh den Akku langsam, aber stetig raubte. Unwissend bestellte ich mir erst ein Muvit 2100 mAh Kfz Netzteil, aber: gleiches Problem! So stieß ich auf diese Seite, las die AC / USB Ladethematik und machte mich nun daran, das Muvit Kabel mit einem Micro USB Datenkabel zu verheiraten.

Dabei habe ich mich an deine Anleitung gehalten, habe aber aufgrund meiner ständigen Ungeduld auf das Löten verzichtet und mit Schrumpfschläuchen alleine die Verbindung zwischen den verdrillten Kabeln "gesichert". Dafür habe ich mehrere Schrumpfschlauchlagen über die finale Kabelverbindung geworfen, ich hoffe, das reicht ;-) die Zeit wird zeigen, ob ich dann irgendwann es nochmal "richtig" machen muss, weil die bisherige Lösung den Geist aufgegeben hat. Ach ja, auf den Widerstand habe ich (ebenfalls wegen des Verzichts auf Löten) auch weggelassen und die beiden D+ D- Kontakte direkt verdrillt.

Jedenfalls: Es funktioniert! Das GNx zeigt nun endlich (AC) an und während meines Schnelltests im Auto gerade lud sich das Gerät innerhalb von 2 Minuten um 3 % auf - bei permanent eingeschaltetem Bildschirm, allerdings ohne laufendes Navigon. Heute nachmittag steht noch eine längere Fahrt an, da teste ich es ausführlicher.

Nochmals: vielen Dank für deine Anleitung! Ohne die hätte ich es nicht gewagt und bis jetzt bin ich hoch zufrieden. Kompliment auch für die detailreiche Ausführung und Bebilderung - so schafft es jeder!

Beste Grüße

KickSomeAZZ
 
A

Aquadukt

Neues Mitglied
Hallo Zusammen,

ich habe auch versucht die volle Ladeleistung für mein Handy über ein wie hier beschriebenes umgebautes Ladekabel zu bekommen. Leider hatte es aber zuerst nicht funktioniert, obwohl ich eigentlich alles richtig gemacht hatte.

Nach ein paar Versuchen habe ich rausgefunden, das mein Handy scheinbar den Spannungsabfall der Leitung misst. Um so mehr Strom durch eine Leitung fließt, um so weniger Spannung kommt am anderen Ende an. Dies kann nur durch entsprechend wenig Strom oder eine dickere (Kupferquerschnitt) oder kürzere Leitung verhindert werden. Wenn also das USB Kabel zu dünn ist, entsteht bei hohem Ladestrom ein entsprechend großer Spannungsabfall welchen das Handy misst und den Ladestrom entsprechend zurückschaltet. Ich habe das verwendete USB Kabel nun wie hier beschrieben umgebaut und zudem noch in der Länge mehr als halbiert. Nun funktioniert es.
 
Peinerpegasus

Peinerpegasus

Erfahrenes Mitglied
Hat schon jemand einen Weg Gefunden das Selbe mit einen USB 3 Kabel zu machen wie vom Note 3/4.
Weil das mit den Datenleitung Kurzschließen Funktionniert nicht.
Weil dann Zeigt es Zwar AC an aber Am meinen Akkupack (2A Port) und Selbst am Original Charger wird so nur mit 1200mAh Geladen.
Nur gut das ich sowieso heute ein Neues Datenkabel bekommen habe deswegen kann ich am Alten Rumbasteln.
 
punktpunktpunkt

punktpunktpunkt

Fortgeschrittenes Mitglied
Tolle Anleitung!!!!

Genau das, was ich gesucht habe!


:thumbsup::thumbsup::thumbsup:
 
L

Lubawka

Fortgeschrittenes Mitglied
Gelten die =<200 auch für 2000mhA ? Damit S4 auch ladet
 
J

JoergFl

Neues Mitglied
Nein, der schnelllademodus des samsung klappt nur mit dem originalen 9volt ladegerät.
Ich habe einen messadapter, der zeigt maximal 1,6 A mit 5 v an.beim note 4 und note 10.1. Am 2 A universal ladegerät.

Gruß Jörg
 
edlover

edlover

Lexikon
1,6A bei 2A Ladegerät?! Naja je nachdem wann du misst. Er fährt ja den Strom runter um so voller der Akku ist ;)
 
J

JoergFl

Neues Mitglied
Tja, aber mehr als 1,6A geht nicht. Bei beiden Geräten.
Deshalb meine suche hier in den Foren...
Natürlich bei leeren Akkus und maximaler stromaufnahme ;-)
 
J

jotapatalk1

Neues Mitglied
Ich habe die gleiche Beobachtung gemacht wie @Aquakadut.
Das Samsung Note 8 regelt den Ladestrom nach dem Leitungswiderstand des USB-Kabels.

Ich schneide beide Stecker auf 10cm Länge ab und löte ein 2 adriges Kabel mit 0,75qcm dazwischen, zusätzlich löte ich die Datenleitungen zusammen.
So lade ich mit 1,5A auch bei einem Kabel mit ca. 1,3m.

Ich habe mal den Spannungsabfall an einem 50cm Kabel gemessen bei 5V/1A und da fallen 0,5V ab.

Wenn man einem Meßgerät zwischen Netzteil und Handy kann man gut beobachten, wie der Strom erst hoch geht und dann wieder runter.
Der Unterschied ist umso größer je schlechter die Leitungsqualität ist.

Im Grunde ist für mich das Laden über den USB Anschluss eine Fehlkonstruktion, weil mechanisch zu schwach und zweitens kann man sich die USB Buchse durch das ständige Ein- und Ausstecken schnell schrotten.
 
edlover

edlover

Lexikon
Zur Beobachtung kann ich auch die App empfehlen>>>

https://play.google.com/store/apps/details?id=ccc71.bmw&hl=de

Die Angaben scheinen nach meiner Beobachtung ganz gut zu stimmen. Kommt auf die Abtastrate an.Kann man einstellen bis 10 sekundengenau oder sogar mehr. geht natürlich auf den Akku.(ist aber verschmerzlich) Aber man sieht es hier auch sehr schön via Diagramm, Tabelle etc
 
I

ich656

Neues Mitglied
Servus zusammen, ich hab das ganze auch vor, nur im KFZ USB Adapter intern.

Würde es gehen wenn ich die eingekreisten Widerstände entferne und die zwei Mittleren Pins mit einem Widerstand überbrücke?
Hätte das ganze Nachteile für andere Geräte die ich dann mit dem Adapter laden würde?
20160731_094130-1.jpg